Vibrationen ab 110kmh im f13

  • Hallo, ich bin neu hier im Forum mit meinem 640d f13 Heckantrieb von 2012.

    Der 6er vibriert beim gastgeben ab ca. 110kmh, am stärksten zwischen 120 und 130kmh. Im Schubbetrieb auch spürbar, aber in Getriebestellung N sind die Vibrationen quasi weg. Das Problem ist also lastabhängig. Spurplatten und Sommerteifen+Felgen kann ich ausschließen, da ich mit den Winterreifen das selbe Problem habe. Meine Vermutung liegt aktuell bei dem Kardanwellenlager.

    Ich werde weiter berichten für Leute mit dem selben Problem, da diese Fahrzeuge langsam für Schrauber Finanzierbar werden.

  • Hallo,

    Ich denke auch das es im Antriebsstrang liegt.

    Evtl aber auch mal die Motor bzw. Hydrolager checken. Die Antriebswellen würde ich auch mal überprüfen, hatte ich auch schonmal, jetzt nicht am 6er aber bei F10, da hat sich hinten links die Antriebswelle bei Last ,verzogen‘ bzw hatte einen kleinen Schlag.


    Gruß Chris

  • Hallo,

    Ich denke auch das es im Antriebsstrang liegt.

    Evtl aber auch mal die Motor bzw. Hydrolager checken. Die Antriebswellen würde ich auch mal überprüfen, hatte ich auch schonmal, jetzt nicht am 6er aber bei F10, da hat sich hinten links die Antriebswelle bei Last ,verzogen‘ bzw hatte einen kleinen Schlag.


    Gruß Chris

    Nächste Woche kommt er auf die Bühne, die Antriebswellen lassen sich schwer checken, ich lag schon drunter aber es ist kein „Spiel“ zu spüren. Die Motorlager checke ich noch, kann ich mir aber schwer vorstellen, da die Vibrationen auch im Schubbetrieb auftreten.

    Auf jeden Fall vielen Dank für die Tipps!

  • Hallo,


    ich habe mit meinem F13 650ix aus BJ 2011 genau das gleiche Problem. Sowohl mit Winter- als auch mit Sommerreifen. Reifen und Räder sind perfekt gewuchtet und gehuntert.

    Ich habe bereits diverse Dinge angestellt, nichts hilft.


    Interessant ist, dass die Vibrationen immer stärker werden, je wärmer es aussen, bzw. das Fahrzeug ist. Nach einer kurzen Vollgasfahrt, ist das Vibrieren besonders stark.


    Ich habe mir für rund 100 Euro eine Software gekauft (Vibration Diagnosis for Cars and Trucks with the NVH App (vibratesoftware.com) welche Vibrationen anhand ihrer Frequenz zuordnen kann, so lässt sich herausfinden, ob die Vibrationen durch ein Bauteil entstehen, welche sich mit Rad-, Motor. oder Kardanwellendrehzahl drehen. Ich habe die Analyse mal angehängt.


    Bei mir entstehen die Vibrationen durch ein Bauteil, welches sich mit Raddrehzahl dreht. Dies könnten ausser den Rädern zum Beispiel folgende Bauteile sein: Radlager, Abtriebswellen, Differential. Leider würde der Zusammenhang mit Wärme bzw. Erwärmung stark für das Diff sprechen. (Radlager und Abtriebswellen sind bereits neu)


    Ich würde mich gerne mit Dir weiter zum Thema austauschen!


    VG


    Simon

  • Hallo, ich habe mir das Fahrzeug jetzt mal von unten angesehen. Das Lager der Antriebswelle hat meiner Meinung nach zu viel spiel, ca 2mm in jede Richtung. Ein Video kann man hier leider nicht einfühgen. Ich werde ein neues bestellen und einbauen, die Hardyscheiben sind auch gerissen. Die kommen auch neu! Ich melde mich wenn ich die Teile getauscht habe.

    Vielleicht checkst du das Lager auch mal, Drehzahl ist ja proportional zur Raddrezahl.

    Bei deinem Diff könntest du das Öl wechseln mit einer höheren Viskosität.


    Mit freundlichen Grüßen

    Aron

  • Ich habe hier mal aufgeräumt.


    Ansonsten gilt eigentlich wie immer. Wenn es Probleme mit Usern gibt --> Moderationsmeldung nutzen und nicht öffentlich austragen.


    Das Forum hat eine hervorragende Blockierversion von Trollen. Benutzerprofil - Auf den Kopf klicken -> Blockieren. Kann man nach Wunsch einstellen (Beiträge / Konversationen)


    Generell: Sachliche Diskussionen gerne. Persönliches per Konversation austragen. Das interessiert die Öffentlichkeit in der Regel nicht