Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 262.

  • Hat geklappt !

  • Es hat geklappt ! Wenn man den Motor für die Feststellbremse abmacht, kann man den Antrieb mit einem Tor oder Inbus zurück drehen, das ist eine Not entriegeln für den Kolben... Ich habe es mit einem Tor zurück gedreht und dann fährt der Kolben sauber ein !!! Wunderbar ! Allerdings klappt jetzt der Reset nicht Habe hier gelesen, dass da viele Probleme mit haben, neuer Sensor wurde verbaut, gibts da noch nen Geheimtrick ?

  • Es hat geklappt ! Ich habe es mit einem Tor zurück gedreht und dann fährt der Kolben sauber ein !!! Wunderbar ! Allerdings klappt jetzt der Reset nicht Habe hier gelesen, dass da viele Probleme mit haben, neuer Sensor wurde verbaut, gibts da noch nen Geheimtrick ?

  • Das hat mit der aktuellen Frage nichts zu tun, das normale zurückstellen funktioniert ohne Probleme auch mit na normalen Zwinge. Teilweise sogar per Hand. Allerdings stoppt der Zylinder vor dem Ende und lässt sich selbst mit maximal Druck nicht weite rein fahren, da der innere Zylinder scheinbar nicht 100% zurück gefahren ist. Das liegt aber daran, dass die elektronische Ansteuerung über Rheingold scheinbar nicht wirklich geklappt hat... eigentlich ziemlich blöd, da das ja schon die originale S…

  • SUPER DANKE ! Das hört sich viel versprechend an ! Weißt du welcher Inbus passt ? Ab hatten wir den Motor schon, allerdings lies sich das Rädchen mit der Zange nicht drehen, an Inbus haben wir nicht gedacht...

  • So kenn ich das auch, aber ich bekomme ihn zum verrecken nicht rein das blöde teil ! Auf der rechten Seite ist es genau das selbe ! das kann ja kein Zufall sein ?!

  • Ja sogar über Rheingold, ich weiß nur nicht ob ich den Trick mit der 9V Batterie vielleicht noch mehr rein gefahren bekomme ?!

  • So kenn ich es auch, leider ist es diesmal anders

  • ich will da jetzt auch nicht nen mm auf jedem Belag weg nehmen... das ist irgendwie der falsche Weg.

  • Das mit dem Hammer haben wir probiert, das ist am Ende so verkeilt dass nichts mehr geht. Ich habe jetzt auch die rechte Seite ausprobiert Gleiches Spiel. Beläge wurden gerade mit anderen verglichen, auch für den 520, die dicke ist gleich... ich versteh es nicht...

  • Der war offen, wäre wenn übergelaufen, ist aber nicht gewesen

  • Er geht aber nicht weiter, warum weiß ich nicht, wenn es Tipps gibt immer her damit.. Den Kolben drehen und dann weiter rein pressen geht nicht, hab beide Richtungen versucht, auch mit der Elektronik abgebaut geht nichts.

  • Vom Aussehen komplett gleich, die Beläge passen auch einwandfrei in die Führung...

  • 200000km

    dmann - - Werkstattecke & Einbau Tipps & Tricks

    Beitrag

    Bevor das Öl vom Differential platt ist, musst du mehr als 200.000km fahren, da kommt ja kein Dreck rein und wenn das Material nicht von Anfang an kaputt war, wird es auch keinen abrieb geben...

  • Servus, ich habe mich hier an die Anleitung gehalten bzw. mit Rheingold alles gemacht. PROBLEM! Mein Sattel passt nicht auf die neuen Beläge, ich habe keine Ahnung warum, eventuell ist der Kolben nicht richtig eingefahren... Im Anhang befindet sich ein Foto. Hatte sowas schonmal jemand ? Der Versuch den Kolben zu drehen und damit mehr Platz zu haben ist fehlgeschlagen, da bewegt sich garnix. Es fehlt gefühlt nur 1mm. Die Bremsklötze sind von ATE, auf der Verpackung steht F11, daher geh ich davo…

  • Servus, ich habe mich hier an die Anleitung gehalten bzw. mit Rheingold alles gemacht. PROBLEM! Mein Sattel passt nicht auf die neuen Beläge, ich habe keine Ahnung warum, eventuell ist der Kolben nicht richtig eingefahren... Im Anhang befindet sich ein Foto. Hatte sowas schonmal jemand ? Der Versuch den Kolben zu drehen und damit mehr Platz zu haben ist fehlgeschlagen, da bewegt sich garnix. Es fehlt gefühlt nur 1mm. Die Bremsklötze sind von ATE, auf der Verpackung steht F11, daher geh ich davo…

  • Das wäre zumindest als Ergebnis auch meine Vermutung, wobei ich es nicht verstehe, die Technik ist ja jetzt nicht so krass, dafür die Erfahrung mit den Schlüsseln aber groß genug dass nicht nach 3 Jahren irgendwelche Sachen durchbrennen ! Aber ohne das durch zumessen wird es vermutlich kein Ergebnis geben

  • Hatte das Problem auch, ich habe mal den Schlüssel getauscht, seit dem ist ruhe... Ich vermute der Schlüssel hat mal Wasser gesehen oder so.

  • Esys Launcher / psdzdata

    dmann - - F10 F11 - Allgemeine Themen

    Beitrag

    Um das hier mal aufzulösen: Die aktuelle Launcher Pro Version läuft/lief nur bis 31.12.2017. Seit diesem Datum kann der Launcher nicht mehr öffnen und is Softwareseitig auch so programmiert, dass ein Rückstellen des Datums nichts ändert. Lösung wäre die kostenpflichtige neue 3.x Version über Tokenmaster zu beziehen (wird sehr lange dauern), da er vermutlich 10000000 Anfragen hat. Esys Plus wäre noch ne Möglichkeit, das ist im Endeffekt der Launcher

  • Die Frage ist ja nicht: Kann ich mir das leisten ? Sondern: Will ich mir das leisten ? Die ausgehende Frage hier lautet bei mir: Will ich es mir leisten das Geld jemandem zu geben (und zwar doppelt so viel, wie wenn man es selbst macht, WENN MAN KANN!) statt es selber zu machen. Wenn ich will mach ich alles beim Händler oder Partner, ich mache es aber gerne selber, weil ich a) das Wissen dazu habe b) ich auch Spaß daran habe und mir Teile und Wissen gerne aneigne (Rennbereich seit ich 16 Jahre …