Kulanz beim F10/11

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • basti55 schrieb:

      Wahnsinn was alles bei Kulanz zum Teil übernommen wird und zum Teil nicht, Leider gibt es da keine Regel oder Maßstäbe wo man sich richten kann, daher ist es eigentlich ein Glücksspiel.

      Genau so ist es . Überzeugen ist alles ... :thumbsup:
      ""
    • Bei meinem 550i war
      1. kurz nach dem auf die Sitzheizung Beifahrersitz defekt. Abwicklung hat komplett meine Werkstatt gemacht (Fahrzeug in Köln gekauft, Werkstatt in Büdingen 2 versch. Händler) und alle kosten wurden übernommen
      2. Manschette an der Lenkung kaputt - tausch auf Kulanz nicht möglich, keine Ahnung warum, hat mich schon sehr geärgert
      3. Läuft momentan - Rost unter den hinteren Zierleisten bds. an den Hecktüren - direkter Kontakt mit BMW Kundenbetreuung, bisher kein Ergebnis
      4. Getriebefehler, heute aufgetreten und auch sofort an den BMW Kundenservice geschrieben - Ergebnis offen

      Alles in allem ist das ganze für gerade einmal 7 Monate ne ganze Menge und das nervt mich schon gewaltig... so viele Probleme hatte ich in vorhergehenden 6 Jahren Opel Astra zusammen nicht.

      Der schnellste Physiotherapeut Deutschlands :D

      physiotherapie-bossert.de/

    • Also ich habe meinen F10 seit 8 Monaten und war schon 3 mal in der Werkstatt...langsam nervts aber!!!

      Hier mal die Auflistung:

      1. ca. 3 Wochen nach Kauf (Nov. 2014) bei ca. 82.000 km - Getriebe schaltete zu ruckelig/hart zwischen den einzelnen Gängen, insb. die ersten 3 ---> hier wurden die Adaptionswerte zurückgesetzt und Getriebe-Software "neu" aufgespielt - Fehler behoben - Kulanz 100%...

      2. im März 2015 - Km-Stand ca. 89.000 - Motor ruckelte im Stand stark - Injektorenreihe getauscht, d.h. Zylinder 2 4 6...Kulanz 100%...

      3. Juni 2015 (Auto steht bis morgen in der Werkstatt) - Km-Stand ca. 94.000 - Motor ruckelte ganz wenig im Stand - weitere Injektorenreihe getauscht, d.h. Zylinder 1 3 5...Kulanz 100%...

      Ich bin mit dem Fahrzeug eigentlich zufrieden, wenn nicht die ständigen Werkstatt-Aufenthalte wären... :thumbdown:

    • Hallo zusammen.

      Auch wenn mein F10 noch nicht so alt ist (EZ 04/2013 bzw. Baujahr 03/2013) sind außerplanmäßige Werkstattbesuche schon viel vorgekommen.

      Bei nicht mal 34TKm kompletter Motorschaden - kompletter ATM auf Garantie.
      BMW schuldet mir bis heute die Begründung warum bei sachgemäßer Benutzung (und immer streng Warmfahren) der totale Motorschaden passieren kann.
      Die reparierende BMW Werkstatt gab mir zur (offiziellen) Angabe, daß das Pleullager kaputt war (und das bei nicht mal 34TKm und nach erst 500 KM Inspektion???) - und ganz leise gesagt, eine Spänebildung im Turbolader wäre gefunden worden (???).

      Vor Motorschaden Klopfen im Lenkrad wegen Integral-Aktivlenkung - Austausch Lenkgetriebe auf Garantie - bringt keinen Dauererfolg. Nun klopft es wieder.
      BMW verspricht Besserung durch Software-Update. Problem gemeldet noch unter Garantie, die Umsetzung sollte erst im kommenden Juli sein.
      Mal schauen wie es abläuft.

      Seit neuestem Flattern beim Bremsen - lt. Freundlichen keine Chance auf Garantie bzw. Kulanz da Verschleißteil.
      Verdacht auf wellige Bremsscheiben - aber bei erst 36 TKm???

      Also alles in einem ein gemischtes Verhältnis in Sachen Gewährleistung/Kulanz - Die Gewährleistung war zumindest sehr zufriedenstellend, da keine wenn und aber.
      Mit der Kulanz muss sich erst in Zukuft zeigen.

      Der F10 bereitet mir unter meinen bisherigen BMWs am meisten Kopfschmerzen. Vieeeel... mehr Probleme als man von einem Premium-Fahrzeug (und bei mir sogar Premium-Motorisierung) erwarten kann und soll!

    • Aha84 schrieb:

      Also ich habe meinen F10 seit 8 Monaten und war schon 3 mal in der Werkstatt...langsam nervts aber!!!
      Hier mal die Auflistung:
      1. ca. 3 Wochen nach Kauf (Nov. 2014) bei ca. 82.000 km - Getriebe schaltete zu ruckelig/hart zwischen den einzelnen Gängen, insb. die ersten 3 ---> hier wurden die Adaptionswerte zurückgesetzt und Getriebe-Software "neu" aufgespielt - Fehler behoben - Kulanz 100%...
      2. im März 2015 - Km-Stand ca. 89.000 - Motor ruckelte im Stand stark - Injektorenreihe getauscht, d.h. Zylinder 2 4 6...Kulanz 100%...
      3. Juni 2015 (Auto steht bis morgen in der Werkstatt) - Km-Stand ca. 94.000 - Motor ruckelte ganz wenig im Stand - weitere Injektorenreihe getauscht, d.h. Zylinder 1 3 5...Kulanz 100%...
      Ich bin mit dem Fahrzeug eigentlich zufrieden, wenn nicht die ständigen Werkstatt-Aufenthalte wären... :thumbdown:
      HHmmm, dürfte statt Kulanz ja eher die "Gebrauchtwagengarantie" sein, oder ist das Teil von privat erworben worden?
      So ein kulantes Verhalten wäre ja kaum zu glauben :D:whistling: ?!?!

      Fuhrparkmanager :D .

      Mein Spritmonitor

    • oli_b schrieb:

      Aha84 schrieb:

      Also ich habe meinen F10 seit 8 Monaten und war schon 3 mal in der Werkstatt...langsam nervts aber!!!
      Hier mal die Auflistung:
      1. ca. 3 Wochen nach Kauf (Nov. 2014) bei ca. 82.000 km - Getriebe schaltete zu ruckelig/hart zwischen den einzelnen Gängen, insb. die ersten 3 ---> hier wurden die Adaptionswerte zurückgesetzt und Getriebe-Software "neu" aufgespielt - Fehler behoben - Kulanz 100%...
      2. im März 2015 - Km-Stand ca. 89.000 - Motor ruckelte im Stand stark - Injektorenreihe getauscht, d.h. Zylinder 2 4 6...Kulanz 100%...
      3. Juni 2015 (Auto steht bis morgen in der Werkstatt) - Km-Stand ca. 94.000 - Motor ruckelte ganz wenig im Stand - weitere Injektorenreihe getauscht, d.h. Zylinder 1 3 5...Kulanz 100%...
      Ich bin mit dem Fahrzeug eigentlich zufrieden, wenn nicht die ständigen Werkstatt-Aufenthalte wären... :thumbdown:
      HHmmm, dürfte statt Kulanz ja eher die "Gebrauchtwagengarantie" sein, oder ist das Teil von privat erworben worden?
      So ein kulantes Verhalten wäre ja kaum zu glauben :D:whistling: ?!?!

      Nein ist von einem BMW Vertragshädler gekauft und bisher alles auf Kulanz repariert. Ich glaube aber, dass gerade bei dem Injektoren Thema die sich mit München stark austauschen und vieles wahrscheinlich auch von denen direkt übernommen wird. Bei der jetzigen Europlus hätte ich ja sonst immer einen SB Anteil von 250 Euro...ich habe aber bisher nie etwas zahlen müssen...

      Und genau aus diesen Gründen rate ich jedem ab, bei irgendeinem Hinterhof-Händler die teuren Autos zu kaufen...
    • Aha84 schrieb:

      Und genau aus diesen Gründen rate ich jedem ab, bei irgendeinem Hinterhof-Händler die teuren Autos zu kaufen...



      Das sage ich jedes mal wenn einer hier um eine Kaufberatung bittet , und es geht hier um Autos ab 30TSD Aufwärts .

      Hier gibt es doch Tatsächlich welche die sagen :" Egal wo du ihn kaufst , bei einem Freien für gutes Geld ist auch OK."

      Ich würde bei so einem "Freien" Händler nicht mal ein Fahrrad kaufen. Höchstens vielleicht ein Döner :thumbsup::thumbsup:
    • ///M schrieb:

      Aha84 schrieb:

      Und genau aus diesen Gründen rate ich jedem ab, bei irgendeinem Hinterhof-Händler die teuren Autos zu kaufen...



      Das sage ich jedes mal wenn einer hier um eine Kaufberatung bittet , und es geht hier um Autos ab 30TSD Aufwärts .

      Hier gibt es doch Tatsächlich welche die sagen :" Egal wo du ihn kaufst , bei einem Freien für gutes Geld ist auch OK."

      Ich würde bei so einem "Freien" Händler nicht mal ein Fahrrad kaufen. Höchstens vielleicht ein Döner :thumbsup::thumbsup:
      Ja genau - den freien Händler will ich sehen, der mal so eben eine Reparatur von mehreren Tsd € einfach so aus Kulanz bezahlt, wenn er wahrscheinlich nur paar Tsd. € an dem Fahrzeug überhaupt verdient... :thumbup:

      Ich investiere lieber paar Tsd. mehr, dafür E+, Kulanz und weniger Ärger (hoffentlich :P )...
    • Wenn das Checkheft gepflegt ist spielt der Händler keine Rolle – BMW schaut sich das Checkheft/Fahrzeug an und entscheidet dann ob Kulanz besteht oder nicht – die wählen das nicht nach Händler aus bzw. wissen ja nicht wo der Wagen gekauft wurde. Wenn aber ein Händler nur bei seinen verkauften Fahrzeugen einen ordnungsgemäßen Kulanzantrag ausfüllt dann ist das eigentlich eher ein Armutszeugnis des Händlers.

    • Würd den beitrag gern mal wieder aufrollen...
      Das mit den Injektoren find ich interessant. Auch das mit dm getiebe. Meiner ruckelt vom 1 in 2 auch. Und dreht den ersten gang auch im kalten zustand auch höher als normal. Werd da mal zum freundlichen fahren

    • Realfrost schrieb:

      Würd den beitrag gern mal wieder aufrollen...
      Das mit den Injektoren find ich interessant. Auch das mit dm getiebe. Meiner ruckelt vom 1 in 2 auch. Und dreht den ersten gang auch im kalten zustand auch höher als normal. Werd da mal zum freundlichen fahren

      Injektoren kriegst du mit großer Sicherheit von BMW München auf Kulanz getauscht - ist halt ein übliches und alt bekanntes Problem schon seit der niedrigen E-Reihe (wenn man überlegt wie lange sich die Injektoren-Probleme hinziehen ist es wirklich unfassbar). Ich hoffe dein Fahrzeug ist gut BMW-Checkheft-gepflegt, ich habe die Erfahrung gemacht, das die sehr darauf achten...!!!

      Zum Thema Getriebe wird man dir sagen, das es im kalten Zustand normal ist, das er höher dreht - das kommt dadurch, damit sich das Auto schneller erwärmt!!!

      Das ruckeln musst du mal näher beschreiben - ich habe hin und wieder, wenn ich das Auto gerade gestartet habe und unmittelbar Rückwärts fahre, ein kleines Ruckeln, das war aus Sicht des BMW Werkstattmeisters auch normal, weil sich das Getriebe dabei für die Fahrt "einölen" muss :D
    • ANZEIGE