Aussetzer bei Beschleunigung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Aussetzer bei Beschleunigung

      Hallo,



      ich habe gerade das Forum nach Infos durchsucht, aber nichts passendes zu
      meiner Frage gefunden, daher hoffe ich auf erfahrene Experten, die mir helfen
      können.



      Ich habe seit ein paar Wochen einen dreieinhalb Jahre alten 535d X-Drive
      Touring mit Automatik. Grundsätzlich ein sehr schönes, tolles Auto. 58.000km,
      mittlerweile rund 62.000.



      Beim Beschleunigen bin ich aber durch das Verhalten des Autos etwas
      verunsichert. Es fühlt sich so an, als würde er nicht wirklich sauber
      hochbeschleunigen, aber der Effekt ist nicht klar abzugrenzen. Kommt es vom
      Motor? Schaltet das Getriebe nicht sauber? Oder macht das Auto einfach nur das
      Fahrwerk beim Beschleunigen härter und man spürt dann plötzlich die Fahrbahn
      stärker durch und hat nur den Eindruck, dass es ruckelt?



      Ich bin meist mit Eco Pro gefahren, ist ja auch so schnell genug, aber ich
      fahre meist zurückhaltend. Zwischendurch mal eine weile hochgedreht, scheint es
      (scheint es) besser zu sein.



      Auf der Urlaubsfahrt gab es einmal einen leichten Schlag im Getriebe, war aber
      leicht und ein Einzelfall, vielleicht abhänig von der Fahrsituation.



      Im Forum gibt es einiges zu Ruckeln, aber nichts, was mir wirklich geholfen
      hat. Bevor ich jetzt mal zur Werkstatt fahre: hat hier jemand Tipps?



      Schöne Grüße



      Volker

      ""
    • Da im Moment viele das Problem mit der Verkokung des Ansaugtrakts haben, könnte man eine Vermutung aufstellen, dass bei dir der gleiche Fall ist.
      Das bedeutet die Sachen sind so zugerußt, dass er nicht mehr richtig ausatmen kann und es zu solchen rucklern kommt.

    • Du hast selbst festgestellt, dass es viele Beiträge zum Ruckeln gibt mit verschiedenen Möglichkeiten. Anhand deiner Schilderung kann man auch keine besseren Schlüsse ziehen. Allererste Maßnahme ist das Auslesen des Fehlerspeichers, also der Besuch beim :) Vielleicht ist es mit einem Update erledigt, aber genauso kann es ein Problem mit dem Motor, Getriebe oder auch dem x-Drive sein.

    • X-Drive Probleme

      Hi zusammen.
      Ich hatte das gleiche Problem beim beschleunigen und beim anfahren. Bin dann zum BMW und die haben den getestet und die werte nach BMW-München zugeschickt. Am nächsten Tag wurde mir gesagt das das Verteilergetriebe vom x-Drive defekt ist und ich ein neues vom BMW bekomme. Das Fahrzeug hat erst 32000km, ist echt enttäuschend. Außerdem lag der Verbrauch bei 9,6l was ziemlich hoch ist für 80% Landstaße, 20% Stadt

      Fahre einen F10 530 D x-Drive EZ:11/2012 Km:32000 M-Paket
    • Mario 530 D x-Drive schrieb:

      Hi zusammen.
      Ich hatte das gleiche Problem beim beschleunigen und beim anfahren. Bin dann zum BMW und die haben den getestet und die werte nach BMW-München zugeschickt. Am nächsten Tag wurde mir gesagt das das Verteilergetriebe vom x-Drive defekt ist und ich ein neues vom BMW bekomme. Das Fahrzeug hat erst 32000km, ist echt enttäuschend. Außerdem lag der Verbrauch bei 9,6l was ziemlich hoch ist für 80% Landstaße, 20% Stadt

      Fahre einen F10 530 D x-Drive EZ:11/2012 Km:32000 M-Paket

      Ich kann dich aus eigener Erfahrung schon mal auf weitere Enttäuschungen in Bezug auf die F-Reihe vorbereiten...wenigstens kriegst du ein neues Verteilergetriebe von BMW
    • Aha84 schrieb:



      Ich kann dich aus eigener Erfahrung schon mal auf weitere Enttäuschungen in Bezug auf die F-Reihe vorbereiten...wenigstens kriegst du ein neues Verteilergetriebe von BMW

      Ich verstehe deinen Unmut ggü. deiner BMW-Werkstatt und ZF. Die haben aber sicherlich auch ihren Standpunkt. Ich behaupte nicht, dass du im Unrecht bist. Aber ein Rachfeldzug im Forum muss nicht sein.
    • Rollyy schrieb:

      Aha84 schrieb:



      Ich kann dich aus eigener Erfahrung schon mal auf weitere Enttäuschungen in Bezug auf die F-Reihe vorbereiten...wenigstens kriegst du ein neues Verteilergetriebe von BMW

      Ich verstehe deinen Unmut ggü. deiner BMW-Werkstatt und ZF. Die haben aber sicherlich auch ihren Standpunkt. Ich behaupte nicht, dass du im Unrecht bist. Aber ein Rachfeldzug im Forum muss nicht sein.

      Also ich meinte das gar nicht als Rachefeldzug...in der Regel hören die Probleme nicht nach der ersten Reparatur auf :D
    • Ohne Fehlerspeicher ausgelesen zu haben ist es doch wie immer: Ins blaue hinein tippen. Dann kommen 15 "vermutliche" Schadensursachen zusammen und irgendeiner hat den "richtigen Tipp" geliefert - am Ende wird es sowieso bei BMW repariert und hier rumgemault.
      "Mein auto ruckelt ab und zu beim beschleunigen" ... Weiss nicht genau, wann und wie ... ist ungefaehr wie "Mein auto geht jetzt wie hoelle" wenn die leute ihre Motoren chippen lassen ;)

      Nicht boese gemeint, aber um Schadensbilder einzugrenzen muss man doch, wenn man schon so aufmerksam seine leistungsentfaltung im blick hat, sich genau ansehen wo, wann, wie das zustande kommt?
      Drehzahlen, welcher Gang, bei Kickdown oder normalen schalten, bei "vollgas", kurven , fahrbahnbelag, geschwindigkeitsbereich, Wartung faellig?, wann getankt, welchen Sprit (eventuell mal additive probieren, oder Ultimate), ist der motor kalt/warm, sonstige auffaelligkeiten

      Dazu muss man ja kein techniker sein. Diese staendigen Ansaugbruecken-Geschichten nerven langsam. Jeder der ruckeln verspuehrt oder sonstwas am Diesel zu berichten hat ist mittlerweile ein ASB-Verkokungsopfer. Ich bin jetzt mit 2 Niederlassungen im Gespraech gewesen und dort "kennt man" das Problem, aber das ist selten und generell ist der N57 sehr unauffaellig. Und selbst das ist nicht representativ - im gegensatz zu den vllt. 10(?) Leuten im Forum die nachweisbar die ASB zu reinigen hatten ...

      ----------

      Vielleicht ist ne DPF regenerationsphase , vllt. ist auch ein injector ausserhalb toleranz, vllt. das verteilergetriebe .... vielleicht ist mit dem wagen auch alles in ordnung.

      Ohne genauere Info und Fehlerspeicher passiert hier eh nichts produktives.

      Original: Ja. - Serie: Nein.
    • VolkerPA schrieb:

      Hallo,



      ich habe gerade das Forum nach Infos durchsucht, aber nichts passendes zu
      meiner Frage gefunden, daher hoffe ich auf erfahrene Experten, die mir helfen
      können.



      Ich habe seit ein paar Wochen einen dreieinhalb Jahre alten 535d X-Drive
      Touring mit Automatik. Grundsätzlich ein sehr schönes, tolles Auto. 58.000km,
      mittlerweile rund 62.000.



      Beim Beschleunigen bin ich aber durch das Verhalten des Autos etwas
      verunsichert. Es fühlt sich so an, als würde er nicht wirklich sauber
      hochbeschleunigen, aber der Effekt ist nicht klar abzugrenzen. Kommt es vom
      Motor? Schaltet das Getriebe nicht sauber? Oder macht das Auto einfach nur das
      Fahrwerk beim Beschleunigen härter und man spürt dann plötzlich die Fahrbahn
      stärker durch und hat nur den Eindruck, dass es ruckelt?



      Ich bin meist mit Eco Pro gefahren, ist ja auch so schnell genug, aber ich
      fahre meist zurückhaltend. Zwischendurch mal eine weile hochgedreht, scheint es
      (scheint es) besser zu sein.



      Auf der Urlaubsfahrt gab es einmal einen leichten Schlag im Getriebe, war aber
      leicht und ein Einzelfall, vielleicht abhänig von der Fahrsituation.



      Im Forum gibt es einiges zu Ruckeln, aber nichts, was mir wirklich geholfen
      hat. Bevor ich jetzt mal zur Werkstatt fahre: hat hier jemand Tipps?



      Schöne Grüße



      Volker



      Mein Vorredner sagte es schon gut. Einige Infos mehr wären nicht schlecht, so ist alles mögliche offen.

      Eventuell kannst du ja mal ein Video machen. Ein Smartphone hat ja jeder, normale fahrt und mal manuell in den höchsten Gang und unter Last mal ein Berg hochfahren, ruhig mit ordentlich Gas, aber ohne Drehzahl ;).

      Das kann einige Situation besser Darstellen als jede Erklärung.
    • Saugnapf schrieb:

      VolkerPA schrieb:

      Hallo,



      ich habe gerade das Forum nach Infos durchsucht, aber nichts passendes zu
      meiner Frage gefunden, daher hoffe ich auf erfahrene Experten, die mir helfen
      können.



      Ich habe seit ein paar Wochen einen dreieinhalb Jahre alten 535d X-Drive
      Touring mit Automatik. Grundsätzlich ein sehr schönes, tolles Auto. 58.000km,
      mittlerweile rund 62.000.



      Beim Beschleunigen bin ich aber durch das Verhalten des Autos etwas
      verunsichert. Es fühlt sich so an, als würde er nicht wirklich sauber
      hochbeschleunigen, aber der Effekt ist nicht klar abzugrenzen. Kommt es vom
      Motor? Schaltet das Getriebe nicht sauber? Oder macht das Auto einfach nur das
      Fahrwerk beim Beschleunigen härter und man spürt dann plötzlich die Fahrbahn
      stärker durch und hat nur den Eindruck, dass es ruckelt?



      Ich bin meist mit Eco Pro gefahren, ist ja auch so schnell genug, aber ich
      fahre meist zurückhaltend. Zwischendurch mal eine weile hochgedreht, scheint es
      (scheint es) besser zu sein.



      Auf der Urlaubsfahrt gab es einmal einen leichten Schlag im Getriebe, war aber
      leicht und ein Einzelfall, vielleicht abhänig von der Fahrsituation.



      Im Forum gibt es einiges zu Ruckeln, aber nichts, was mir wirklich geholfen
      hat. Bevor ich jetzt mal zur Werkstatt fahre: hat hier jemand Tipps?



      Schöne Grüße



      Volker



      Mein Vorredner sagte es schon gut. Einige Infos mehr wären nicht schlecht, so ist alles mögliche offen.

      Eventuell kannst du ja mal ein Video machen. Ein Smartphone hat ja jeder, normale fahrt und mal manuell in den höchsten Gang und unter Last mal ein Berg hochfahren, ruhig mit ordentlich Gas, aber ohne Drehzahl ;).

      Das kann einige Situation besser Darstellen als jede Erklärung.

      Saugnapf schrieb:

      VolkerPA schrieb:

      Hallo,



      ich habe gerade das Forum nach Infos durchsucht, aber nichts passendes zu
      meiner Frage gefunden, daher hoffe ich auf erfahrene Experten, die mir helfen
      können.



      Ich habe seit ein paar Wochen einen dreieinhalb Jahre alten 535d X-Drive
      Touring mit Automatik. Grundsätzlich ein sehr schönes, tolles Auto. 58.000km,
      mittlerweile rund 62.000.



      Beim Beschleunigen bin ich aber durch das Verhalten des Autos etwas
      verunsichert. Es fühlt sich so an, als würde er nicht wirklich sauber
      hochbeschleunigen, aber der Effekt ist nicht klar abzugrenzen. Kommt es vom
      Motor? Schaltet das Getriebe nicht sauber? Oder macht das Auto einfach nur das
      Fahrwerk beim Beschleunigen härter und man spürt dann plötzlich die Fahrbahn
      stärker durch und hat nur den Eindruck, dass es ruckelt?



      Ich bin meist mit Eco Pro gefahren, ist ja auch so schnell genug, aber ich
      fahre meist zurückhaltend. Zwischendurch mal eine weile hochgedreht, scheint es
      (scheint es) besser zu sein.



      Auf der Urlaubsfahrt gab es einmal einen leichten Schlag im Getriebe, war aber
      leicht und ein Einzelfall, vielleicht abhänig von der Fahrsituation.



      Im Forum gibt es einiges zu Ruckeln, aber nichts, was mir wirklich geholfen
      hat. Bevor ich jetzt mal zur Werkstatt fahre: hat hier jemand Tipps?



      Schöne Grüße



      Volker



      Mein Vorredner sagte es schon gut. Einige Infos mehr wären nicht schlecht, so ist alles mögliche offen.

      Eventuell kannst du ja mal ein Video machen. Ein Smartphone hat ja jeder, normale fahrt und mal manuell in den höchsten Gang und unter Last mal ein Berg hochfahren, ruhig mit ordentlich Gas, aber ohne Drehzahl ;).

      Das kann einige Situation besser Darstellen als jede Erklärung.



      Hi Volker , Das ist das Verteilergetriebe vom x-drive das ständig probleme beim beschleuningen, anfahren auf unebener strasse oder ähnliches zuckt,ruckelt. schlage das lenkrad auf einer steilen strasse und versuche einige male rückwerts anzufahren, dann merkt man ein stottern vom Getriebe in der Vorderen Achse. Das Verteilergetriebe kostet ca. 3500€ plus Einbau insg. 5500€ wenn es ohne Garantie wäre. hab noch Glück gehabt :)
    • Also aufgrund der recht wabernen Informationen würde ich hier nicht gleich panik machen und von einem defekten Verteilergetriebe sprechen.

      Ebenso finde ich die Aussage "Das Verteilergetriebe das STÄNDIG Probleme macht...". Ich bin mein Auto jetzt 50tkm gefahren (jetzt bei 152tkm) und mein Verteilergetriebe macht - obgleich ich mich als Monk bezeichnen würde was unregelmäßigkeiten im Fahrbetrieb angeht - keinerlei Probleme.


      Ich habe auch ein Fehlerbild das zu den Beschreibungen des TE passt. Aber bei mir ist es definitiv die Getriebeadaption die im Vergleich zum E90 deutlich kürzere Lern/Adaptionszeiten hat. Auch das Gefühl das zwischendrinnen kurz der Zug fehlt und es ruckt. Jetzt bin ich mal zwei Tankladungen ordentlich gefahren (Verbrauch 11l) und seitdem sind meine Probleme weg. Davor auch extrem defensives Fahren vor allem in EcoPro.


      Auch ich war bereits Opfer der ASB/AGR Verkokung und habe nix davon im Fahrbetrieb gemerkt. Bei mir kam direkt die Motorkontrollleuchte.
      Mitunter kann das Auslesen des Fehlerspeichers nicht schaden. Dann mit etwas sensibleren Popometer die Fahrsituation erfassen wenn es auftritt. Hierbei wichtig Geschwindigkeit und Motordrehzahl, Öltemperatur und Außentemperatur, Fahrbahnbeschaffenheit. Schubbetrieb oder Zug/Lastbetrieb

    • ANZEIGE