Parameter in Echtzeit auslesen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Saugnapf schrieb:

      Harakiri schrieb:

      Ich kenne WAES nur bei Benzinern. Durch die begrenzte Reichweite eines solchen Systems (irgendwann ist der Wassertank halt leer...) ergibt sich ein wirklicher Sinn nur bei Wettbewerbsfahrzeugen auf kurzen Strecken, z.B. Viertelmeile o.ä.

      Beim Diesel habe ich noch nie etwas in Zusammenhang mit WAES gehört.


      Richtig. Danke

      Eigentlich wollte ich dem TE auch nur sagen, dass er es bei seinem 530d besser nicht einbauen sollte.
      :D Dem kann ich mich nur anschließen...
      ""

      Ich bin nicht die Signatur. Wie komme ich hier wieder raus?

    • Also Freunde, hier geht es doch um Parameter auslesen und nicht um die WM-Anlage. Ich danke euch für eure Besorgnisse aber die sind hier einfach nicht angebracht. Ich weiß wie ein Benzin und ein Dieselmotor funktioniert. Und Ja es gibt auch WM-Anlagen für den Diesel und ja es gibt auch größere Tanks mit denen man dann auch weitere Strecken fahren kann(zudem ist der Verbrauch abhängig von der Leistung die man abruft).
      Bei Nebel schlechtere Motorleistung? Hab ich noch nie gehört, mag daran liegen das der Durchschnittsmensch bei Nebel und Regen vorsichtig fährt. Kann ich jetzt nicht wiederlegen da wir im Studium auf dem Motorprüfstand den Parameter Luftfeuchtigkeit nicht verändern konnten/haben.
      Ich arbeite ich in der Luftfahrt und unser Turbine im Flieger hat eine Wassermethanol- Einspritzung die im Sommer zur Leistungserhaltung durch Kühlung genutzt wird. Die Turbine wird mit Kerosin angetrieben, nennen wir es-> schlechterem diesel ;-)Daher meine Idee das beim meinem Motor mal auszutesten. Und daher brauche ich die Parameter. Ihr redet als würde ich mein Motor mit Wasser und Methanol betreiben wollen. Das Ziel ist die Abgastemperatur bei selbiger Leistung zu senken bzw. bei höherer Leistung gleich zu halten und somit auch Hitzenester zu vermeiden. Natürlich kann es auch passieren das durch den kühleren Brennraum mehr Sauerstoff hinein gelangt, dadurch auch mehr Diesel verbrannt werden kann und somit die Temperatur steigt. Deshalb die Parameter in Echtzeit. Also lasst bitte die Kommentare mit gefährlichem Halbwissen. Außer ihr könnte es wissenschaftlich fundieren, dann nehme ich alles zurück. Deshalb hier zum Thema Diesel und Wasser noch ein Link: hochschule-trier.de/?id=9942 Ich kann ansonsten gerne ein Thema zum Wasser-Methanol-Einspritzung beim Diesel öffnen. Gerne Kann ich dann auch meine Erfahrung nach Einbau der WM-Anlege teilen, sowie ideales Mischverhältnis und Einspritzmenge. Aber aufgrund der „Messtechnik“ und Faktoren kann ich keine Festen beweise aufführen sondern nur persönliche Empfindung weitergeben. Nur wird auch da wieder garantiert das Thema durch Scheißhausparolen kaputt gemacht -> siehe andere Threads im Internet.
      Um zum Thema zurück zu kommen: kennt jemand eine günstige/kostenfreie Software für den Laptop mit der ich die Parameter aufzeichnen und/oder direkt in einem Diagramm einsehen kann? Hardware: OBD2-Netzwerkkabel oder OBD2-Wifi(ELM327)
    • Hallo zusammen,

      ich hole den Thread mal aus der Versenkung.

      Ich habe bis vor kurzem einen E91 330d LCI gefahren und mit Hilfe von Carly immer einige für mich wichtigen Parameter live ausgelesen.

      - Gefahrene Kilometer seit der letzten Regeneration
      - Regeneration angefordert
      - Abgastemperatur vor Partikelfilter
      - Aschemenge
      - Rußmenge
      - Öltemperatur

      Leider ich jetzt mit meinen F11 Probleme zwei der Werte zu finden:

      - gefahrene KM seit der letzten Regeneration
      - Regeneration angefordert

      die gefahrenen KM gibt es nicht mehr und auch der vorhandene Parameter, KM-Stand bei letzter Regeneration gibt "Müll" aus 1410, dabei habe ich 91500km auf dem Tacho.
      Und aus dem Parameter "Regeneration angefordert" bzw. "Regeneration Status" werde ich nicht schlau. Ich möchte sehen, ob eine Regeneration angefordert ist, bzw. ob aktuell eine läuft.

      Hat hier jemand von Euch erfahrenen F1x Piloten einen Tipp für mich?

      VG
      Robert

    • Carly und andere Diagnosegeräte sind meist ungenau, liefern falsche Werte oder gar keine. Nichtmal der ADAC und Bosch kann die Werte am BMW zuverlässig auslesen. Dazu gibt es die BMW Rheingold Software und nichts anderes sollte verwendet werden.

      BMW Leasing sagt: Nach 150.000km sind unsere Autos kaputt.
      http://www.spiegel.de/.../...stung-von-150-000-km-voraus-a-855355.html

    • Du musst dir die Rheingold Software für deinen Wagentyp "besorgen" und die notwendige Datenbank dazu zum Fahrzeugtyp. Wo es die Software gibt, darf hier nicht genannt sein, jedoch gibt es auf Google oder Amerikanischen BMW Foren entsprechende Hinweise.

      Dann brauchst ein Diagnosekabel, das gibts auf Ebay/amazon oder selber löten. Dann brauchst noch einen Laptop um das zu installieren bzw. den Rechner zum Auto zu bringen. Der Diagnosestecker sitzt meist unten links unterm Armaturenbrett.

      Fertig ist die Laube.

      BMW Leasing sagt: Nach 150.000km sind unsere Autos kaputt.
      http://www.spiegel.de/.../...stung-von-150-000-km-voraus-a-855355.html

    • F11_neu schrieb:

      Sorry, hab wohl vergessen, dass das alles schon vorhanden und lauffähig ist.

      Mir fehlt nur das Wissen, WO genau es im Programm angezeigt werden soll...
      Was angezeigt? Rheingold ist eine Fehler und Diagnoseprogramm. Du startest es, liest den Fehlerspeicher nach Eingagbe deiner VIN aus, dann kann man bei Fehlern dementsprechend die Protokolle abarbeiten, im Schaltplan nachgucken, Reparaturanleitungen oder Vorschläge zu den Fehlern finden, Fehlerspeicher danach löschen usw...

      Ich fange halt nach dem Anschließen am Bus erstmal an den Fehlerspeicher zu checken und ob da was drinsteht. Das wird erstmal auch als Diagram angezeigt mit einer Anzeige der ganzen Steuergeräte (schematisch). Ist das alles grün, ist es ok. Ist da was gelb oder sogar rot, gibts irgendwo ein Problem. Die Liste der Fehlercodes hilft dann meist weiter. Da werden die Fehler Zeile für Zeile angezeigt.

      BMW Leasing sagt: Nach 150.000km sind unsere Autos kaputt.
      http://www.spiegel.de/.../...stung-von-150-000-km-voraus-a-855355.html

    • FLitzaa schrieb:

      Er fragte wo man die Parameter bei Rheingold auslesen kann.

      Auf jeden Fall gehts mit INPA. Bei Rheingold weiß ich es nicht.
      Ah ok.

      Nochmal eine kleine Übersicht was was macht:

      Rheingold: Fehlerspeicher auslesen, löschen, Reparaturanleitungen, Teilenummern, Fehlerspeicher löschen, Steuergeräte reseten, Batterie anlernen usw
      INPA: Motorüberwachung während der Fahrt, Leistungsdaten auslesen, Serviceintervalle reseten
      NCS Expertentool: Steuergeräte codieren, Komfortmerkmale anpassen, Einträge anpassen
      WinKFP: Steuergeräte flashen (ACHTUNG!! da sollte man sich auskennen!)
      BMW E-Sys: Codieren

      BMW Leasing sagt: Nach 150.000km sind unsere Autos kaputt.
      http://www.spiegel.de/.../...stung-von-150-000-km-voraus-a-855355.html

    • Mit Rheingold kannst Du auch die kompletten Leistungsdaten auslesen, eine Motorüberwachung durchführen etc...., mit ICOM sogar seit einiger Zeit codieren, programmieren usw...
      Für den F10/F11 reicht Rheingold und ESYS voll aus.....

    • ANZEIGE