Kaufberatung F11 530d

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • H@wk schrieb:

      Na wenn er dir locker reicht, kaufen. :up:

      Wobei ich mir das kaum vorstellen kann bzw. die Freude nicht von langer dauer sein wird. Vom E39 530i zum 535d. Was ja in Ordnung ist. Aber wenn nun der 520d im Gespräch ist? Dauert nicht lange, dann muß wieder gechippt werden und eins kommt zum anderen, inkl. möglicher Probleme. ;)

      Überleg dir das. ;)
      Mh ein E39 530i wäre demnach gerade einmal einem 535d ebenerdig? Naja mag sein... :whistling: Aber ich persönlich finde, so wie es anfangs vom TE benannt einen 530d als ne gute Mischung von Leistung/ Zuverlässigkeit und Alltagsnutzen.

      Wenn nun der TE sagt ihm war ein LCI 520d positiv aufgefallen? Warum denn nicht? Wie schon mehrfach hier im Forum auch gelesen - Leistung hat man nie genug und an die die man hat gewöhnt man sich viel viel zu schnell! Egal ob 190 oder 313 PS :D


      Wenn der Motor mit dem 20d nun feststehen würde - dann würde ich mir die Ausstattung anschauen, was willst du unbedingt drin haben. Ach ja im E91 habe ich übrigens beim LCI 20d das PPK von BMW drauf gehabt und damit war ich sehr zufrieden - vielleicht das noch ne Option für deine Suche?! ?(
      ""
    • H@wk schrieb:

      valec82 schrieb:

      Mh ein E39 530i wäre demnach gerade einmal einem 535d ebenerdig? Naja mag sein... :whistling:

      Nein, ich meinte damit, wenn 530i und 535d im Gespräch ist, dann zu einem 520d zu wechseln. War kein Vergleich vom 30i und 35d.
      Alles gut. 8:)

      Also wie hier schon gesagt wurde - ES KOMMT AUF DIE PFLEGE AN!

      Dann sind weder beim 4 und noch weniger beim 6 Zylinder außergewöhnliche Probleme zu erwarten. Was denke ich einem aber bewusst sein sollte, ist dass ab 150.000 km natürlich schon mögliche Verschleißteile fällig werden könnten.


      Also man kann so einen Wagen schon kaufen - es muss einfach das Angebot stimmen.
    • Naja einen aus dem ersten MJ würde ich jetzt generell nicht nehmen...

      Ansonsten haben die "alten" 30er weniger Leistung, kein Startstop und verbrauchen mehr. Gut sind sie m.E. beide. Der neuere ist halt besser.

      Ich bin nicht die Signatur. Wie komme ich hier wieder raus?

    • Harakiri schrieb:

      Ansonsten haben die "alten" 30er weniger Leistung, kein Startstop und verbrauchen mehr. Gut sind sie m.E. beide. Der neuere ist halt besser.

      Genau so sieht es aus!

      Wenn der 520d reicht, würde ich den nehmen, denn im Unterhalt ist der schon günstiger (Glühkerzen, Injektoren, Hubraum(Steuer) jeweils +50% beim 3-Liter, geringere Ölmenge, kürzere Warmlaufphase und daher seltener Verkokungsprobleme, etc.).
      Allerdings hätte ich Respekt vor der Steuerkettenproblematik beim 520d. Daher würde ich nur einen nehmen, der den Wechsel bereits hinter sich hat. Mit Automatik scheint das Problem zudem seltener zu sein als mit manuellem Schaltgetriebe.
    • Eizzi schrieb:

      Jetzt gerade schau ich nach

      530d
      Ab BJ 2010
      bis 150.000
      Automatik
      Diesel


      Ist jetzt ein 530d aus 2010 sooo viel schlechter/anders als einer aus 2014 ?

      Nicht unbedingt die Technik und Qualität hat nicht abgenommen mit den Jahren, sondern eher zugenommen. Von dem her kannst du meiner Meinung nach bedenkenlos wenn alles andere passt auch einen der ersten (also -> BJ2010) kaufen.
      Bei einem Diesel ist der Kilometerstand verglichen mit einem Benziner sekundär.

      - Biete Codierungen und Nachrüstungen im Raum 79xxx an

    • Moin zusammen,
      klinke mich mal mit ein, da ich grad auch auf der suche bin und richtung 530d tendiere. Habe ein Angebot von privat, dass sich erstmal ganz gut anhört. Eckdaten: 530d Sport, Klima, Navi, Leder, Alus, 170000 runter, 17500 Euronen. Problem ist noch, dass der Eigner den Wagen z.zt, abgemeldet hat, ich aber nicht den Bayern im Sack kaufen will. Ich würd das Ganze dann über ein Kurzzeitkennzeichen machen, anders geht's ja anscheinend nicht laut cosmosdirekt.de/autoversicherung/kurzzeitkennzeichen/ Hat damit jemand schonmal Erfahrungen gemacht, wie sieht's aus mit dem Zeitaufwand dafür? Gibt's da noch ne andere Möglichkeit? Und was meint ihr zum Angebot? Vielen Dank schonmal!
      Gruß, Bernhard

      Beam me up!

    • Da hättest du nur Deckung über Haftpflichtversicherung.
      Deine bisherige Versicherung kann dir im Rahmen deines Vertrages eine EVB für ein Kurzzeitkennzeichen ausstellen. Incl. Kaskoschutz. Sprich mit denen.

      Die Signatur ist grad zur Reparatur

    • Eben. Ich hatte auch den neuen abgemeldet und bin mit dem alten noch so lange gefahren, bis er verkauft war.

      Ich bin nicht die Signatur. Wie komme ich hier wieder raus?

    • ANZEIGE