Bmw M6 F13 01/2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bmw M6 F13 01/2017

      Hi,

      nachdem mein M5 F10 nun weg ist und hoffentlich einen würdigen Nachfolger bekommt stand die Wahl eines Nachfolgerfahrzeugs für mich.

      Im Zuge dieser Entscheidung bin ich mehrere Fahrzeuge probegefahren. Begonnen hat es mit einem M3 F80 mit Competition Paket. Dieser sollte es dann eigentlich zunächst werden, bis ich im F30 Forum gelesen hab dass 03/2017 Änderungen vorgenommen werden sollten. Deshalb fiel dieser dann doch weg und die Entscheidung war richtig. Am Tag meiner Abholung wurde auch ein F80 ausgeliefert. Normales LCI Modell ohne die Änderungen der Scheinwerfer usw. Fand ich ärgerlich, neues Fahrzeug abholen und eigentlich ist es alt.
      Parallel zum M3 bin ich auch zu Mercedes. Dort bin ich einen C63 Kombi und eine C63S Limo gefahren. Gutes Auto, brachialer Sound. Aber was gar nicht ging war das meines Erachtens schlecht funktionierende LED Licht, das miese Navi und vor allem die mangelnde Beinfreiheit. Mit dem rechten Knie hab ich mich bei beiden Modellen unangenehm an der Mittelkonsole gedrückt. Finanziell lag der C63S gleichauf mit dem M3. So wäre es wohl fast der C63S geworden.
      Da ich beide Modelle nicht optimal fand hab ich dann noch ein wahnsinniges Angebot für einen AMG GTS bekommen, den ich dann auch drei Tage gefahren bin. Sehr geiles Gerät, Optik brutal, Sound fast noch krasser als im C. Unterm Strich ist er dennoch sehr unübersichtlich. Zudem fehlen im die 360° Kamera, die bei dem Auto echt nötig wäre. Außerdem hat er 0 Kofferraum. Hätte ich wegen des vorhandenen Zweitwagens hinnehmen können. Aber auf der Autobahn kam zwischen 200-300 die Ernüchterung. in dieser Disziplin ist er 1. langsamer als mein M5 (beide gemessen auf gleicher Strecke). Ab 270 geht es gefühlt nur sehr langsam gen 300. Außerdem war er gefühlt sehr schwammig. Jeder Mitfahrer hat sich unwohl gefühlt. Im M5 sieht das ganz anders aus. Und diese Punkte (kein Platz für Sachen, über 200 langsamer und vom Fahrgefühl instabiler und zudem sehr unübersichtlich) haben mich dann auch vom GTS zurücktreten lassen.
      Dann blieb nur noch BMW. Das Angebot für einen RS6 Performance war teurer als jeder BMW und Mercedes. Und zwar sehr sehr deutlich.
      Hätte wieder nen M5 genommen. Leider hat dieser nicht mehr das neue Navi bekommen. Außerdem gab es das Competition Paket nur mit den 575PS.
      Deshalb blieb nur der 6er. Bin vor 4 Jahren mal nen 640d gefahren. Mehr Erfahrung hatte ich nicht. Unterm Strich wurde es dann ein M6 Coupe mit Competition Paket. Von der Ausstattung her war gegenüber dem M5 nicht viel zu holen, da der schon alles hatte. Zusätzlich hat der M6 jetzt Alcantara Dachhimmel, Camp. Paket und das B&O Soundsystem. Hab dem M6 dann auch noch die 20" Winterreifen gegönnt. Keramik Bremsen fielen raus, nachdem mein Nachbar nach 48tkm diese rundum für 13000€ erneuern musste. Mit dem Wartung und Service Paket sind nun auch die Bremenwechsel kostenlos, hätte bei den Keramik Bremsen nicht funktioniert.
      Abgeholt wurde das Auto vor einer Woche in der BMW Welt. Immer wieder ein geiles Gefühl.

      Das Auto hat jetzt knapp unter 1000km runter. Im Vergleich zum M5 ist der M6 deutlich härter, lauter und giftiger. Da ich den M6 vorher nicht gefahren bin weiß ich nicht ob es am Competition Paket liegt oder ob der F13 diese Eigenschaften generell hat. Schwach ist trotz: es gibt keine elektrische Kofferraumklappe. Und das ist bei dem Neupreis echt mies. Prinzipiell denken die Meisten dass dieses Features sinnlos ist. Aber gerade jetzt merke ich, wie beschissen es ist den Kofferraum am beschmutzten Heck aufzumachen.
      Nun gut, egal. Insgesamt ein Traumwagen. Mitte März werd ich die 2000km geschafft und die Inspektion gemacht haben. Und dann kann ich endlich testen, ob man die Mehrleistung und das Mindergewicht merkt. Aber der M6 fühlt sich komplett anders an als der M5, der mir optisch fast besser gefällt. Steht knackig kompakt da. Der M6 ist schon eher der Prolet: flach, breit, lang und laut. Und trotzdem geil.

      ""
      Dateien
      • IMG_5070.JPG

        (119,68 kB, 244 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_5071.JPG

        (105,94 kB, 208 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_5072.JPG

        (115,29 kB, 260 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_5073.JPG

        (97,48 kB, 235 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Staph ()

    • Traumwagen :thumbup: mehr fällt mir da nicht ein ! Ich persönlich hätte zwar eine andere Innenraum Farbe gewählt, finde das schwarz ein wenig zu schlicht für den Wagen aber letztlich muss es dir gefallen. Das mit der Kofferraumklappe muss man nicht verstehen 8| schon seltsam aber trotzdem top Gefährt!

    • "Aber auf der Autobahn kam zwischen 200-300 die Ernüchterung. in dieser
      Disziplin ist er 1. langsamer als mein M5 (beide gemessen auf gleicher
      Strecke). Ab 270 geht es gefühlt nur sehr langsam gen 300."

      Staph ich wollte jetzt nicht deinen ganzen M5-Thread durchlesen, aber mal wissen, ob dein M5 Serie (560) war oder mit Tuning/Competitionpaket.


      Wünsch dir allzeit gute Fahrt mit deinem Neuen. Hoffe die 1.000 km gehen schnell vorbei :auto: .

    • Bin den AMG GTS auch gefahren und war ehrlich gesagt nicht froh mit dem Wagen, viel zu nervös, er geht nicht so gut wie man meinen könnte. Da ich kurz davor einen gemachten RS6 gefahren bin kann ich nur sagen da ist das fahren bedeutend angenehmer und der Wagen schiebt viel besser 8o

      Dein neuer M6 ist ein absoluter Traumwagen, stellt sich wirklich die Frage ob die Härte am Competition oder am M6 allgemein liegt ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jl1206 ()

    • Das mit der Heckklappe kann ich verstehen...

      Beim 7er gibt es die elektrische Heckklappe. Möglicherweise lässt sich das mechanisch an den 6er anpassen. Elektrisch sollte das funktionieren. 5er, 6er, 7er F Modelle haben elektrisch die gleich Basis.

      Ich bin nicht die Signatur. Wie komme ich hier wieder raus?

    • Naja Nachrüstung wird eh nicht gemacht. Auto soll ja in drei Jahren weg und was neues her.
      Nach nun 1900km bin ich vollkommen begeistert von dem Auto. Absolut geil. Jetzt steht er erstmal drei Wochen in der Garage und es geht in den Skiurlaub. Danach gehts sofort zur 2000km Inspektion und dann muss er etwas mehr herhalten. Hatte schon vergangene Woche eine Begegnung mit einem neuen Panamera S. Zwar kein fairer Vergleich l, aber es war genau so deutlich. Wenn man sich die alltagstauglichkeit anschaut in Zusammenschau mit der Optik so ist der M5 das beste Auto was man fahren kann. Wobei mir der 750d G11 meiner Mutter mit M Paket schon extrem zusagt. Wenn man nur Geld hätte könnte man so viele schöne Autos fahren. BMW macht aus meiner Sicht schon verdammt viel richtig

    • "Wenn man sich die alltagstauglichkeit anschaut in Zusammenschau mit der Optik so ist der M5 das beste Auto was man fahren kann."

      Da kann ich dir nur voll zustimmen (zumindest was BMWs angeht :thumbsup: ).

      Ich wünsche dir in 3 Wochen viel Spaß mit dem Dicken, dann sollte ja vllt. das Wetter auch wieder einigermaßen passen.

    • ANZEIGE