Leder wetzt sich nach nur 2,5 Jahren am Sitz ab

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • H@wk schrieb:


      Die Antwort war aber mal Käse.

      Ganz bestimmt nicht.


      H@wk schrieb:

      Wenn die Lederbestuhlung 3-4t€ mehr kostet und im Skoda zb. nur 1000€, kann man schon höhere Qualität erwarten.

      Und wenn dir die Qualität langt, dann ist das in Ordnung. Auch ich hätte da höhere Ansprüche, wenn sich das Leder so schnell abnutzt. Bin aber bisher davon nicht betroffen.
      das ist absoluter Käse, um es mal mit deinen Worten auszudrücken.

      Der Lederbezug (Dakota) für Sport- und Komfortsitze kostete 1290€ Aufpreis (Nov 2016). Die Differenz zu Skoda (die ich nun mal nicht gecheckt habe) ist dann einfach nur der Name.
      Oder willst du nun die Komfortsitze von BMW mit den von Skoda vergleichen, sofern Skoda welche hat?

      Was mir ziemlich auf den Nerv geht ist dieses ewige Rumgejammere, dass das Lederlenkrad nach 100.000 Km ein bisschen anfängt zu glänzen oder sich die Wangen absitzen, bla bla. Ehrlich? Verzichtet doch auf Leder wenn die Meckerer nicht in der Lage sind dieses vernünftig zu pflegen. Aber wenn das Problem nicht gehäuft auftritt und nach der BMW Kulanz (wofür man dankbar sein sollte) wieder das gleiche Problem vorliegt, liegt definitiv ein Behandlungs- / Verwendungsfehler vor! Aber Hauptsache jemand anderes ist Schuld und nicht man selbst. Man man man.

      Auf die Lederqualitäten und damit zusammenhängende Preise werde ich nun mal nicht eingehen, aber wer denkt, dass teurer = pflegeleichter = unempfindlicher ist, der sollte sich vielleicht etwas mit der Materie beschäftigen.

      So und nun genug mit meiner krassen und deutlichen Aussage, aber auf Bauchgepinsel stehe ich nunmal nicht :D
      ""
    • Mein wagen hatte beim Kauf vorm 3/4 Jahr bei 50000 km gebrauchsspuren am Leder .
      Der Sitz war bei meinem Vorbesitzer immer ziemlich weit vorne und beim ein und aussteigen ist man zwangsläufig gegen die linke Seite der Lehne gekommen .

      Habe Lederfarbe danach draufgemacht und nach 20 tkm ist noch alles top , zumal ich den Sitz kurz nach der b Säule habe und so beim einsteigen kein Abrieb kommt .

    • BMW530d_F11 schrieb:

      So und nun genug mit meiner krassen und deutlichen Aussage, aber auf Bauchgepinsel stehe ich nunmal nicht :D
      Nur weil du meinst, dass die verfrühte Abnutzung FÜR DICH normal erscheint, heißt das nicht, dass das auch für die Allgemeinheit gilt.
      Andere Meinung zu akzeptieren ist nicht gerade deine Stärke. ;)
    • H@wk schrieb:

      BMW530d_F11 schrieb:

      So und nun genug mit meiner krassen und deutlichen Aussage, aber auf Bauchgepinsel stehe ich nunmal nicht :D
      Nur weil du meinst, dass die verfrühte Abnutzung FÜR DICH normal erscheint, heißt das nicht, dass das auch für die Allgemeinheit gilt.
      Andere Meinung zu akzeptieren ist nicht gerade deine Stärke. ;)
      Lesen und verstehen wohl aber auch nicht deine :)

      Ich habe nirgends geschrieben, dass eine verfrühte Abnutzung zu akzeptieren ist. oder Kannst du mir hierfür ein entsprechendes Zitat bringen? ?(



    • H@wk schrieb:

      BMW530d_F11 schrieb:

      Ich habe nirgends geschrieben, dass eine verfrühte Abnutzung zu akzeptieren ist.
      Darum geht es hier aber im Thread. :rolleyes2:
      Und trommelst hier gleich los, weil dich das nervt. Das hilft niemanden weiter....
      oh man... du willst das nicht verstehen oder? Oder hast du meine Beiträge nicht gelesen?

      Wer die Beiträge nicht versteht oder verstehen will, dem kann ich nicht helfen.


      Eine verfrühte Abnutzung durch Unterlassung der Pflege ist nicht Schuld des Herstellers.

      Eine verfrühte Abnutzung trotz auf die eigenen Gewohnheiten / Nutzungsbedingungen angepasste Pflege ist was anderes.



      Aber BMW ist natürlich an allem Schuld. :muh:
    • Es ist doch immer wieder traurig, das durch bestimmte Beiträge der Thread kaputt gemacht wird.
      Anstatt mit sachlichen Antworten zu helfen, werden nur sinnlose Stammtischparolen rausgehauen.
      Dem TE ist dadurch sicher nicht geholfen.
      Schade, ich hoffe nur, dass das hier nicht langsam zur Gewohnheit wird...

    • Ich krame das Thema noch einmal heraus.

      Ich habe seit ca. 3 Wochen einen gebrauchten F11 mit schwarzem Dakota Leder, keine Sportsitze. Der Wagen ist von Ende 2014 und hat knapp 70.000 km auf der Uhr. Voller Vorfreude auf das neue Leder (das Alte im E39 konnte ich nach 2 Vorbesitzern und 14 Jahren kaum noch durch Pflege verbessern) habe ich meine Produkte des Lederzentrums angewendet. Ich war auch erstaunt, dass das Leder nach den 3,5 Jahren noch so gut aussah.

      Jetzt musste ich aber feststellen, dass es eine Qual ist, vernünftig in das Auto ein- bzw. aus dem Auto auszusteigen. Trotz größter Sorgfalt und Ausprobieren diverser Techniken liegt die Belastung auf der Seitenwange. Die seitliche Naht der Sitzfläche weist schon Abriebspuren auf. Knicke tauchen jetzt auch an der linken Seitenwange auf, trotz meiner Pflege und gutem Zustand bei Kauf.
      Ich habe den Sitz schon ganz runter und auch ziemlich hoch gestellt. Zudem bin ich mit 1,82 m auch nicht gerade klein, aber ich komme nicht vernünftig rein und raus.

      Habt Ihr Tipps oder liegt hier eventuell eine mangelhafte Lederqualität vor? Die Qualitäten der Lederausstattungen scheinen hier ja offensichtlich zu variieren. Kann mir gar nicht vorstellen, wie das bei Sportsitzen ohne übermäßigen Verschleiß funktionieren soll.

    • Bei meinem sind Sportsitze in Leder Dakota drinnen. 2013er mit 160.000km auf der Uhr (Langstreckenfahrzeug).

      Fahrersitz hat relativ wenig Abschürfungen an der Wange. Fast gar nicht bemerkbar.

      Zu dem Einsteigen: Ich sehe es immer wieder im Vergleich >mein Vater und ich<.

      Während ich locker easy sowohl in e39 und F10 einsteigen kann, hat mein Vater manchmal Schwierigkeiten, weil er irgendwo ankommt (entweder Lenker, Seitenwange, Sitz zu tief, etc).
      Meine Sitzposition ist so, dass sogar im 1er hinten noch ein Erwachsener genug Platz hat (bin aber nicht wirklich nah am Lenkrad und mit 1,80 im Durchschnitt). Dennoch kann ich fast schon ins Auto schlüpfen, ohne Seitenwange, Lenkrad, oder sonstwas zu streifen.

      Habe dafür aber eine sportliche Statur, bin der Leichtathletik und dem Radfahren verschrieben und wiege 67kg. Hängt höchstwahrscheinlich auch damit zusammen ;)

    • ANZEIGE