Leder wetzt sich nach nur 2,5 Jahren am Sitz ab

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Leder wetzt sich nach nur 2,5 Jahren am Sitz ab

      Hallo,
      bei mir am Fahrersitz wetzt sich nach nur 2,5 Jahren das Leder an der Wange ab.
      Jetzt mal die Frage.... Wo ist das noch Qualität? Hab das Auto jetzt erst knapp 1 Jahr ....
      Hatte vorher einen F31 Bj. 2012, da war das gleiche....
      Bekomm es zwar auf Kulanz gemacht, aber trotzdem, das kann ja nicht sein.

      Gruß
      Sascha

      ""
    • Ich gehe schwer von eigener Schuld aus... Eventuell lässt du dich zu sehr in den Sitz fallen oder reibst deutlich stärker drüber als alle anderen hier, sowas liest man extrem selten und wird kein Produktionsfehler in Masse von BMW sein...

    • Auch wenn der Thread schon eine kleine Staubschicht hat, möchte ich das nicht ganz unkommentiert lassen.
      Ich nehme an, du meinst die linke Wange an der Sitzfläche?Beim G11 hatte mein Vater genau das gleiche - nach weniger als einem Jahr.
      Ich vermute, dass BMW da einfach mit dünnerem Leder sparen will. Bei einem Auto, das eine 6-stellige Summe kostet unverständlich.

      Er kriecht da schließlich nicht rein, sondern setzt sich normal. Dass man da regelmäßig mit Jeans drüberreibt, sollte einem Autobauer mit 100 Jahren Erfahrung bekannt sein.

    • Dakota Leder ist einfach über alle Baureihen hinweg mehr oder weniger die gleiche Qualität. Ohne regelmäßige Pflege altert das einfache Spaltleder und die aufgebrachte Pigmentschicht reibt sich ab, gerade an den exponierten Stellen. So eine Qualität würden viele bei der Couch nicht wollen, kaufen dann aber trotzdem nicht das besssere Nappa.

      Gesendet von meinem SM-T813 mit Tapatalk

    • dmann schrieb:

      Ich gehe schwer von eigener Schuld aus... Eventuell lässt du dich zu sehr in den Sitz fallen oder reibst deutlich stärker drüber als alle anderen hier, sowas liest man extrem selten und wird kein Produktionsfehler in Masse von BMW sein...


      Du hast aber noch die Neuwagenpreise im Kopf - oder?
      Ist kein Dacia für 7000€ , wo ich Dir dann beipflichten könnte.

      Gruß

      australia

    • Das Standard Leder ist und war schon immer sehr kratzempfindlich und nicht sehr abriebfest ... Wie in allen Fahrzeugen gleicher Klasse auch.

      Wenn es an den Stellen durch ist, dann sollte man schlicht den Arsch heben, statt dort städig die Oberfläche abzutragen.
      Die Wangen meiner Sportsitze sehen aus wie neu, weil ich meinen Hintern immer drüber wuppe. Ich wiege aber auch nicht fünf Zentner.

      Wenn ich schon Argumente in Form von: "ich werde doch beim Einsteigen nicht darauf achten ..." lese, dann wird mir schlecht.
      Wieso nicht?
      Schon mal das Leder eines Dacia in der Hand gehabt? Ich wette nicht :rolleyes:
      Gruß Thomas

      BMW F10 535i M-Sport | -I- | -II- | -III- | -IV- | -V- |
    • Abriebfester und robuster ist das Dakota Leder. Nappa und Merino sind glatt und verschmutzen nicht so stark, dafür aber empfindlicher gegen Abrieb.

      Ich bin nicht die Signatur. Wie komme ich hier wieder raus?

    • So unterschiedlich sind die Erfahrungen. Mein zimtbraunes Leder der Komfortsitze hat absolut "null" Abriebstellen nach nun 6 1/2 jahren und 140 tkm. Und das, obwohl ich es gar noch nie mit einer Lederpflege behandelt habe. Asche auf mein Haupt.... Das Pflegeset vom Lederzentrum liegt seit 3 Jahren im Keller. Vielleicht klappt es ja nächstes Frühjahr mal ;-).

      Fuhrparkmanager :D .

      Mein Spritmonitor

    • australia schrieb:

      Darkstar schrieb:


      Schon mal das Leder eines Dacia in der Hand gehabt? Ich wette nicht :rolleyes:
      Gruß Thomas


      Falsch ;)

      Leider gibts die Komfortsitze nicht mit Stoff, soweit ich weiß.
      Beim E39 hatte ich Stoffsitze und die waren extrem pflegeleicht und langlebig.

      Wollte jetzt Fragen, welches Leder im Dacia du meinst, aber die Mittelbahn der Sitzfläche ist tatsächlich aus echtem Leder 8o
      Der Rest ist aber wie gehabt... Kunststoff.
      Es kommt oft darauf an, wie die Sitze geschnitten sind auch ob man z.B. auch die Einstiegshilfe einer el. Lenksäule nutzen kann.
      Ich hatte VFL Standard Stoffsitze und FL Leda Dakota Sportsitze im E39. Meine sahen auch immer super aus.
      Den mit Sportsitzen habe ich an meinen Bruder verkauft.
      Die Wangen haben bei mir 8 Jahre und über 150.000km gehalten.

      Der hat die Sitze innerhalb von 2 Jahren fertig gemacht!
      Gruß Thomas
      BMW F10 535i M-Sport | -I- | -II- | -III- | -IV- | -V- |
    • sorry - aber immer diese Erwartungen dass die Hersteller auch für jeden noch so unachtsamen und rücksichtslosen Menschen vernünftige Qualität liefern muss. Ist genauso, als wenn man erwartet, dass das Auto in der Preisklasse bei einem Parkrempler keine Kratzer bekommt 8|?(


      Für alle, die es noch nicht verstanden haben: Man muss die Gewohnheiten den Gegenständen anpassen, die Gegenstände können es nämlich nicht.

      Gilt übrigens auch für Schaltgetriebe, da kann man auch nicht immer so Schalten, wie man will, nur weil man es mit anderen (früheren) Fahrzeugen auch so gemacht hat.

      Dieses ganze Rumgezeter kann ich nicht verstehen.

    • Die Antwort war aber mal Käse. ;)
      Wenn die Lederbestuhlung 3-4t€ mehr kostet und im Skoda zb. nur 1000€, kann man schon höhere Qualität erwarten.

      Und wenn dir die Qualität langt, dann ist das in Ordnung. Auch ich hätte da höhere Ansprüche, wenn sich das Leder so schnell abnutzt. Bin aber bisher davon nicht betroffen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von H@wk ()

    • ANZEIGE