Wechsel zum 550i / AH5

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wechsel zum 550i / AH5

      Nachdem ich jetzt mehrere Jahre einen E93 335i gefahren habe und im Nachbarforum e90 unterwegs war, muss ich mich nach einem schweren Unfall durch Reifenplatzer des RFT nach einem Nachfolger umsehen. Der Gutachter kommt zwar erst heute und ich habe noch keine Zahlen, aber es sieht nach Totalschaden aus.

      Nach einigen unruhigen Nächten kommen im Moment der 550i und der AH5 in Frage. Den Motor des AH5 kenne ich ja schon von meinem N55, allerdings fehlt mir die Erfahrung / Einschätzung zum Akku, gerade als 4 bis 5 jähriger Gebrauchter.

      Beim 550i ist die Frage, ob VFL mit N63 oder LCI mit N63TÜ. Ich habe gerade einen VFL von BMW als Leasingrückläufer aus 04/13 mit knapp 80 tkm gefunden, der aber verdächtig (zu?) billig für 27 t Euro angeboten wird. Kann man die üblichen Probleme und Ölverlust bei einer Probefahrt entdecken? Oder muss man längere Strecken fahren?

      Mein Suchraster liegt bei max. 30 t Euro, ggf. auch 35 t Euro, bis ~80 tkm und 3 bis 5 Jahre. Karosserieform egal.

      Achja, im e90 Forum gab es einen netten User, der anhand der VIN eine Wartungs- und Reparaturabfrage machen konnte, aber nicht mehr registriert ist. Gibt es hier evtl. einen netten User, der da Kontakte hat? Mein BMW Händler vor Ort verweist auf Datenschutz, der verkaufende BMW Händler macht das nur vor Ort bei der Besichtigung, aber da es hin und zurück 1000 km sind, möchte ich die nicht umsonst fahren, wenn in der Historie schon Auffälligkeiten sind.

      Gesendet von meinem SM-T813 mit Tapatalk

      ""
    • Hi,

      zum AH5 kann ich nix sagen, aber zum 50i empfehle ich dir wärmstens :D den N63TÜ Motor.

      Wenn du mal im Internet nach dem VFL Motor des 50i recherchierst wirst du sehr sehr viele Beiträge finden über Motorschäden aufgrund thermischer Probleme, Injektoren, etc..

      Der überarbeitete Motor im LCI ist hingegen nicht besonders auffällig.

      Natürlich gibt es hier den einen oder anderen Sonntagsfahrer mit dem VFL 50i, der keine Probleme hat, das ist aber eher die Ausnahme.


    • Danke für deine Meinung, aber das hatte ich schon befürchtet, dass der 550i VFL mit N63 nicht so robust sein soll, wie es BMW gerne erzählen würde.

      Deswegen hatte ich damals auch extra zum N55 anstelle des N54 gegriffen. Denn nach meiner Erfahrung treffen einen die bekannten Probleme alle früher oder später, wenn man die Fahrzeuge nicht nach spätestens 6 bis 8 Jahren wieder abstößt.

      Erst vor kurzem hatte ich die 100tkm Marke geknackt und prompt kam bei 102 tkm die Wasserpumpe samt Thermostat für 1200 €. Hätte ich gewusst, dass ich 1000 km später eh einen Totalschaden haben würde, hätte ich mir das gerne gespart... ;) Und auch vor dem undichten DKG, von dem häufig berichtet wird, blieb ich nicht verschont.

      Leider und wohl auch aus dem Grund spielen die N63TÜ aber preislich in einer ganz anderen Liga, da werde ich mit Budget nicht hinkommen, auch wenn es finanziell möglich wäre. Aber da bin ich einfach nicht bereit, so viel Geld zu investieren. Vor allem da man eh mit Folgekosten durch Reparaturen und Wartungen rechnen sollte.

    • diese Überlegungen hatte ich auch alle und aufgrund meines Fahrprofiles ist es dann ein 30d geworden, obwohl natürlich ein 35d oder ein 50d viel cooler gewesen wäre... ;)

      Mit dem E93, den Du ja kennst ;) , haben wir seit Kauf jetzt gute 33tkm gefahren und, toi toi toi, keinen Stress. Er hat jetzt 97tkm drauf und läuft tadellos.

    • Schöne Grüsse nach Metelen!^^

      Ein Diesel macht für mich im Moment leider hat keinen Sinn, da vor allem Kurzstrecke und um die 10 tkm pro Jahr. Deswegen wäre mir der Verbrauch des 550i auch weitestgehend egal. Der AH5 kommt deswegen in Frage, weil er mich zum einen als Ingenieur und Technikfreak anspricht und zum anderen günstiger als vergleichbare 535i zu haben ist. Wirklich sinnvoll oder spritsparend ist der Hybrid wohl nicht. Aber gut der 550i auch nicht... :)

      Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

    • Danke, hatte ich schon gelesen.

      Zum 550i: Ich habe für morgen zwar eine Probefahrt vereinbart, aber dank netter Hilfe hier im Forum erfahren, dass beide Serviceintervalle um jeweils knapp 10%, sprich 3 tkm überzogen worden sind. Sehe nur ich das kritisch oder ist dann die Kulanz fort? Ich spreche den Verkäufer morgen zwar darauf an, aber eigentlich ist das Fahrzeug dann für mich erledigt. Alternativ dachte ich daran, mit 2 oder 3 Jahre EuroPlus geben zu lassen, denn für PremiumSelection ist er knapp 6 Monate zu alt.

      Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

    • Wieso? Lohnkosten immer 100%, Materialkosten 100% bis 100 tkm, danach 90% bis 120 tkm. Das sollte bei meiner Fahrleistung min. 4 Jahre reichen.

      Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

    • hydrou schrieb:

      Danke, hatte ich schon gelesen.

      Zum 550i: Ich habe für morgen zwar eine Probefahrt vereinbart, aber dank netter Hilfe hier im Forum erfahren, dass beide Serviceintervalle um jeweils knapp 10%, sprich 3 tkm überzogen worden sind. Sehe nur ich das kritisch oder ist dann die Kulanz fort? Ich spreche den Verkäufer morgen zwar darauf an, aber eigentlich ist das Fahrzeug dann für mich erledigt. Alternativ dachte ich daran, mit 2 oder 3 Jahre EuroPlus geben zu lassen, denn für PremiumSelection ist er knapp 6 Monate zu alt.

      Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
      meiner wird demnächst 4 Jahre alt und nächste Woche reisse ich die 100tkm. Der erste Service wurde vom Vorbesitzer auch überzogen. Meine Türen wurden aber problemlos auf Kulanz gemacht und mit der PremiumSelection und einem Jahr Europlus bin ich eigentlich bestmöglich abgesichert.

      Wenn ich demnächst voraussichtlich regelmäßig zwischen Berlin und NRW pendel, muss der Hobel rennen. Deshalb war es mir wichtig, auch jenseits der 180tkm noch ne Absicherung zu haben. Ich werde mir nur wohl angewöhnen müssen, immer mal die Bahn zu nehmen, damit ich die km nicht schon in nem Jahr drauf habe... :S


      Wieso?
      Lohnkosten immer 100%, Materialkosten 100% bis 100 tkm, danach 90% bis
      120 tkm. Das sollte bei meiner Fahrleistung min. 4 Jahre reichen.

      Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
      Genau und ab 180tkm gilt immer noch 100% Lohnkosten und 50% Material.
    • zum AH5...

      In der Preisklasse um 20 bis 30k kann man sich so ein Auto kaufen und 5 bis 6k Euro für Batterien als Reserve kalkulieren. Anders sieht das aus, wenn das Auto in einigen Jahren bei 10k angekommen ist. Da wird niemand 5 oder 6k Euro als Reserve planen können oder wollen und deshalb wird auch keiner ein solches Auto kaufen. Da bleibt nur noch schlachten. Verkaufen kannst Du den nie wieder...

      Beim N63 nur der TÜ. Der VFL schafft nur in Ausnahmefällen 100tkm ohne ATM...

      Wenn da kein LCI passt, bleibt nur der 35i. Auch kein problemloser Geselle, aber das ist heutzutage keiner der Benziner aus München. Beim 35i scheint es zumindest vergleichsweise ruhig zu sein.

      Ich bin nicht die Signatur. Wie komme ich hier wieder raus?

    • @micha515:
      Wenn man vom E93 Cabrio kommt, ist selbst der Kofferraum des AH riesig... :)

      @liky: Ja, das mag sein. Wie viel war bei dir die Überziehung? Aber Ölwechsel und 2x ist für den Motor eher relevant als für die Türen. Daher meine Sorgen.

      @Harakiri: Ich wollte den E93 auch länger fahren und allenfalls nur in Inzahlung geben. Und warum der N55 Probleme machen soll, verstehe ich nicht. Ich bin jetzt über 40 tkm gefahren und war am Schluss bei 103 tkm. Nach deiner Logik kann man sich keinen BMW mehr kaufen, denn die kleinen Benziner Motoren sind erst Recht anfällig. Und von den Dieseln mit DPF und AGR ganz zu schweigen.

      Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

    • Woher kommt eigentlich die irrationale Batterieangst? Der i3 läuft auch schon seit 2013 und es gibt keine Berichte von Akkuausfaellen. Tesla baut den Roadster seit über 10 Jahren. Priusse gibts noch viel länger. Und Akkus sind nie ein Problem.



      Es ist wahrscheinlicher, dass der V8 die Grätsche macht, das ist der schlechteste Motor, den BMW aktuell baut. Und das wird richtig teuer. Klar auch der N55 hat die normalen BMW-Probleme, aber eher auf einem verträglichen Niveau.

      Amen

    • ANZEIGE