200000km

    • Habe meinen F11 525d nun über die 200.000km gefahren.

      Wollte mal einen kleinen Erfahrungsbericht geben und fragen was man jetzt so an Wartung etc. machen könnte.

      gebaut 11/2010
      Habe das Auto seit über 5 Jahren

      bisherige defekte/ausfälle/mängel:
      - Kunststoff-Endkappe an den Schienen der Sitze gebrochen Fahrer und Beifahreseite, seit irgendwann 2013
      - Spiegelheizung rechts deutlich schwächer als links, seit Anfang 2015
      - Kupplung knarzt bei Betätigung wenn die Innenraumtemperatur sehr hoch ist, wenige Tage im Jahr, seit Kauf
      - Dämpferschutz links hinten eingerissen, seit Kauf, sieht man nur bei Radwechsel, auf dem Boden liegt es gut an, bisher keine Verschmutzung am Kolben feststellbar
      - Ablösung der Aluminium-Dekor-Folie am Becherhalter, seit Anfang 2017
      - Knarzen der Kofferraumverkleidung hinten rechts bei Bodenschwellen, seit Kauf, ist ein paar Wochen weg wenn ich dran rum drücke

      (- die Scheibenwasser-funktion hinten ging mal bei einer HU nicht, war aber doch nur eingefroren wie sich ein paar Tage später herausgestellt hat)

      selbstverschuldet:
      - Unterfahrschutz vorne rechts eingerissen

      Also bisher alles in allem überhaupt keine Überraschungen und nur kleinigkeiten.
      Immer nur ganz normalen Service machen lassen, mit Filterwechseln, Ölwechseln, sowie HU, bisher auch noch gar nichts an den Bremsen, etc.

      Würde jetzt gerne mal ein paar Sachen machen um noch länger was von dem Auto zu haben, aber auch mal fragen was sinnvoll sein könnte?
      - Getriebeölwechsel, hat ein Bekannter gemacht bei einem e46 knapp über 200.000 und auch wenn es vorher "OK" war, ging es danach deutlich leichter. Ich habe einen Handschalter
      Sonst fällt mir da nichts ein?
      - Differentialöl?

      In 7000km sollen wohl doch mal die Bremsbeläge hinten fällig sein.
      Bei Kauf hatte ich die Anzeigen vorne 80.000km hinten 13.000km. Seitdem bin ich über 80000 gefahren und vorne noch 70.000km hinten jetzt 7.000km. Zeitweise war die Anzeige auf über 30.000km wieder hochgegangen.

      Grüße Diamondaine

      ""
    • Ansaugbrücke reinigen müsste definitiv mal gemacht werden, selbst wenn sie nicht komplett zu ist, komplett frei ist besser.
      Eventuell Keilriemen und die Rollen mal auf Spiel kontrollieren, Luftbalge Sichtprüfung...

      Mehr würde ich jetzt erstmal nicht machen, allerdings weiß ich beim Schalter nicht genau wann und wie das Öl zu wechseln ist

    • Guten Morgen...

      also herzliche willkommen dann im Club. Ich selbst fahre einen F11 530d mit dem 258 PS Motor und inzwischen über 215.000 km auf der Uhr und habe den Wagen seit zwei Jahren (bekommen mit knappen 60.000 km).

      Also ich persönlich bin da etwas skeptisch und handhabe das eher wie bei der EDV --- never touch a running System

      Aus den letzten 48 Monaten heraus war bei meinem F11 (EZ: 09/2012) folgendes an Problemen aufgetreten:

      1. Motorschaden (Kolbenriss)
      2. AGR Kühler defekt
      3. Rostansatz an allen vier Türen im Bereich der Fentsterschachtabdeckung
      4. Luftbalge gerssen
      5. Knarzen des Armaturenbretts
      6. Geräusche der Sportsitze
      7. Geräusche aus dem Kofferraumbereich auch ohne die eh schon perse klappernde Kofferraumabdeckung
      8. Geräusche beim Lenken (Manschette regelmäßig bislang gefettet --- oder kommt nun doch das Lenkgetriebe ins Spiel?)
      Habe mir auch überlegt, was kann ich Gutes für meinen F11 machen? Aber inzwischen warte ich eher drauf, was als Nächstes defekt geht. Insgesamt ist emin subjektiver Einrduck einfach eine mindere Qualität bei den verbauten Teilen in der Autoindustrie!!! Der Preisdruck macht sich eben bemerkbar, wenn vielleicht auch erst nach ca. 3 Jahren eines Autolebens.

      Aktuell überlege ich, ob ich den Wahnsinn weiter premium bezahlen will oder es nicht mit Kind und Kegel auch eine billigere Variante der Geldverbrennung sein darf.

      BMW tolle Marke... F11 fantasitisches Auto... aber ich sitze viel lieber in meinem 97er E36 328i Cabrio, was für mich noch ein "solider" BMW war.
    • Bevor das Öl vom Differential platt ist, musst du mehr als 200.000km fahren, da kommt ja kein Dreck rein und wenn das Material nicht von Anfang an kaputt war, wird es auch keinen abrieb geben...

    • ANZEIGE