Elektrische Hecklappe - Zufriedenheit, Verlässlichkeit, Verschleiß?

    • Elektrische Hecklappe - Zufriedenheit, Verlässlichkeit, Verschleiß?

      Servus!
      Meine Dämpfer im F10 haben den Geist aufgegeben.
      Jetzt kam mir die Idee die elektrische Heckklappe nachzurüsten. Nur stellt sich die Frage, wie es verschleißbedingt ausschaut? Nach wie vielen Jahren ca. muss man die tauschen? Ist die Elektrik dahinter robust? (Beim E60 gibt's ordentlich Probleme damit, mein Freund hat mindestens 5 die Woche ei ihm, wegen der Heckklappe)
      Ist es wirklich ein extremer Komfortgewinn, wenn sich die Heckklappe selbst schließen lässt? Ich könnte mir vorstellen, dass das manchmal ziemlich nervig sein kann, wenn's regnet, oder wenn man die Heckklappe nur einen Spalt öffnen möchte. Cool aussehen tät's auf jeden Fall :D

      Es sollen keine Kommentare kommen, ob es vom Kosten-Nutzen-Faktor schlau, oder eine Nachrüstung schwer ist. Bei dem, was ich an dem Wagen schon alles gemacht habe, wäre das ne kleine Sache.

      Ich freu mich schon auf eure Antworten :bier:

      ""
    • Ich finds gut, vor allem in Verbindung mit Komfortzugang. Hatte die auch beim E61. Allerdings bis auf einen undichten Behälter an der Hydraulik (verursacht durch die Werkstatt), keine Mängel. Beim F11 funktionierts bislang ohne Schwierigkeiten.

      Gruß

    • Neu

      Sodala!

      Hab mir jetzt ein Set für die elektrische Heckklappe gekauft. Sollte Anfang nächster Woche da sein.
      Muss mir nur noch ein Softclose Schloss zulegen und dann passt's.
      Für alle Teile werde ich, denke erstmal, unter 450€ sein. Codierung durch meinen Fachmann kostet dann auch + die Stecker für das HKM.

      Alles in allem freu ich mich schonmal :D

    • Neu

      bkmhh schrieb:

      Genau wenn zu viel Gepäck ist
      Dann bleibt die schon bei der Hälfte stehen

      Aber von Hand geht es dann
      Wenn die Klappe der Ansicht ist, dass sie nicht zugehen darf, dann hast du entweder einen Defekt oder du hast schlecht beladen.So du ein Beladungsproblem haben solltest, ist es auch nicht ratsam mit der Hand Gewalt auszuueben, nur um die Klappe zuzukriegen.
    • Neu

      Also ich hatte schon den einen oder anderen Beifahrer, der eine elektrische Heckklappe
      bis dato noch nicht kannte und die Heckklappe dann von Hand zu machte oder aufzog,
      da wurde nie etwas kaputt - denke also, dass die Dämpfer nicht so empfindlich sind.
      Würde aber auch sagen, dass man es dennoch nicht zu oft machen sollte! ^^

      :thumbsup: Meine 5er: E39 (VFL) 525tds Limousine / E60 (LCI) 530d Limousine / E61 (LCI) 525d xdrive Touring / F11 (VFL) 530d xdrive Touring / F11 (LCI) 530d xdrive Touring ... addicted to BMW since 2000. :thumbsup:
    • Neu

      Da wir im F11 einen elektrischen Antrieb haben, sollte das manuelle Betätigen im Gegensatz zur hydraulischen Anlage im Vorgänger nichts ausmachen.

      Gruß

      Volker

    • Neu

      Ok.
      Meinte nur, weil es doch sehr viele gibt, die die SA nicht kennen.
      Wenn nichts passiert, halb so schlimm, aber ein einziger Dämpfer kostet 300€ beim :) . 600€ für Dämpfer... najoah, da will man es nicht drauf ankommen lassen :D

    • Neu

      AltinB1306 schrieb:

      Gehen Dämpfer dadurch kaputt, oder generell, dass sich womöglich irgendwas verklemmt?
      Also ich sag mal so :

      Du hast einen Heckklappe, die durch einen Motor, Sensor und Taster (also irgendwie halbwegs "intelligent") gesteuert wird.Das man dann da nicht unbedingt manuell eingreifen sollte, muesste eigentlich klar sein, oder ?
      Wenn du nun diesem Konstrukt haeufiger mit der Hand "Gewalt" antust, gehe ich schwer davon aus, dass das nicht gut ist und etwas kaputt gehen wird.

      Ich persoenlich wuerde mir aber erstmal ueberlegen warum ich mit der Hand nachhelfen muss und dann eher diese Problematik angehen.
    • ANZEIGE