Kaufberatung 535d oder 530d, M-Paket

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kaufberatung 535d oder 530d, M-Paket

      Hallo Leute,

      nach einer zweijährigen Abstinenz möchte ich mir nun wieder unser aller Lieblingmodell zulegen <3 .
      An dieser Stelle also nochmal ein "hello again" an alle :)
      Ich freue mich wieder hier zu sein.

      Wie bereits erwähnt habe bin ich vor zwei Jahren einen 530d (Bj.2012) mit dem ausführlichen M-Paket gefahren und war, außer leicht ruckeligen Schaltvorgängen beim Kaltstart, sehr zufrieden.

      Jetzt soll also wieder ein dicker in Haus kommen, den ich die nächsten 10 Jahre fahren möchte. Daher wollte ich euch um eine Bewertung/ Meinung zu den folgenden Kandidaten und Ausstattungdmerkmalen bitten.

      Es soll also werden:

      - Vorzugsweise BMW F10 535d (wenn ein schöner 530d, mit guter Ausstattung da ist, wäre dieser aber ebenfalls interessant).
      - kein Touring
      - M-Paket
      - M-Sportfahrwerk
      - min. Harmann Kardon Soundanlage
      - Navi Proffesional
      - Außenlackierung: Schwarz oder Carbonschwarz
      - wenn möglich kein X-drive

      Mein Budget liegt ca. bei 37.000 Euro, bei dem sicherlich die angegeben Kriterien erfüllbar sind.

      Die jährliche KM Leistung liegt bei etwa 20.000km, der tgl. Weg zur Arbeit ca. 30 km. Auch wenn da sicherlich auch ein Benziner in Frage kommt, mag ich die Charakteristik des sechszylinder Diesel und nehme die bevorstehende Verkokung des Ansaugtrakts in Kauf.


      Zur Zeit sind folgende Kandidaten interessant:



      suchen.mobile.de/fahrzeuge/det…ea-3232-bf55-8a05c0f814fa

      und

      suchen.mobile.de/fahrzeuge/det…59-9c93-119a-32628ca20428






      Der erste ist etwas teuer, hat aber wirklich eine tolle Ausstatung. Zudem hat er leider die anfällige Integrallenkung und das Adaptive Fahrwerk. Sind diese beiden Bauteile im Vergleich zum M-Fahrwerk und der normalen Lenkung wirklich nicht empfehlenswert? Das Bj. 2014 ist auch nicht wirklich frisch und da wäre noch der unbeliebte x-drive.

      Beim zweiten habe ich Angabe der Unfallfreiheit nicht gefunden. Dieser hat allerdings den tollen B&O Sound und wirklich wenig gelaufen. Vernünftige Alufelgen könnte ich bei dem Preis noch dazu ordern.

      Auch wenn die Thematik bereits oft besprochen wurde, geht es letztendlich wieder um die Frage 535d oder 530d. Liegen die beiden im Unterhalt wirklich so weit auseinander?


      Ich bin mir sicher ihr könnt eure Erfahrungen hier gut einbringen und könnt mir bei der Entscheidungsfindung helfen :thumbup: .

      ""

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von V70K ()

    • Wenn du den Wagen wirklich 10 Jahre halten möchtest, würde ich persönlich von allen Diesel-Motoren mit mehr als einem Turbolader die Finger lassen. Ich würde beim 530d bleiben. 535d und 550d würde ich genauso meiden wie den 525d (N47). Als N57 kann man den 525d natürlich fahren, aber das wird dir zu wenig "Druck" haben.

      Meine Empfehlung: 530d mit PPK!

    • Das sehe ich eigentlich auch so mit der Haltbarkeit des 530.
      Leider sind zur Zeit,warum auch immer, sehr viel mehr 530d mit X-drive auf dem Markt...
      Jetzt kann man natürlich wieder das Fass der richtigen Handhabe mit dem/den Turbo(s) aufmachen. Ich bin ein Verfechter der Argumentation,dass Turbolader bei sachgerechtem Gebrauch ewig halten können.

      Es gibt hier ja auch 535d Fahrer mit keinen Problemen mit den Turbos.

    • H@wk schrieb:

      Ein gechipter Singel-Turbo soll haltbarer sein wie ein Bi-Turbo? ;)
      Die Frage ist so durchaus nachvollziehbar, aber genau so ist es. Unabhängig von den BMW Angaben bringt das PPK beim 30d rund 50PS Mehrleistung. Und dabei verbraucht der gepimpte 530d auch noch etwa 1l/100km weniger als der 35d.

      Ich kann mich R6-Diesel nur anschließen. Ganz klar der 30d als Empfehlung.

      Wobei man aber dazu sagen muß, daß der 35d durch den großen zweiten Lader oben raus besser geht und auch kürzer übersetzt ist. Eine andere Charakteristik also. Wer genau darauf steht, muss dann halt den 35d nehmen.

      BMW forciert bei den Geschäftskunden über die Großkunden-/ Leasingkonditionen die Wahl von xdrive Modellen. Teilweise sind die xdrive Modelle dann günstiger als die entsprechenden HA Modelle. Darum gibt es so viele...

      Ich bin nicht die Signatur. Wie komme ich hier wieder raus?

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Harakiri ()

    • Ist ja echt interessant,hätte ich jetzt auch nicht so vermutet.
      Beim E60/61 schwärmen viele für den 535d. Auch wenn es ein etwas anderer Motor ist.

      Wie gesagt wäre ein 530d auch super, insbesondere weil ich den ja schon kenne und er ausreichend Leistung hat!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von V70K ()

    • Was hält ihr von den beiden?

      gebrauchtwagen.bmw-muenchen.de/CarSearch/Details/910933/5

      oder

      partner.gebrauchtwagen.bmw.de/CarSearch/Details/1896202/11

      Zweiter ist zur Zeit mein Favorit.
      Lediglich die Felgen sind nicht so toll und er hat die Alcantara Sitze, die aber ja auch wahrscheinlich nicht total schlecht sind.
      Wenn wir schon bei Alcantara sind,lassen die sich gut säubern? Mit zwei kleinen Kindern kann es im Fond wohl des Öfteren zu Verunreinigungen kommen kommen :)

      Ich frage mich bei so geringen Laufleistungen ob mit dem Wagen evtl. was nicht stimmte. Da es sich höchstwahrscheinlich um einen Leasingrückläufer handelt, ist es seltsam das so wenig gefahren würde.

      Wie würdet ihr das bewerten?

    • Wenn ein Mitarbeiter aufgrund seiner Position im Unternehmen einen 530d nehmen darf, dann nimmt er den auch. Ihm ist dabei völlig egal, ob sein Fahrprofil zum Auto passt oder nicht. Von daher kann das mit der geringen Laufleistung gut möglich sein.

      Der zweite Wagen hat Businesspackage, ist also definitiv ein Großkundenfahrzeug.

      Ich bin nicht die Signatur. Wie komme ich hier wieder raus?

    • ich stand letztes Jahr auch vor der Entscheidung 35er oder 30er. Habe mich für den 30d entschieden, weil er in Summe einfach unkritischer ist (Was nicht dran ist, geht auch nicht kaputt) und habe ihn letzten Monat beim :) mit dem PPK auf das Niveau des 35er heben lassen.

      Bin jetzt seit August `17 gute 22tkm gefahren und das absolut anstandslos.

      Probleme hatte ich bisher folgende:

      Wassereinbruch hinten - Dichtungen beidseitig neu kleben lassen - 100% Kulanz
      Bremsscheiben vorne eingelaufen - normaler Verschleiß - Wechsel zusammen mit dem PPK für 1905€
      Kurzschluss Sitzheizung Fahrerseite, Leder Oberschenkelauflage verschmort & Spiegelglas links keine Heizleistung mehr - wird auf Kulanz bzw. PremiumSelection übernommen, Eigenanteil 180€

      Ansonsten pendele ich mit dem Wagen von NRW nach Berlin, quäle mich dort immer wieder regelmäßig Wochen durch den Stadtverkehr und liege in Summe bei einem Gesamtdurchschnitt von 7,8l auf 100km.

    • Also ich verstehe nicht ganz die Aussagen das der 30d gegenüber dem 35d länger heben soll....... Ich selber kann dir sagen bei einer Produktion eines Autos ist der Größere Motor doch eher seltener, Und um so seltener er über das Band rattert um so Penibler wird gearbeitet.

      Wenn du ein Energischeres Ansprechverhalten bevorzugst nimm den 35d oder den M550d. Wartungskosten naja, so aaaaarg viel ist da nicht Unterschied.
      Und Verrecken kann dir auch alles am 30d, es gibt genug 35d fahrer die 300 tkm keine Probleme haben und es gibt 30d fahrer die nach 15tkm schon ein Laderschaden haben.
      Meiner Frau war der 30d zu Lahm und haben uns deswegen für ein 35d entschieden. Und den 50d gibt es nur mit Allrad das ich nicht wollte.

    • @ liky
      Das mit dem fehlenden Bauteilen, die kaputt gehen können, ist objektiv betrachtet richtig.
      Nur habe ich hier noch nicht von übermäßig vielen Usern gehört, bei denen der eine oder andere Turbo um die Ohren geflogen ist.

      Den 30d habe ich ja gefahren und kenne ihn. Es ist wirklich eine Sahne Motor! Aber ob der 35d wirklich viel anfälliger ist,können nur diejenigen beantworten die ihn bereits länger fahren.

      Du scheinst mit deinem dicken wirklich bereits einige Zeit in der Werkstatt verbracht zu haben. Welches Bj. hast du und welche Laufleistung ? Gibt es da Herstellungsjahre/monate die anfälliger waren?

      Jedenfalls würde ich in einem F10/11 keinen Wassereinbruch vermuten...:-(


      @ no still

      Danke für die Einschätzung.
      Wie lange fährt ihr den 35d jetzt? Seid ihr zufrieden? Halten sich die Mehrkosten zu einem 30d in Grenzen?


      Momentan tendiere ich zu diesem,wobei er etwas über meinem Budget liegt.

      suchen.mobile.de/fahrzeuge/det…4a-a8cf-58eb-59ba63647a77

      Ist das X-drive i.V.m den Adaptiven Dämpfern wirklich so anfällig?

      Ich hätte einen weiteren,der aus dem Jahr 2016 ist,aber bereits 82000 km gelaufen ist. Außerdem hat er die elektrischen Sportsitze mit Memory, von Komfortsitzen steht aber nichts in der Anzeige. Gibt es Sportsitze mit Memory?
      Welchen würdet ihr empfehlen?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von V70K ()

    • V70K schrieb:

      @ liky
      Das mit dem fehlenden Bauteilen, die kaputt gehen können, ist objektiv betrachtet richtig.
      Nur habe ich hier noch nicht von übermäßig vielen Usern gehört, bei denen der eine oder andere Turbo um die Ohren geflogen ist.

      Den 30d habe ich ja gefahren und kenne ihn. Es ist wirklich eine Sahne Motor! Aber ob der 35d wirklich viel anfälliger ist,können nur diejenigen beantworten die ihn bereits länger fahren.

      Du scheinst mit deinem dicken wirklich bereits einige Zeit in der Werkstatt verbracht zu haben. Welches Bj. hast du und welche Laufleistung ? Gibt es da Herstellungsjahre/monate die anfälliger waren?

      Jedenfalls würde ich in einem F10/11 keinen Wassereinbruch vermuten...:-(


      @ no still

      Danke für die Einschätzung.
      Wie lange fährt ihr den 35d jetzt? Seid ihr zufrieden? Halten sich die Mehrkosten zu einem 30d in Grenzen?


      Momentan tendiere ich zu diesem,wobei er etwas über meinem Budget liegt.

      suchen.mobile.de/fahrzeuge/det…4a-a8cf-58eb-59ba63647a77

      Ist das X-drive i.V.m den Adaptiven Dämpfern wirklich so anfällig?

      Ich hätte einen weiteren,der aus dem Jahr 2016 ist,aber bereits 82000 km gelaufen ist. Außerdem hat er die elektrischen Sportsitze mit Memory, von Komfortsitzen steht aber nichts in der Anzeige. Gibt es Sportsitze mit Memory?
      Welchen würdet ihr empfehlen?
      Sieht doch Schick aus.

      Wir fahren 35-40tkm im jahr, keinerlei Probleme. Sind 2017 in Italien mit ihm gewesen und haben dort 5tkm Abgespult in 10 tagen....Ohne Probleme.
      Ich muss dazu sagen wir Tanken aber auch immer nur Premium Diesel. Wo ich sag ich hab keinerlei Verkokung oder ähnliche Probleme.
      Ich Würde kein xDrive nehmen da die Verteilergetriebe naja wie soll man sagen, ein bisschen Mist sind.
      Ich Weiß auch nicht was die hier im Forum für Probleme haben, wenn die Mutti die Karre zum metzger schiebt der 300m ums Eck ist ist klaar das alles Zammen Fault.

      Das Einzigste Problem was ich habe, er Frisst auf der HA Reifen das es Knallt. D.H. Nagelneue Conti Sport Contact6 haben genau 18tkm gehoben :D


      beim 30d Kostet eine Bremsscheibe OVP beim Freundlichen 250€ ohne einbau und die Beläge der Satz 260€. Beim 35d kostet die Scheibe 260€ und Belagsatz 270€ also die 20€ machen den Bock nicht Fett.

      Und Verrecken....... kann einem Alles am Auto. Wenn man ein Auto will wo nicht Verreckt würde ich ein Lada Niva Empfehlen......

      PS: Wir fahren die Kiste mit 9,2l im Durchschnitt
    • Danke für die Erfahrungswerte no skill.

      Ich möchte auch sehr gerne wieder einen heckgetriebenen,nur ist zur Zeit der Markt damit rar gesät :(
      Fast alle im Netz Angebotenen sind z.Z X-drive.

      Ich würde sowieso auch nur ultimative diesel tanken,da dies heutzutage dem normalen Dieselsprit von ca. Vor 10 Jahren gleichkommt. Der heutige normale Diesel ist nur noch eine billige Biomasse und setzt sich überall ab.

      Du scheinst ja eine sportliche Fahrweise zu haben bei dem Verbrauch. Man kann den 35d bestimmt auch mit 1-2 l weniger fahren oder?!

      Von den Verschleißteilen macht es sich ja bemerkenswerterweise wirklich nicht viel. Das ist schonmal eine gute Erkenntnis :)

    • ANZEIGE