Ölverbrauch 523i

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ölverbrauch 523i

      Moin zusammen,
      unser Babybomber neigt in letzter Zeit zu erhöhtem Ölkonsum, bei gemäßigter Fahrweise 1L auf 2000Km wenn er gefordert wird auch gerne mehr.
      Da es ja schon gefühlte 1000 Threads zum Ölverbrauch bei den Benzinern gibt aber keiner eine Lösung gepostet hat wollte ich mal fragen ob jemand zum Thema Erfahrung hat, bzw. an was das es liegt. Sollte ja bekannt sein ob Kolbenringe, Ölabstreifer , Ventilschaftdichtungen oder was weiß ich :)
      Zum freundlichen brauch ich noch nicht zu rennen, da wird erst ab 1L auf 1000Km gesucht.
      Das gute an der ganze Sache wir haben noch bis September eine Gebrauchtwagengarantie.

      Daten: F11 523i
      KM: 67800
      BJ: 2010

      Fahrprofil: 50% Innerorts 40% Überland 10% AB

      P.S.: Untenrum ist er dicht, hat auch vor 2 Monaten eine neue Zylinderkopfhaube bekommen inkl. Motorwäsche.

      gruß Stefan

      ""
    • Welches Öl und mit welcher Viskosität hat dein Auto denn immer bekommen? Bei BMW wird meistens 5W30 eingefüllt. Und das ist das große Übel. Das war zu E39 Zeiten schon so. Umölen auf Mobil 1 0W40 oder 5W40 und Wechsel alle 15000 km. Da werden die Kolbenringe wieder gereinigt und gangbar und der Ölverbrauch wird wieder zurück gehen.

      MfG
      Karsten

    • Das kann natürlich alles möglich sein. Ich habe zwar einen anderen Motor, aber ab 70.000km damals bemerkte man auch einen höheren -unerklärlichen Ölverlust.

      Schau dir dabei einmal die Motordichtungen, Ölwanne, Stirndeckel usw am Motor an. Das reicht schon, wenn das etwas schwitzt. Manchmal sieht man da erst mit Spiegel und starker Taschenlampe hin und wenn der Motorschutz unten weg ist. Bei mir war eben bei 70.000km schon die obere Ölwanne undicht, wie bei einem 14 Jahre alten Golf.

      Unter dem Auto habe ich aber nie Öl gefunden, weil heute tropft der Mist ja auf die Motorabdeckung und verteilt sich dann schleichend nach hinten durch den Fahrtwind.

      Beim 4/6 Zylinder dürftest aber nur eine untere Ölwannendichtungen haben, schätze ich. Also keine untere und obere Dichtung.

      BMW Leasing sagt: Nach 150.000km sind unsere Autos kaputt.
      http://www.spiegel.de/.../...stung-von-150-000-km-voraus-a-855355.html

    • Dr.K schrieb:

      Hallo Karsten,

      ja ist das Standard 5w30 mit LL04 eingefüllt. Mobil 1 0w40 hab ich im Z4, hat aber leider keine BMW Freigabe mehr...
      Werde dann wohl auf Ravenol umölen müssen.

      Hi, es gibt sehr wohl das Mobil 1 0w40 ESP mit BMW LL04...dort beziehe ich es her:

      oeldepot24.de/mobil-1-esp-0w-40-5-liter.html


      Was deinen Ölverbrauch angeht ist er in der Tat zu hoch. Ich hab den R6 28i und der hatte sich mit dem 5w30 alle 8 - 10 Std. ca. 1 Liter gegönnt - meine Fahrstrecke war viel Stadt / Kurzstrecke und wenn Autobahn dann recht zügig - also beides was in der Regel viel Öl verbraucht, trotzdem nur 1 Liter auf 8-10 Tsd.

      Ich würde eigentlich auch jetzt schon BMW mit der Fehlersuche beauftragen...vllt verabschiedet sich ja dein Zylinderkopf grad peu â peu...oder die finden eine andere Ursache?!

    • Danke für die Tipps, ich werd mich heute mal an die kontrolle von aussen machen und berichten.
      BMW macht da noch nix weil die erst ab über 1L auf 1000Km anfangen zu suchen, alles andere ist noch "normal".

    • Also, oben, unten, vorne, hinten alles dicht. Kein weißer Schleim am Öleinfülldeckel und das Kühlwasser sieht aus, als ob es gestern erst eingefüllt worden ist.
      Das Öl scheint wohl wirklich verbrannt zu werden, aber blau qualem tut er (noch) nicht.

    • Dr.K schrieb:

      Also, oben, unten, vorne, hinten alles dicht. Kein weißer Schleim am Öleinfülldeckel und das Kühlwasser sieht aus, als ob es gestern erst eingefüllt worden ist.
      Das Öl scheint wohl wirklich verbrannt zu werden, aber blau qualem tut er (noch) nicht.
      Da wirds halt mit Fehlersuche nun knifflig. Rheingold Diagnosen laufen lassen könnte helfen. Ventile checken, Software aktuell, Nockenwellenverstellung OK, Zylinderkopfdichtung ? ... usw usw.

      Der 523 soll ja angeblich bekannt sein ein Ölfresser zu sein. Wird schwer.

      BMW Leasing sagt: Nach 150.000km sind unsere Autos kaputt.
      http://www.spiegel.de/.../...stung-von-150-000-km-voraus-a-855355.html

    • Lässt sich die prüfen?
      Beim N53B30 ist die in die Zylinderkopfhaube integriert, sprich das Teil kostet ein bisschen was inkl. austausch.
      Möchte nicht auf Verdacht Teile austauschen lassen, sonst hätt ich gleich nen Daimler kaufen können :D

    • Die Kurbelgehäuseentlüftung ist am Kurbelgehäuse... ;)

      Ich bin nicht die Signatur. Wie komme ich hier wieder raus?

    • ANZEIGE