Oxigin 14 OXROCK Black auf F10

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • weiß den von euch jmd. welche formel zur hand genommen wird um diesen beladungstest zu machen?

      Ich hab grad mal in den Papieren geschaut und weiß jetzt die Formel mit welcher er das Gewicht berechnet hat was rein muss...

      er hat die technisch zulässige maximale Achslast /Masse je Achsgruppe in kg * 0,7 gerechnet (warum 0,7 weiß ich nicht hatte er mir nur so gesagt)

      somit ergeben sich dann die Werte wie folgt

      VA: 1195*0,7 = 836,5 kg
      HA: 1310*0,7 = 917 kg

      Jetzt halt die Frage was die richtige Formel ist den nach seiner Rechnung und wenn man wirklich das mit der max. zulässigen Achslast überprüft hätte er alles richtig gemacht... <X

      Grüße
      motorex

      ""
    • motorex schrieb:

      weiß den von euch jmd. welche formel zur hand genommen wird um diesen beladungstest zu machen?

      Ich hab grad mal in den Papieren geschaut und weiß jetzt die Formel mit welcher er das Gewicht berechnet hat was rein muss...

      er hat die technisch zulässige maximale Achslast /Masse je Achsgruppe in kg * 0,7 gerechnet (warum 0,7 weiß ich nicht hatte er mir nur so gesagt)

      somit ergeben sich dann die Werte wie folgt

      VA: 1195*0,7 = 836,5 kg
      HA: 1310*0,7 = 917 kg
      Ja, 917KG INSGESAMT auf der Achse aber nicht ZUSAETZLICH !!!!!!

      Voellig falsch gemacht von den Leuten.Hoffentlich hat es deine Achse ueberlebt.
    • naja fahren tut er sich wie vorhee also denke ich nicht das da was an der achse passiert ist

      Aber ganz ehrlich sowas nennt sich dekra? Was sind das den für deppen gewesen? Eigentl. Müsste man nochmal hinfahren und denen was erzählen sowas geht ja mal gar nicht...

      Aber andersrum wäre die zul. Achslast ja siehe oben auch höher er hat ja schon nur 70% von dieser genommen also hat er ja schon was abgezogen?!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von motorex ()

    • Und dein Auto wiegt also garnichts? Oder wie soll ich das verstehen? Dir ist schon bewusst dass dein Auto mit 1,8 Tonnen nicht im luftleeren Raum steht. Absoluter Bullshit was da verzapft wurde. Wenn auch nur die Idee in meiner Gegenwart aufkommen würde soviel Gewicht ins Auto zu packen, würde das nicht gesund enden....

      Einfach ne Verschränkung auf 2 Räder durchführen, haben diese Vollpfosten davon noch nie etwas gehört? Wenn der Wagen diagonal komplett eingefedert ist (also bis auf den Anschlag), wo soll das Rad dann noch weiter verschwinden?

      Schon traurig, was für Leute da sitzen, absolut 0,0 Ahnung von haben und einen Haufen Geld verdienen.

      Fahr zur nächsten Stelle, frag da nach wie die vorgehen würden wenn du die Felgen eingetragen haben möchtest und wenn die genau so einen Unsinn erzählen, dann weiter zur nächsten. Vielleicht sind da ja auch welche bei die mit nem Panzer über dein Auto fahren, weil sie auch checken wollen ob die Belastungsmöglichkeit der Felge auch ausreichend ist ?(

      Lass dir nie wieder soviel Gewicht punktuell in dein Fahrzeug legen.

      Grüße
      Flo

    • Kann mir nicht vorstellen, dass das stimmt. Habt ihr mal 900kg (fast eine Tonne) an Gewicht bewegt?? Da kollabiert man nach kurzer Zeit. Das sind 20x 50kg Säcke Zement als Beispiel.
      Zumal das wohl weder die Aufhängung, noch die Felge oder der Reifen überleben so eine extreme Überladung. Dazu auch noch punktuell. Vom Bodenblech im Fußraum ganz zu schweigen.

      Was auch immer da getrieben wurde: such dir ja eine andere Prüfstelle. Wenn du ein normales teilegutachten hast, kann das auch im Osten jeder eintragen. Meine Eintragung hat auch die GTÜ gemacht, federn in Kombination mit Felgen.

      Ihr sucht Fahrwerke, Federn, Felgen, und Co.?
      Dann seid ihr bei mir richtig ;)
      sw-concept.de

    • edit: ich muss mich korrigieren ich war heute nochmal bei der Dekra und wollte mich eigentlich beschweren...Sie meinten heute, dass ich das wahrscheinlich falsch verstanden habe bzw. sie es falsch ausgedrückt hatten...

      Es wurden keine 900 kg zusätzlich beladen

      Das Auto wurde auf die Waage gefahren und dann wurde der Rest an Kilos dazugeladen um auf die 900 kg zu fahren (laut Dekra wurden ca. 400 kg zugeladen)...Also wenn dies so stimmt haben sie ja alles richtig gemacht...

      Die Frage ist nur warum kommt dann das Auto an der VA so tief runter...8,5*20 ET30 ist ja nun wirklich nicht sehr groß bzw. außergewöhnlich...

      Naja ich habe Donnerstag nochmal einen Termin bei einer anderen Prüfstelle und mal schauen was da raus kommt...

      Grüße
      motorex

    • ANZEIGE