N55 Bj. 2010/06 - Metallspäne im Ölfilter

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • N55 Bj. 2010/06 - Metallspäne im Ölfilter

      Hallo zusammen,

      ich habe im Juni 2018 eine regular Ölservice für meiner 535i gemacht. An diesem Tag habe ich für meiner Mechaniker gesagt dass er sollte altes Ölfilter nachschauen ob da etwas liegt...meiner ist aus "schlechter" BJ, es ist aus 2010/06 :doqw: und so ich weiss dass die Kolben und Pleuellagerschalen sind ebenfalls recht schwach. Mechaniker hat Metallspäne im Ölfilter gefunden!
      Heute (nur nach 2400km mit neuem Öl) haben wir Ölservice widerholen, so die Späne sind immer noch da! Nur im Filter, im Ölpanne können wir nichts als Späne sehen.
      Bitte schauen die Fotos.
      Wie schlecht ist dass? Wie viel kann ich noch fahren. Im Zukunf endet es für mich 100% mit Motorschaden oder? [Blockierte Grafik: https://www.n54tech.de/forum/images/smilies/sad.gif]

      Gruss

      Siim

      ""
      Dateien
      • ölfilter_1.jpg

        (435,29 kB, 63 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • ölfilter_2.jpg

        (410,92 kB, 70 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      F10 535i Tiefseeblau M-Paket Umbau + JB4 ISO mit BM BEF via MHD flasher (270kw/550Nm) Getriebe mit xHP Flashtool S2

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von siim .j ()

    • Ich würde mir die Pleuellager mal anschauen, meist geben die frühzeitig auf.
      Die aktuellen Pleuellager haben eine IROX Beschichtung ( Polymärbeschichtung) in der Pleuelstange die ist sehr verschleißfest und nur orig. BMW Ölfilter verbauen!! Generell würde ich bei den N55 und den restlichen Motorgenerationen mit Valvetronic die Ölwechselintervall halbieren

    • Danke für die Antworten!
      Meiner Ölwechselintervall ist ja zwischen 10 000 - 14 000 km und über 110 000 km habe es so gemacht und ich habe nur Mobil 1 New Formula oder nun über Jahre Rowe Synth RS benutzt.

      Grösse Frage ist ob es hält und gesundlich für Motor ist eine lange Urlaubsreise zu machen, über 6000km musste es sein. Wir möchten schon am 1. August mit unserem Trip starten :|

      F10 535i Tiefseeblau M-Paket Umbau + JB4 ISO mit BM BEF via MHD flasher (270kw/550Nm) Getriebe mit xHP Flashtool S2

    • War ne Frage der Zeit bis der Motor den Geist aufgibt, wer damit 1/4 Meilen Rennen und was weiß ich nicht noch anstellt hat selbst schuld. Aber wahrscheinlich ist BMW schuld, die Motoren taugen einfach nichts mehr :thumbdown:

    • H@wk schrieb:

      Lefty schrieb:

      ... wer damit 1/4 Meilen Rennen und was weiß ich nicht noch anstellt hat selbst schuld.
      Wo steht das :?:
      Musst mal den ganzen thread duchsehen, das erklärt einiges..

      F10 535i Tiefseeblau M-Paket Umbau (Seite 2), M Performance ESD, Diffusor, Hecklippe
    • siim .j schrieb:

      Danke für die Antworten!
      Meiner Ölwechselintervall ist ja zwischen 10 000 - 14 000 km und über 110 000 km habe es so gemacht und ich habe nur Mobil 1 New Formula oder nun über Jahre Rowe Synth RS benutzt.

      Grösse Frage ist ob es hält und gesundlich für Motor ist eine lange Urlaubsreise zu machen, über 6000km musste es sein. Wir möchten schon am 1. August mit unserem Trip starten :|
      Würde ich nicht machen. Jetzt sind möglicherweise nur Haupt- und Pleuellager zu ersetzen. Wenn der Schaden an den Lagern größer wird, könnten die entsprechenden Lagerzapfen der Kurbelwelle Schaden nehmen. Dann wird die Reparatur deutlich teuerer...

      Ich bin nicht die Signatur. Wie komme ich hier wieder raus?

    • Lefty schrieb:

      H@wk schrieb:

      Lefty schrieb:

      ... wer damit 1/4 Meilen Rennen und was weiß ich nicht noch anstellt hat selbst schuld.
      Wo steht das :?:
      Musst mal den ganzen thread duchsehen, das erklärt einiges..
      F10 535i Tiefseeblau M-Paket Umbau (Seite 2), M Performance ESD, Diffusor, Hecklippe
      Ok, der Motor hat gut gelitten.
    • 1/4 Mile "rennen " :D , ich habe es nur 3 Mal gemacht, dass macht nichts, fast alle BMW-Besitzer beschleunigen mit ihrem BMW-s auf der Strasse und A-Bahn, hier im Estland kann ich es auf dem Beton machen und es ist offiziell :)
      Ich habe schon gesagt meiner ist aus "schlechter" BJ, es ist aus 2010/06. Die Kolben und Pleuellagerschalen sind ebenfalls recht schwach, was auch BMW erkannt hat.

      Eine Niederlassung hier sagt dass dieser Späne nicht aus dem Schalen kommen :huh: Sonder aus dem Vacum-Pumpe oder von etwas andere, die Späne sind aus dem ALU. Es is nun ganz kompliziert.

      F10 535i Tiefseeblau M-Paket Umbau + JB4 ISO mit BM BEF via MHD flasher (270kw/550Nm) Getriebe mit xHP Flashtool S2

    • siim .j schrieb:

      1/4 Mile "rennen " :D , ich habe es nur 3 Mal gemacht, dass macht nichts, fast alle BMW-Besitzer beschleunigen mit ihrem BMW-s auf der Strasse und A-Bahn, hier im Estland kann ich es auf dem Beton machen und es ist offiziell :)
      Ich habe schon gesagt meiner ist aus "schlechter" BJ, es ist aus 2010/06. Die Kolben und Pleuellagerschalen sind ebenfalls recht schwach, was auch BMW erkannt hat.

      Eine Niederlassung hier sagt dass dieser Späne nicht aus dem Schalen kommen :huh: Sonder aus dem Vacum-Pumpe oder von etwas andere, die Späne sind aus dem ALU. Es is nun ganz kompliziert.
      Sag ich ja, BMW ist schuld, dass dein Motor die Grätsche macht, sch.... Material halt.. Eine Leistungskur hat dein Auto doch auch bekommen, oder?
    • Zerlegen und nachsehen...
      Eine Vakuumpumpe ist schnell getauscht.

      Ob da zu 100% ein kapitaler Motorschaden droht, kann man so nicht sagen.
      Dazu müsste man die Pleullager überprüfen und auch gleich gegen was besseres tauschen.
      Die Brennräume mit einem Endoskop checken.
      Ventildeckel ab und Nockenwellen prüfen.

      Ist da alles ok, das defekte Bauteil tauschen, Motor spülen und weiter gehts.

      Fahren würde ich damit auf keinen Fall mehr. Erst recht keinen 6tk Trip!

    • Ich habe bei meinem F10 keine späne im Öl Filter, wir haben das Öl abgelassen und dort waren nach der Filterung minimale Rückstände im Filter beim Öl ablassen. Ich hatte die Hoffnung das der Motor nur eine neue Öl Pumpe benötigt, also habe ich angefangen die Öl Wanne rauszubauen was ich dort vorfand war erschreckend. Es sind so kleine Flügel in der Öl Wanne das die Späne nicht mit dem ÖL herauslaufen.

      Die sicherste Lösung wäre es den Motor für 3000-4000€ zu überholen dort wird er auseinander gebaut gereinigt und die reibenden teile vermessen oder ausgetauscht, da durch die späne auch noch der Turbo beschädigt werden könnte.

      Ich habe den kompletten Motor bei einer Speziellen Firma tauschen lassen um sicherzustellen das dieses Dilemma ein Ende hat.

      Dateien
      • Unbenannt2.png

        (410,72 kB, 52 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • ANZEIGE