Einbau Match PP62DSP in BMW F11 mit Standard-Audio

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Einbau Match PP62DSP in BMW F11 mit Standard-Audio

      Gestern hatte ich einen sehr aufschlussreichen Besuch bei meiner lokalen Car-Hifi Werkstatt hier oben im Norden.
      Nach einem längeren Beratungsgespräch mit Durchspielen von verschieden Kombinationen hat sich für mich die Kombination von Match PP62DSP in Verbindung mit den Untersitzwoofern Match MW 8BMW-D herauskristallisiert.
      Erscheint mir preis-leistungs-technisch und vom Einbauaufwand her das beste Paket zu sein.
      Die Untersitzwoofer sind mit einer Doppelschwingspule ausgestattet (2x2 Ohm) und dadurch perfekt auf den Subwooferausgang (4x40 Watt RMS) zugeschnitten.
      Die Endstufe kann man mit dem Match Kabelbaum und dem passenden ISO-Adapter direkt an die HU anschließen, so dass ich keine neuen Kabel verlegen muss.
      Ich möchte den Einbau gerne selbst durchführen, damit ich weiß, wie ich die Anlage bei einem Verkauf meines F11 wieder zurückbaue.
      Da ich mit der Stromversorgung in einem BMW keine Erfahrungen habe, habe ich folgende Fragen:
      1. Muss ich Kabel umstecken oder sogar Dauerplus- und Masse-Kabel neu zur Batterie legen?
      Bildschirmfoto 2019-02-14 um 17.26.16.png

      2. In meinem F11 habe ich die Fronts und Rears gegen die passenden Etons ausgetauscht. Für das Front 2-Wege System (B 100 T) war es notwendig die passende Frequenzweiche vor den Mitteltöner zu schalten.
      Kann ich die Mitteltöner ohne die Frequenzweiche an die Endstufe anschliessen, da diese konfigurierbare High- und Low-Pass-Filter besitzt?
      (Die Frequenzweiche zwischen Mittel- und Hochtöner bleibt natürlich für den teilaktiven Betrieb)

      3. Audiotec Fischer empfiehlt für die Subwoofer eine obere Trennfrequenz von max. 100Hz. Kann ich das 2-Wege System ab 100Hz laufenlassen, oder werden die Mitteltöner dann überlastet?

      4. Welche Dämmung würdet ihr für meinen Einbau empfehlen?

      ""

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von yessurf ()

    • Das sind viele Fragen auf einmal.
      Zur weiche. Wenn du den ls einzeln an die Stufe bringst, brauchst keine. Sind dagegen Höhen, mitten usw an einem Kanal, dann weiche.
      Was ist den jetzt in deinem Auto verbaut?
      Schaltplus findest mit Sicherheit vorne ( spätestens Steckdose ) und Dauerplus sollte auch Anliegen.
      Ich denke aber nicht das du alles wieder zurück baust, wenn du mal das Auto verkaufen solltest. Da liegt Aufwand/nutzen in keinem Verhältnis.

    • Ok,dann erstmal zur Weiche.
      Die Weiche ist vor den Mitteltöner geschaltet, da bei Standard vorher nur ein Breitband in den Türen verbaut war.
      Zwischen Mitteltöner und Hochtöner ist eine weitere Weiche geschaltet, die aber immer bei teilaktivem Betrieb verwendet wird.
      Die Weiche (B 100 HXP) vor dem Mitteltöner ist ein Hochpass.

    • Die Weiche VOR dem MT muss weg da der passende Frequenzgang im DSP eingestellt wird. Zwischen MT und HT die Weiche bleibt natürlich.
      Ob die Eton bis 100Hz runter kommen kann ich Dir nicht sagen, sollte aber dein Händler wissen.
      Dämmung reicht etwas Alubutyl an der Türverkleidung so wie etwas Flies an kritischen Stellen (da wo was scheuern kann).
      In den Türen braucht es eigentlich nichts. Die Gehäuse von den USB´s kannst Du auch etwas mit Alubutyl bekleben.

    • ANZEIGE