8HP70 Getriebe - Rucken bei warmen Getriebe, beim fahren in der 7. Fahrstufe, nicht beim Gangwechsel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das mit den Verkokungen werde ich mir am WE mal vornehmen. War heute bei ZF, die letzten Tage auch bisl telefoniert. Deutet so einiges auf die Mechatronik hin. Ggf ein bekommt das Getriebe einen Impuls zu schalten (erstmal egal woher) und leg daraufhin den nächsten Gang ein, öffnet aber die Kupplung zum letzten nicht. Folgich kommt es zur harten Blockade....
      Es wird sich vermutlich so zugrunde richten.
      Variante 1: Mechatronik im Austausch
      Variante 2: fahren, bis es hanz kapituliert und dann ein komplettes im Austausch, denn die 200k sind auch nicht Spurlos daran vorbeigegangen. Da die wohl im Mittel 250k halten, wäre Variante 1 wirtschaftlich eher unklug, zumindest wenn man noch länger fahren will. Ist zwar ein Batzen, hätte ich mir aber schlimmer vorgestellt.

      Beides keine guten Botschaften.

      ""
    • Hmmm. Was hast eigentlich für ein Auto?
      Bei dir steht 535d mit 250ps. Das passt ja nicht.
      Lass mal ein getriebeölwechsel inkl spühlung machen. Schadet ja nicht.
      Zf empfiehlt zwischen 80 und 120tkm.
      Das die Getriebe mit 250 kaputt gehen. Glaub ich nicht. Je nach Pflege halten die richtig gut.
      Beim e60 535d mit sat hat mich das Getriebe inkl allem 2400€ gekostet. Die 8 Gang Automatik ist zwar etwas teurer aber sooo viel auch nicht. War allerdings nicht bei zf.

    • Profil angepasst, 530xd. Die Angaben zur Lebensdauer stammen nicht von mir, gebe das nur weiter. Jedoch sehe ich auch einen Zusammenhang zwischen Wartung und Lebensdauer. Das erstere war seitens Vorbesitzer auf Lifetime beschränkt. Mehr hat er auch nicht gemacht, bis auf Bremsen und Motorenöl. Ohne entsprechende Wartung finde ich die 250 auch realistisch. Da die hier nicht erfolgte, hat das AG halt jetzt erst neues und auch höheren Verschleiß gehabt. Von daher stecke ich in keine Zusatzenergie mehr hinein. Kümmere mich da lieber um den Rest und lege für das neue etwas zur Seite, was dann aber in allen Komponenten quasi neu ist. Das kann dann mit vernünftigen Intervall gewartet werden. Heute z.b. die beiden Differentiale.

    • ZF gibt in den technischen Dokumenten zum 8HP an: Lebensdauer = 150.000km bei max 250 km/h

      Leider sind die Dokumente nicht mehr auf der deutschen Webseite von ZF, kann man nun glauben was man will...habe das oder die Auschnitte schonmal hier irgendwo gepostet. Ich denke auch den Link direkt zur Webseite hier im Forum, der aber heute statt auf das PDF auf eine generele Webseite von ZF führt. Die Seite wurde offenbar überarbeitet.

      Wie auch immer: Nimmt man aber die Werte von ZF, ist ab 150.000km alles möglich (oder nicht). Sind eben rechnerische Werte deutscher Ingenieurskunst.

      Da mein 550 aber über 250 km/h macht, die auch oft auf der AB mal gefahren werden, kann man lt. dem Datenblatt dann aber mit anderen Erwartungen rechnen. Also je nachdem, wie sehr das Bauteil beansprucht wird.

      Dateien
      • zf-ga8hp45.png

        (194,32 kB, 28 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      BMW Leasing sagt: Nach 150.000km sind unsere Autos kaputt.
      http://www.spiegel.de/.../...stung-von-150-000-km-voraus-a-855355.html

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von SamTE ()

    • Ist halt eine unfeine Art, die Dinge auch im Premium Segment auf wegwerf auszulegen. Man hat halt kein Interesse an Kunden >150k. Ihren Händlern würden sie auch einen Gefallen tun, denn das Klientel <150k hat das Geld. Wer sich oberhalb so etwas kauft, sollte ein gutes Polster einplanen. Ein/zwei Urlaube wären mir aber lieber. Bei der Fahrt habe ich von den Öl-Wechseln (Vtg+2*diff) nichts merklich positives mitbekommen. Auch beim 8hp bemerkte ich keine Unterschiede.

    • Ein Auto wird für eine bestimmte Lebenszeit entwickelt und gebaut. Das ist bei allen Herstellern so ob „Premium“ oder nicht, spielt da keine Rolle.
      Das die Getriebe wesentlich länger halten, bei entsprechender Pflege, ist aber auch ein Fakt. Und so oft kann man weder 250 fahren oder schneller.

    • Madmax71 schrieb:

      Ein Auto wird für eine bestimmte Lebenszeit entwickelt und gebaut. Das ist bei allen Herstellern so ob „Premium“ oder nicht, spielt da keine Rolle.
      Das die Getriebe wesentlich länger halten, bei entsprechender Pflege, ist aber auch ein Fakt. Und so oft kann man weder 250 fahren oder schneller.
      Genau! Ich lege da meine Hand nicht mehr ins Wasser, egal welcher Hersteller! Man sollte da ganz genau hingucken und überlege wie lange man ein Auto fahren will. Der Gedanke, dass man nach 8-10 Jahren heute noch mit einem Auto happy ist, davon sollte man sich getrost verabschieden.

      BMW Leasing sagt: Nach 150.000km sind unsere Autos kaputt.
      http://www.spiegel.de/.../...stung-von-150-000-km-voraus-a-855355.html

    • Solange fahre ich kein Auto. Im Schnitt 2-3 Jahre. Kauf aber nicht neu und bin barzahler. Wenn da mal was kaputt geht, muss es eben gemacht werden.
      Aber die zf Getriebe sind schon sehr zuverlässig. Nur brauchen sie, wie alles andere, eben auch Pflege.
      Man darf auch nicht vergessen was Motoren und Getriebe heutzutage leisten müssen.
      Das war zu e34/39 Zeiten noch anders. Und da gab es auch genug Probleme mit Getriebe/Motor bei einer bestimmten Laufleistung.

    • Das Datenblatt spricht doch recht klare Sprache, wird für das 70er nicht wesentlich anders aussehen. Gute Wartung und vernünftiger Umgang kann das natürlich verlängern. Beim Gebrauchten kann man das halt immer nur bedingt beurteilen, oder vom schlimmsten ausgehen. Dank Lifetime eher das zweite. Ist ein Gebrauchsgegenstand, der auch Kosten verursacht, beim neuen der Wertverlust, beim gebrauchten die Reparaturen. Mal hat man Glück, mal etwas weniger, vermutlich habe ich hier das zweite erwischt. Sofern der Rest keine großen Überraschungen mehr bringt und im Rahmen bleibt, kann ich damit leben.
      Die Zeiten der ewigen Glückseeligkeit mit stressfreien 16j/365k sind scheinbar vorbei, schade eigentlich. Man hat ja noch andere Dinge im Leben, die wirklich wichtig sind.

    • L5a schrieb:

      Die Zeiten der ewigen Glückseeligkeit mit stressfreien 16j/365k sind scheinbar vorbei, schade eigentlich.
      Nein, sind sie nicht.
      Sind halt nicht für jeden vorbehalten. ;)
      Das ist heute so und war früher auch nicht anders. Oder konnte früher jeder seine 365k und 16j durchfahren? Ich glaube nein...
    • Könnte man auch nicht, da musste man auch Glück haben und entsprechende Wartung durchführen. Wenn man immer selbst fuhr, wusste man auch welche Schandtaten das ganze hinter sich hat. Weiss man halt beim Gebrauchten nicht. Die Befürchtungen hatte ich im Vorfeld, habe es abgewogen und trotzdem so entschieden. Wenn man a sagt muss man dann auch b sagen. Das wird nun in Ordnung gebracht, wie auch der Rest. Dann wird er noch ein paar Jahre gut dienen :) .

    • Hoffungsvoller Zwischenstand:
      Am Wochenende wechselte ich noch die Differential-Öle und stellte das Ruckeln in der 7. FS unverändert fest. Zum selben Zeitpunkt tankte ich erstmals Ultimate. Seit ich ungefähr eine halbe Füllung verbraucht habe, konnte ich kein Ruckeln mehr feststellen. Nun is die nächste Füllung dran. Bis dato kein Ruckler mehr. Was ich als nächstes tanke kann man sich gut vorstellen. Ich hoffe dass es dabei bleibt und das schon die Lösung war :):):) .

    • L5a schrieb:

      Hoffungsvoller Zwischenstand:
      Zum selben Zeitpunkt tankte ich erstmals Ultimate. Seit ich ungefähr eine halbe Füllung verbraucht habe, konnte ich kein Ruckeln mehr feststellen. Nun is die nächste Füllung dran.
      Blas ihn mal bissl durch auf der BAB 20-30km volles Rohr.
      Kannst zusätzlich noch ne Dose LM super Diesel Additiv rein kippen.
    • ANZEIGE