N55 erhöter Ölverbrauch.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • N55 erhöter Ölverbrauch.

      Hallo Jungs. Mein dicker stellt mich mal wieder vor en Rätzel.
      Im normalen Betrieb ( Stadt Überland ) genehmigt er sich für 3000km ca 250 ml Öl. Was in meinen Augen ok ist.
      Zu Ostern sind wir nach Dresden ( 550km ) gefahren.
      Laut Anzeige Ölstand Max als wir losgefahren sind. Bis zur Hälfte konnten wir ja kaum schnell fahren da stand er bei 3/4 voll.
      Dann richtig angegast ( 200km/h +x ) und ihn mal schön drehen lassen. Da kam nach 150km die Meldung 1 Liter Öl nachfüllen. ( das find ich schon heftig ) angehalten und nachgefüllt, alles ok.
      Auf dem Rückweg bin ich geschmeidiger gefahren, nach Möglichkeit nie über 3,5tsd drehen lassen und Max 200 ohne kickdown.
      Da hat er auf 600km „nur“ 250ml verbraucht.
      Warum schluckt er soviel, wenn er mal richtig gefordert wird.
      Funktioniert da was mit dem ölabscheider/kge nicht? Oder eventuell Turbo?
      Das es direkt vom Motor kommt, denk ich nicht, da müsste er ja immer viel nehmen.
      Es ist 5w30 von liquid Molly drin.

      ""
    • Ja aber auf 200km 600ml? Find ich jetzt extrem.
      @FLitzaa wie lag deiner bei höheren Ansprüchen?
      Welches 0w40 hast drin?
      Ich bilde mir ein das er es durch die kge raus schmeißt. Der Schlauch in den ansaugtrack ist noch der alte und den hab ich geflickt. Darum ist alles ölig.

    • Da geb ich dir Recht. Die 600ml auf 200km sind vielleicht wirklich etwas viel.
      Aktiv gemessen habe ich den Verbrauch nie. Bin auch nicht permanent Vollgas gefahren. :D
      Ich müsste jetzt lügen, es waren ungefähr 1l auf 5tkm. Jetzt schaffe ich meinen Ölwechselintervall von 15tkm ohne nachzukippen.
      Ich fahre das 0W-40 von Addinol. Bin sehr zufrieden.

      Einen Ölfilm an den Wänden vom Ansaugrohr konnte ich auch bei mir feststellen.

    • Heute wieder fast 500km ( Stadt, Land gefahren) Verbrauch gleich null ( laut Anzeige )
      Ich vermute mal das die kge und dadurch der ölabscheider nicht so funktioniert wie er soll. Wenn ich bei laufenden Motor den öldeckel öffne, ändert sich nix am motorlauf, er klackert dann aber. Den Deckel zieht es leicht ran ( aber wirklich leicht )
      Bin am überlegen ob ich mir den ventildeckel neu hole ( den zu demontieren, da hab ich Übung drin ) oder das kge Teil.
      Auf jedenfall werde ich das 40er Öl nehmen. Wird ja bei Hitze nicht ganz so dünn.

    • Hab den Ölverbrauch auf fast null gesenkt.
      Zuerst das kge Teil getauscht. Hab mir ein occ eingebaut.
      An die Nordsee Nähe Dänemark gefahren. Auf dem Hinweg ( öfters Stau ) war der occ ( 300ml ) übergelaufen. Auf dem Rückweg ( sind nachts gefahren ) konnte ich aller 150km anhalten und das Öl zurück kippen.
      Da war ich voll angenervt.
      Hab mir einen größeren occ geholt ( von nuk Performance mit 750ml Fassungsvermögen) und ein neuen ventildeckel.
      Jetzt nachts an den gardesee gefahren ( 1000km ) in d ca 500km.
      Laut Anzeige kein Ölverbrauch und im occ sind ca 100ml Schmand drin.
      Also wer auch den extremen Verbrauch bei hoher Last hat, den ventildeckel wechseln. Nur die kge hat bei mir nicht gereicht.

    • ANZEIGE