N55 oil catch can Erfahrung.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • N55 oil catch can Erfahrung.

      Hi Jungs.
      Es ist ja bekannt das der n55 gerne Öl bzw Öldämpfe in den Ansaugtrackt schmeißt, was ja zu Verkokung der Einlassventile führt.
      Persönlich hab ich gemerkt, wenn er mal richtig rangenommen wird, der Ölstand sinkt und da mein Entlüftungsschlauch bisher nur geflickt ist, er viel durch die kge raus haut.
      In meinen Augen liegt das daran das wenn das Öl heiß ist, der originale Ölabscheider nicht gut funktioniert.
      Hab etwas im Netz gestöbert und bin auf verschiedene Öl catch can gestoßen. Mit unterschiedlichsten Meinungen. Meist im 1er, 3er oder 4er eingebaut.
      Hat dies schon einer mal genutzt und welche Meinungen, Erfahrungen habt ihr?

      ""
    • Wenn Du ein gebrochenes Bein hast, kannst Du Dich über Meinungen und Erfahrungen zu Krücken und Rollstühlen informieren. Oder Du gehst zum Arzt und lässt Dein Bein richten...

      Ein Catchtank ist basteln an Symptomen eines nicht richtig funktionierenden Motors.

      Ich bin nicht die Signatur. Wie komme ich hier wieder raus?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Harakiri ()

    • Wie gesagt, das Ventil wird vorher gewechselt, deswegen drückt er ja soviel raus unter hoher Last.
      Aktuell auf 1000km ( Stadt-Land ) 0,25l.
      Nur kommt da eh immer ölige Dämpfe heraus was ja das Problem der Direkteinspritzer ist, das dadurch die einlassventile Verkoken.
      Das man dies dadurch nicht komplett verhindern kann, ist auch klar. Aber verbessern lässt es sich ja, von der Theorie her.

    • So Freunde.
      Hab mir gestern ein Öl catch can eingebaut.
      Heute an die Nordsee gefahren ( 600km )
      Und gestern noch 100km über Land.
      Ölstand war voll. Kge Ventil neu. Auf die 700km hat er, laut Anzeige fast 0,5l genommen.
      Jetzt kommt’s. Das Fassungsvermögen des occ beträgt 300ml. Wo ich angekommen bin, war der Bereich um den occ total verölt und der Behälter Rand voll. Bzw übervoll.
      Warum in gottes nahmen, drückt er soviel durch die kge?

    • Weil er Überdruck im Kurbelgehäuse hat. Wenn eine defekte KGE nicht in Frage kommt, bleiben nur verschlissene Kolbenringe als Ursache. Der Druck im Brennraum geht an den Kolbenringen vorbei ins Kurbelgehäuse. Das drückt dann Öldämpfe und feine Tröpfchen über die KGE raus. Thema "blowby".

      Daß der Catchtank nur die Symptome bekämpft steht ja schon weiter oben...

      Ich bin nicht die Signatur. Wie komme ich hier wieder raus?

    • Verschlissene Kolbenringe, glaub ich nicht. Dafür läuft er zu gut und verbraucht zu wenig. Da müsste auch die Kompression geringer sein usw.
      Hab Bilder von einem aufgeschnittenen ventildeckel gesehen. Da gibt es noch eine Art Ventil, was man so nicht wechseln kann.

    • Madmax71 schrieb:

      Verschlissene Kolbenringe, glaub ich nicht. Dafür läuft er zu gut und verbraucht zu wenig. Da müsste auch die Kompression geringer sein usw.
      Hab Bilder von einem aufgeschnittenen ventildeckel gesehen. Da gibt es noch eine Art Ventil, was man so nicht wechseln kann.
      Hattest du nicht geschrieben, dass dein Motor so komisch pfeift/qietscht?
    • Ja die Membran hab ich gewechselt.
      @Darkstar ja hatte er gemacht, wo er im notlauf war. Das Geräusch macht er auch bei einigen wo die Membrane kaputt ist.
      Wie gesagt läuft astrein. Aktueller Durchschnitt knapp über 10l und ich fahre nicht langsam.

    • Kompression messen, Gewissheit haben.

      aktuell: 2002 Pontiac Trans Am WS6 Collectors Edition 5,7l 6-Gang, 2015 BMW F11 535d Touring
      gone: 1991 Pontiac Trans Am GTA 5,0l, 2001 BMW E39 530i 5-Gang Touring, 1996 Pontiac Firebird WS6 5,7l 6-Gang, 1995 Chevrolet Impala SS 5,7l, 1998 BMW E39 540i 6-Gang 4,4l Limo, 1988 Pontiac Trans Am GTA Notchback 5-Gang 5,0l, 1990 Chevrolet Corvette C4 5,7l, 2004 Jeep Grand Cherokee Overland 4,7l
    • So es gibt Neuigkeiten.
      Hab den ventildeckel erneuert, da es ja nicht normal ist auf 100-200km bab ein Viertel Liter im occ war.
      Bin heute nach Italien gefahren ( 1000km). ( in D ziemlich zügig ) und was soll ich sagen. Der Ölstand blieb auf voll. Im occ waren max 100ml Schmotter.
      Ich lass ihn auf jedenfall verbaut um eben das was jetzt an „schmotter“ gesammelt wurde, nicht wieder in den brennraum zu führen, was ja die einlassventiele verdreckt.

    • ANZEIGE