N55 535i Öl

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • N55 535i Öl

      Hallo Leute,

      Ich muss bei meinem Dicken Öl nachfüllen und wollte fragen wo ihr eurer Öl bestellt?

      Das Öl muss von Castrol 5w30 mit LL04 Freigabe sein oder? Auf was muss ich achten beim bestellen? Wo kann man am besten bestellen?

      ""
    • Welches Öl ist im Prinzip egal, solange es die Freigabe von BMW hat.
      Wenn Du Prime hast, würde ich es auf amazon bestellen. Günstiger bekommst es fast nirgendswo.

    • Gibt doch schon etliche Beiträge zum Öl im N55.

      Bestellen kannst fast überall. Musst nur auf die Freigabe und aufs aktuell befüllte Öl achten. Ich bestelle bei oelbaron oder gehen zum Addinol Händler.

      Auch hier nochmal. Ein 0W-40 Öl mit LL01 Freigabe ist für den N55 besser geeignet.

      Beim nächsten mal einfach die Suche bemühen :)

    • Macht Umölen von 5W30 Sinn wenn das Fahrzeug schon immer damit gefahren ist? Im Service meinte man zu mir der Motor passt sich darauf an oder so. :huh:

      Aktuell: F10 535i, E39 520iT LPG (2001 und 520.000km)
      Ex: E36 316i (1992), 525i E39 LPG (2001), E39 525iA (2003), E46 320iA LPG (2000)

    • Der Motor passt sich ans Öl an? Lass Dir mal genau erklären, wie der Motor das macht...

      Ich bin nicht die Signatur. Wie komme ich hier wieder raus?

    • Je nach Laufleistung. Bei spätestens 120-150k km würde ich umölen.

      Klar geht es auch weiterhin mit dem 5W30. Hat mein Vater 2 Dekaden lang so beim e39 gemacht und der Motor hat nie was abbekommen. Würde ich persönlich aber nicht machen.

    • e39 525d Touring auf 380tkm gefahren mit Castrol Edge 5w30, alles bestens, original Turbo noch drin... spricht IMHO nichts dagegen!

      Nachrüstungen: HUD, SVW, Lenkradheizung, 6WA, Automatische Heckklappe, Apps, verschiedene Codierungen...

    • Also ich fahre auch 5W30 Castrol Edge LL04.

      Wüsste keinen Grund wieso man wechseln sollte?
      Das ist das Öl das werksseitig befüllt wird und ich denke dabei sollte man auch bleiben.

      Das Leben ist zu kurz um schlechte Autos zu fahren!

      Instagram: instagram.com/bmw535if10/

      #BMW #F10 #535i #MPerformanceExhaust #PPK #GepfeffertV3Gewindefahrwerk

      :thumbsup:

    • ChrisBMW535i schrieb:

      Also ich fahre auch 5W30 Castrol Edge LL04.

      Wüsste keinen Grund wieso man wechseln sollte?
      Das ist das Öl das werksseitig befüllt wird und ich denke dabei sollte man auch bleiben.
      Nicht für alle Motorisierungen!

      Nachrüstungen: HUD, SVW, Lenkradheizung, 6WA, Automatische Heckklappe, Apps, verschiedene Codierungen...

    • ChrisBMW535i schrieb:

      Dieser Thread geht um den N55? Also 5W30
      Für einen Benziner (oder einen Diesel OHNE DPF) wäre ein LL01-Öl aber meist die bessere Variante.
      Aufgrund der höheren Temperaturen beim Benziner, wird dort auch ein 40er-Öl sinnvoller sein.

      Fahren kann mann immer beides. BMW ging es mit den 5W30 LL04 nur um ein Öl, dass sie in alle Motoren schütten können - auch wenn es für die Benziner nicht erste Wahl ist. Spart Lagehaltung.
      Mit den Ottopartikelfiltern mag sich das aber wieder ändern.
    • Also meint ihr 0w40 ist die bessere variante?

      Wenn es besser sein soll warum nicht, bei mir gehts darum öl nachzufüllen. Bei mit steht in service heft nicht drinne obs 5w30 oder 0w40 ist was meint ihr soll ich nachfüllen?

      Ich hab noch ne frage hier schreiben viele, dass man den ölwechsel früher machen sollte. Bei wie viel km würdet ihr es empfehlen? Ich muss im september dieses jahr ein fahrzeugcheck machen und öl wechsel + bremsflüssigkeit. Was kostet das alles bei bmw? Am liebsten würd ich es selber machen aber wegen dem eintrag ins serviceheft beim wiederverkauf später

    • Sofern er kein Öl verbrennt, könnte man die Werksviskosität beibehalten.
      Man kann in die Motoren mit Drosselklappe allmöglichen Rotz füllen.

      In Motoren mit Valvetronic nicht!

      Die funktioniert über einen Schneckenantrieb und der ist extrem verschleißanfällig.
      Ich hatte schon zahlreiche Valvetronicmotoren offen.
      Am besten sahen die Antriebe aus, welche mit 5W40 betrieben wurden.
      Am schlimmsten war es mit den Werksfüllungen 0W30.

      Gleiche Laufleistung.
      Einmal N12 mit durchgehend 0W30 ab Werk.
      Und zum Vergleich N55, bei 18.000km umgeöl auf 5W40 und die Intervalle auf max. 15tkm verkürzt.

      Man beachte auch die Ölkohlebildung.

      Immer das gleiche Bild...

      Dateien
      • 20190327_145321.jpg

        (419 kB, 21 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC_5129.JPG

        (445,62 kB, 20 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • ANZEIGE