Aral Ultimate Diesel vs normaler Diesel + Additiv

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Aral Ultimate Diesel vs normaler Diesel + Additiv

      Ich frag mich manchmal was besser ist ... Ultimate oder normaler Diesel + z.B. LM Super Diesel Additiv* ?

      Aral Ultimate ist ca 20 cent teurer als zb
      Diesel an der freien Tanke ... so ne Pulle
      LM SD Additiv kostet ca 5-6 Euro.
      Bei ner Tankfüllung kommt der
      normale Diesel + Additiv günstiger.

      (*LM Speed Diesel dürfte selbiges sein
      nur nochmals günstiger in 1 L Pulle.)



      Ultimate hat kein Biodiesel drin ...
      + die Additive was incl sind ...

      Der normale Diesel 10% Bio + das extra Additiv.

      Die Gammelverkokung ... welcher Sprit neigt
      da mehr dazu ... der mit oder ohne Bio ?

      ""

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Schinder_Hans ()

    • Laut meinem :) reicht es, immer mal einen Tank mit dem Besten zu befüllen, ansonsten "normalen" Diesel zu tanken.
      Seit ich BMW fahre, bekommt mein Auto immer nur Ultimate Diesel von Aral.
      Ist ne Einstellungssache.

      F11 ist EINFACH GEILER!
    • Ich fahre B0 Diesel von der Landwirtschaft Zapfsäule.
      Der hat auch 0% Bio Anteil und kostet weit weniger als der Ultimate.
      Kostet nur 3 oder 4 Cent mehr als der normale.
      Tanke den aktuell ca für 1,26€/L.
      Fahre ich schon fast ein Jahr.
      Kann gegenüber Ultimate was ich vorher getankt habe, keinen Unterschied feststellen.
      Am regenerieren und Motorlauf merkt man schon den Unterschied zwischen normalen Diesel und Biofreien Diesel.
      Man kommt weiter bevor er wieder regeneriert und der Motorlauf ist ruhiger.

    • Ich weiß nur das der B0 weniger Rußt und mehr Kälte im Winter verträgt.
      Mit den anderen Feinheiten hab ich mich nicht beschäftigt.
      Das mit dem Ruß war mir sehr wichtig, weil ich das AGR wegen AdBlue nicht deaktivieren wollte.
      Nicht das es hierzu dann irgendwann zu Folgefehlern kommt.
      Hab das über einen längeren Zeitraum beobachtet, er regeneriert erst später also produziert man mit dem B0 nicht so viel Ruß

    • Warum Stecker ab?
      Kann man auch in der Software abschalten das der Stecker dran bleiben kann.
      Wie lange fährst du das schon so?
      Habe nämlich darüber nichts gefunden, deswegen hab ich es aktiv gelassen.
      Wenn es jetzt ohne Probleme geht, mach ich das nach dem Winter auch noch off.

    • R6-Diesel schrieb:

      Dieses AGR-off schaltet aber wohl nur die Fehlermeldung ab.Ein echtes AGR-off braucht weder Blenden noch einen abgezogenen Stecker. Das wird wohl kein besonders erfahrener Codierer gewesen sein...
      Richtig, da wurde wahrscheinlich einfach nur die Fehlermeldung ausgeschaltet.
      Sobald du es ansteckst wäre es hier wieder aktiv.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MuDvAyNe ()

    • Irgendwie verstehe ich nicht wie kann man aus Entfernung beurteilen ob Software richtig geändert worden oder nicht.

      Software ist geändert worden.
      Egal ob Stecker von AGR abgezogen oder drauf ist, Agr wird nicht angesteuert.
      Ich habe keine einzigste Fehlermeldung in beide Fälle.

      Stecker habe selber ausgehängt nur zum gucken ob es irgendwelche Fehler kommen. Vorher mit eingestecktem Stecker gefahren.
      Agr Delete komplett wollte erstmal nicht machen, weil optisch sofort auffallen würde.

      BMW prog, cod. mache seit 2008.
      Optim. seit ca. 5 Jahren.
      Bin unter gleichen Nik bei e60forum bekannt. Letzte paar Jahre nicht mehr da aktiv gewesen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ural ()

    • ANZEIGE