BMW 535i - N55B30A Motor

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • BMW 535i - N55B30A Motor

      Hallo zusammen,
      ich besitze nun seit etwa 10 Monaten einen BMW 535i mit dem N55B30A Motor,
      heute ist mir bei diesem beim öffnen des Motoröldeckels etwas ungewöhnliches aufgefallen.

      Wenn man Auf die Antriebswelle der Nockenwelle Auslassseite schaut ist dort eine dunkle Scheibe, welche schräg sitzt, mit dem Schraubendreher lässt sich diese auch leicht bewegen, sie scheint aber irgendwie gefedert zu sein und geht direkt wieder in die schräge Lage.
      Die gleiche Scheibe liegt an der Einlassseite plan an.

      Kann dies so gehören oder ist ihr etwas defekt?
      Was könnte im Falle eines Defekts dafür verantwortlich sein, eine lockere Schraube?


      Auslassseite:
      3 - Kopie.jpg


      Einlassseite:
      2 - Kopie.jpg

      ""
    • @ Darkstar: Danke für die Antwort, da bin ich erleichtert. Könntest du mir sagen was diese spiralfeder dort bewirkt und wiso die eine plan anliegt die andere aber schräg auf der welle sitzt?

      @R6-Diesel: Ich stochere auch nicht rum, wenn die eine plan anliegt und die andere schräg ist ist für mich eindeutig das entweder das teil beweglich ist oder etwas sich gelöst hat,
      entsprechend kann man dieses wenn es beweglich ist auch mal vorsichtig antippen ohne es gleich völlig demoliieren oder die mechanik zu zerstören.
      Dabei wurde auch genausowenig etwas manipuliert, es ist alles so wie zuvor.

    • Die Federn sind Teil der VANOS Einheiten.
      Die haben nur den Zweck die Module in ihre Grundposition zurück zu drehen, wenn diese nicht mit Öldruck beaufschlagt werden. Krumm sind die Federn, weil sie schlicht nicht geführt werden. Eine Führung wäre in dieser Konstruktion nur ein zusätzliches unnötiges Verschleißteil.

    • ANZEIGE