550i blauer Rauch nach längerem stehen im standgas.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 550i blauer Rauch nach längerem stehen im standgas.

      Bei längerer standzeit im standgas nach paar Minuten kommt hinten aus dem rechten auspuff sehr starker blauer Rauch raus, wie aus einer nebelmaschine. Mach ich den Motor aus und wieder an ist es weg, fehlerspeicher ist leer, Motor läuft sehr ruhig, Ölwechsel wurde auch vor kurzem erst gemacht. An was könnte es liegen?

      ""
    • Oh je sind definitiv die Ventilschaftsichtungen.

      Ich hoffe für dich das vom Händler gekauft hast und noch Gewährleistung hast...
      Wird nämlich leider teuer.

      Hast den lci 550i oder den vorfacelift N63?

      Der ist leider bekannt für so ziemlich diverse teure Krankheiten...

      Da du vor kurzem einen Öl wechsel gemacht hast, hast du den Effekt verstärkt. Da das neue dünn flüssige Öl besser an den vsd vorbei geht als das alte.

      Fahr den Wagen mal ordentlich warm, Öl muss über 100 Grad haben, dann im Stand paar min laufen lassen und dann paar mal kräftig Gas geben, wenn er dann raucht und nach Öl stinkt sind definitiv deine vsd defekt

    • Wenn KGE durchgängig/ dicht.... dann ist es leider die Ventilschaftdichtungen. Leider bei dem Motor normal.

      Hoher Öl und Spritverbrauch kommt dann meist dazu.

      BMW Leasing sagt: Nach 150.000km sind unsere Autos kaputt.
      http://www.spiegel.de/.../...stung-von-150-000-km-voraus-a-855355.html

    • Schließe mich an, zu 99% die Ventilschaftdichtungen. Konstruktionsbedingt (V-Bauweise) stehen die nicht dauerhaft in Öl und härten daher aus. Am Ventilschaft entlang fließt das Öl in den Zylinder und wird dort mit verbrannt. Die Konsequenz ist blauer Rauch und bestialischer Gestank.
      Zu deiner Anmerkung, warum es nach Motor aus und an nicht auftritt - das Öl läuft bei Motor aus zurück in die Ölwanne und durch den absinkenden Öldruck wird es nicht mehr an den Schaftdichtungen vorbei gedrückt - dadurch gelangt es nicht in die Brennräume und wird nicht verbrannt.
      Das ist im übrigen auch der Grund, wieso nach einer längeren Standphase im Leerlauf der meiste Qualm entsteht.
      (Bitte korrigiert mich, wenn ich falsch liegen sollte)
      Die Dichtungen sind bei V8-Motoren immer eine Schwachstelle, aber mittlerweile gibt es einige, die sich darauf spezialisiert haben und sie ohne Kopfdemontage wechseln können (Druckbeaufschlagung über Kerzenschächte).

    • Hallo, also ein Kollege hat sich es heute angeschaut, das rohr vom luftfilter zum turbo auf der linken Seite hat sich gelockert und war nicht richtig dicht, dadurch hat er falschluft gezogen und lief auch untenrum nicht sauber. Jetzt ist wieder alles dicht, Motor läuft 1a und überhaupt kein Rauch mehr.

    • Wie beim Vorgänger Motor N62 V8 in der E Baureihe sind es definitiv die Ventilschaftsichtungen.

      BMW hat das Problem beim N63 leider immer noch nicht in den Griff bekommen. Besonders der vorfacelift leidet darunter, beim Lci 550i tritt das wohl kaum noch auf

    • ANZEIGE