Antrieb - gemäßigt weiter fahren (Ladedruckregelung, Ladedruck zu gering)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Antrieb - gemäßigt weiter fahren (Ladedruckregelung, Ladedruck zu gering)

      Hallo zusammen,

      ich habe bei meinem 535d mit 150.000KM aus 2011 folgendes Problem. Sporadisch leuchtet der Fehler "Antrieb - gemäßigt weiter fahren auf" und das Auto geht in das (oder eine Art) Notlaufprogramm. Teilweise verschwindet der Fehler nach 2 Minuten bereits wieder von alleine. Nach Neustart ist der Fehler immer weg. Ich konnte einmal den Fehlerspeicher auslesen, als der Fehler auftrat: Ladedruckregelung, Ladedruck zu gering. Nachdem der Fehler weg ist, läuft alles wieder einwandfrei. Einen Leistungsverlust kann ich dann auch nicht feststellen.

      Der Freundliche hat hier bereits Hand angelegt und folgendes erneuert:
      - LMM
      - Ladedrucksensor
      - Ansaugleitung mit Klappensteuerung
      - kleiner Turbolader
      - Unterdruckschläuche der Steuerung des großen Turboladers

      Geprüft habe ich sämtliche Unterdruckdosen, sowie alle Verbindungsrohre zwischen beiden Turbos.

      Hat ein erfahrener Forumskollege hier evtl. einen sehr guten Tipp, wonach gezielt geschaut werden könnte?

      Danke

      ""
    • Normalerweise sollte bei " Ladedruck zu gering" ein Leck in der Ladeluftstrecke sein. Also die Leitungen vom Turbo über den Ladeluftkühler zur Ansaugbrücke. Hast du da eventuell Verluste? Was haben dir die Umweltdaten verraten? Bei welcher Drehzahl ist der Fehler aufgetreten? Sollte er eigentlich mit ablegen. Kann ja durchaus sein, dass das Leck nur Auftritt, wenn ein hoher Ladedruck ansteht. Bei Normalbetrieb dann eben nicht. Ähnlich wie bei den Flaschen für Honig . Bis zu nem gewissen Druck sind die dicht, irgendwann blasen die ab.

    • Verluste konnte ich auf der Strecke leider keine feststellen.

      Der Fehler ist nicht reproduzierbar. Er tritt teilweise nach 3 Minuten und beim kalten Motor und beim warmfahren auf (ich fahre das Auto behutsam warm, d.h. keine Belastungen und nur sehr mäßige Beschleunigung) als auch bei Volllast. Da konnte ich bis jetzt absolut kein Muster erkennen.

    • Hallo das könnte auch am Drucksensor für den Rußpartikelfilter liegen. Der verursacht die Anzeige mit dem Gemäßigt weiterfahren im Haupt Display während der fahrt. Wenn man den Schlüssel auslesen lässt hinterlegt der Ladedruck zu gering weil der meine ich keinen eigenen Eintrag im Fehler Speicher hat. Ich hatte vor kurzen das gleiche Problem und bei mir lag es am besagen Drucksensor der vorm Rußpartikelfilter liegt.
      Sensor ist getauscht und das Problem ist weg. Ist nur ne Idee hört sich bei dir aber sehr ähnlich an.

    • SlyOldDog schrieb:

      Hallo das könnte auch am Drucksensor für den Rußpartikelfilter liegen. Der verursacht die Anzeige mit dem Gemäßigt weiterfahren im Haupt Display während der fahrt. Wenn man den Schlüssel auslesen lässt hinterlegt der Ladedruck zu gering weil der meine ich keinen eigenen Eintrag im Fehler Speicher hat. Ich hatte vor kurzen das gleiche Problem und bei mir lag es am besagen Drucksensor der vorm Rußpartikelfilter liegt.
      Sensor ist getauscht und das Problem ist weg. Ist nur ne Idee hört sich bei dir aber sehr ähnlich an.

      Hast du eine Explosionszeichnung, Teilenummer o.ä., dass mir hilft das Teil zu identifizieren (und vorab proforma zu besorgen)?
    • Mit einem 525d R6 hatte einer das Thema. Da war es der Turbolader.

      Die möglichen Ursachen sind so vielfältig, daß man nicht von einem Fall auf den anderen schlußfolgern kann.

      Generell kann das ein Kabel- oder Kontaktproblem sein. Das tritt unabhängig von Betriebstemperatur oder Lastzustand auf...

      Ursache kann auch ein Ladeluftleck sein. Wenn die Werte vom Luftmassenmesser (viel gemessene Lift) und Drucksensor (zu wenig Ladedruck) zu weit auseinander driften, kann der Fehler kommen. Abdrücken des Ladeluftsystems ist eigentlich das erste, was man beim Turbomotor tun sollte.

      Der Logik nach sollte der Fehler aber erst dann auftreten, wenn Druck kommt. Und dann auch immer halbwegs gleich. Dennoch würde ich das Ladeluftsystem abdrücken.

      Ich bin nicht die Signatur. Wie komme ich hier wieder raus?

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Harakiri ()

    • Heute nächster Termin beim Freundlichen. Fehlerspeicher ausgelesen:

      244C00: Ladedruckregelung Hochdruckstufe, Regelabweichung: Ladedruck zu niedrig/positive Regelabweichung
      255B00: Abgasrückführsteller, Positionsregelung: Ventil zu weit geschlossen/positive Regelabweichung
      282C00: Abgasrückführraten-Regelung, Regelabweichung: Abgasrückführrate zu hoch /negative Regelabweichung

      Vorschlag des Freundlichen:
      Auto 2 Tage da lassen um Fehler zu reproduzieren bzw. relevante Bauteile auseinander zu nehmen. Kostenpunkt um die 1.000 ++

      Hat ein erfahrener Forumskollege eine zielführenden Rückschluss aus diesen und den vorherigen Angaben?

    • elixir schrieb:

      Heute nächster Termin beim Freundlichen. Fehlerspeicher ausgelesen:

      244C00: Ladedruckregelung Hochdruckstufe, Regelabweichung: Ladedruck zu niedrig/positive Regelabweichung
      255B00: Abgasrückführsteller, Positionsregelung: Ventil zu weit geschlossen/positive Regelabweichung
      282C00: Abgasrückführraten-Regelung, Regelabweichung: Abgasrückführrate zu hoch /negative Regelabweichung

      Vorschlag des Freundlichen:
      Auto 2 Tage da lassen um Fehler zu reproduzieren bzw. relevante Bauteile auseinander zu nehmen. Kostenpunkt um die 1.000 ++

      Hat ein erfahrener Forumskollege eine zielführenden Rückschluss aus diesen und den vorherigen Angaben?


      Der Fehler "Antrieb - gemäßigt weiter fahren" ist so ein "Joke" Fehler. Mal kann etwas defekt sein, mal sind es nur unplausible Werte.

      Also laut ersten Post wurde der kleine Turbo getauscht, hat man sich auch mal den zweiten angeschaut?

      Wurde schon mal an der AGR Hand angelegt? Eventuell die Frischluftraten mal geändert oder ähnliches? Es könnte sein, dass das AGR Ventil in einer Position stecken geblieben ist.
    • Beim zweiten Turbo wurden keine Auffälligkeiten festgestellt - der kleine wurde erfolgreich getauscht.

      Da die Ansaugbrücke bereits getauscht wurde (Verschmutzung) wird dies wahrscheinluch auch auf das AGR zutreffen. Demnach deutet momentan meiner Meinung nach viel auf das AGR Ventil hin. Da selbst BMW aber keine eindeutige Diagnose wagt, möchte ich ungerne das Auto wieder für eine Freischeinreparatur abgeben...

    • elixir schrieb:

      Beim zweiten Turbo wurden keine Auffälligkeiten festgestellt - der kleine wurde erfolgreich getauscht.

      Da die Ansaugbrücke bereits getauscht wurde (Verschmutzung) wird dies wahrscheinluch auch auf das AGR zutreffen. Demnach deutet momentan meiner Meinung nach viel auf das AGR Ventil hin. Da selbst BMW aber keine eindeutige Diagnose wagt, möchte ich ungerne das Auto wieder für eine Freischeinreparatur abgeben...

      Ein falsches Fahrprofil kann dem 535d schnell den Gar aus machen. Wird der den ordentlich gefahren und vor allem immer warm?

      AGR Probleme entstehen wenn ein Diesel nicht wie ein Diesel gefahren wird und in der überwiegenden Anzahl an Fahrten nicht seine Betriebestemperatur erreicht. Ich denke auch, dass das Ventil etwas abhat. Um ein Wechsel wird du wohl nicht drum rum kommen.
    • Kann man das selbst tauschen oder muss hier noch etwas besonderes beachtet werden ?

      Habe intern keine eine Anleitung gefunden - hat jemand eine?

      Edit:
      Hat jemand die richtige Teilenummer bzw. kann bestätigen das "11717810871" korrekt ist, Hersteller Wahler?

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von elixir ()

    • AGR Ventil heute erfolgreich getauscht. Fehler besteht weiterhin.

      Kann sich da jemand einen Rheim draus bilden in Verbindung mit den Fehlercodes:

      244C00: Ladedruckregelung Hochdruckstufe, Regelabweichung: Ladedruck zu niedrig/positive Regelabweichung

      255B00: Abgasrückführsteller, Positionsregelung: Ventil zu weit geschlossen/positive Regelabweichung

      282C00: Abgasrückführraten-Regelung, Regelabweichung: Abgasrückführrate zu hoch /negative Regelabweichung

      ?(

    • ANZEIGE