BMW Felgenschloß kaputt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • BMW Felgenschloß kaputt

      Ich habe auf meinen Reifen ein BWM Felgenschloß wie in diesem Bild, mit dem "Blümchenverschluß"

      Beispiel:
      amz.de/files/smthumbnaildata/l…8/4/1/7FSA22Anwendung.jpg

      Long story short:
      Ein BMW Händler (200km weit weg) hat mir letztes Jahr alle Schrauben inkl. dem Felgenschloß mit dem Schlagschrauber anmontiert, obowohl man dies nicht tun soll. BMW Händler halt...

      Jetzt vor dem Winter wollte ich auf Winterreifen wechseln, dabei sind keine der Schrauben mehr zu öffnen. Die normalen Radschrauben konnte ich aber dann doch mit dem LKW Schlüssel aufbringen (langer Hebelarm), das Felgenschloß (Nuß) hat es dabei köstlich zerlegt. Kaputt.

      Auf zum lokalen BMW Händler hier vor Ort und ihm die Frage gestellt, wie man denn die Schraube nun wieder aufbekommt? Der holte sofort einen neuen Felgenschlüßel aus der Schublade und probierte die Schraube aufzudrehen. Nuß auch kaputt. Er holte einen zweiten Schlüssel aus der Schubladen, zack, auch kaputt.

      Nun hat er angeboten, dass das Felgenschloß/Schraube ausgebohrt, bzw. gefräst werden muss, da sie sonst nicht aufzubringen ist. Kosten, ca 200€ pro Rad.

      Nun dachte ich, der Nachbar ist beim ADAC und hat doch alle Felgenschloßknacker im Kofferraum. War auch so. Nur bei der BMW Felgensicherung dreht sich außen der Mantel mit, somit kann man mit dem Konus aufschlagen nichts ausrichten.

      Das Ding ist 100% Diebstahlsicher - super Felgenschloß, nur wenn es kaputt geht, bekommst es nie wieder runter! Achtung vor diesen Felgenschlößern!!!!

      Nun die Frage:
      Welches Spezialwerkzeug gibt es um den mitdrehenden Konus außen zu fixieren? Alles was im Handel und Ebay etc ist, kann dieses Felgenschloß nicht öffnen!

      Für jeden Tip dankbar.

      ""

      BMW Leasing sagt: Nach 150.000km sind unsere Autos kaputt.
      http://www.spiegel.de/.../...stung-von-150-000-km-voraus-a-855355.html

    • Ich kann keine aktuellen Infos geben, die Schlösser auf meinen M135 vor 10 Jahren beim E46 haben sich jedoch nicht aussen mitgedreht, da konnte man also noch etwas improvisieren.

      Der Lösungsweg von BMW klingt plausibel, derlei primitive Knochenarbeit macht dir aber sicher die freie Werkstatt um den halben Tarif.

      Alles Gute.

    • Geht wirklich nur mit schweißen, ich hatte das gleiche einmal vor 3 Jahren und der Reifenhändler hatte das sogar umsonst gemacht. "Gehört zum Service" (Leider hat der zugemacht, ist wohl zu servicefreundlich gewesen und nichts mehr verdient).
      Auch der sagte, das diese Felgenschlösser immer Probelme machen und eigentlich verboten gehören.
      Da Felgen Ohnehin meist versichtert sind, ist deren Einsatz überflüssig.

    • Mich hat’s nun auch erwischt, wollte heute meine Winterreifen montieren. Beim ersten Felgenschloss musste ich schon kapitulieren. Felgenschloss/Nuss kaputt! So ein Rotz, werde Montag erst mal zum Händler und am besten alle 4 Felgenschlösser gegen normale Radschrauben austauschen.
      Hoffe die bekommen die ohne großen Aufwand raus :thumbdown:

    • Das "Vergnügen" hatte ich bei meinen 20 Zöllern auf dem F11 auch. Dort war der Aufsatz mit dem individuellen Fräsmuster auf dem Schraubenkopf abgeschert. Super ärgerlich, da man die Schraube da nicht richtig packen konnte und die viel zu weit in der Felge verschwunden war als dass man schweißen konnte. Mein Reifenhändler, zu dem ich schon über 20 Jahre gehe, hat die Schraube dann aufgebohrt . Sehr aufwendig, er hat dabei zwei Werkzeuge kaputt gemacht und zwei minimale Macken an der Felge gab es auch.
      Mein Fazit: Am G31 habe ich keines mehr, da Diebstahl über die Versicherung abgedeckt.

      Mein Auto ist immer sauber......unter dem Dreck :§§§: Und das war er: 530xD mit PPK und ordentlicher Musik
      Und das ist der Neue (G31) mit M-Paket, 20 Zoll und AC Schnitzer im Nachbarforum: 530d xDrive (G31) in silber-schwarz

    • Na toll, habe mit noch keinem Auto ein derartiges Problem gehabt. Bei mir ist die Adapternuss “ausgelutscht”, da diese auch auf den anderen 3 Rädern nicht packt. Habe da noch die Hoffnung das es nicht aufgebohrt werden muss.

    • Zum Glück hab ich die nicht, aber eine Schraube war am Vorderrad bei mir ausgeleiert. Allein um die vermaledeite Schraube rauszubekommen, brauchte ich ne halbe Stunde.

      Ist mir bisher noch nie an einem Auto passiert..

    • Pat84 schrieb:

      Das kann doch nicht normal sein, habe jetzt auch mal etwas recherchiert, anscheinend haben wohl mehrere dieses Problem :doqw:
      Ja, ich gucke immer noch auf der zerfräste Felge die mir BMW kaputtgebohrt hat (wofür sie keine Garantie übernehmen). Die Dinger sind ekelhaft, bau die NICHT mehr drauf!

      Lass dir die Reifen klauen, solange dass sie fest mit dem Auto verschraubt sind (was sie meist sind), zahlt die Versicherung.

      Aber: Diebstahlsicher sind die Dinger. Bekommt keiner mehr ab.

      BMW Leasing sagt: Nach 150.000km sind unsere Autos kaputt.
      http://www.spiegel.de/.../...stung-von-150-000-km-voraus-a-855355.html

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von SamTE ()

    • Wie oft werden noch Räder geklaut? Eine TK hat doch auch fast Jeder. Ich habe kein Felgenschloss mehr, bin somit auf der sicheren Seite, dass ein Radwechsel 2x im Jahr reibungslos klappt. Leider scheint das kein Einzelfall zu sein, sooft wie man die allein hier liest, die "Dunkelziffer" ist wahrscheinlich extrem höher.

      Gruss Andi

    • andi_at1 schrieb:

      Wie oft werden noch Räder geklaut? Eine TK hat doch auch fast Jeder. Ich habe kein Felgenschloss mehr, bin somit auf der sicheren Seite, dass ein Radwechsel 2x im Jahr reibungslos klappt. Leider scheint das kein Einzelfall zu sein, sooft wie man die allein hier liest, die "Dunkelziffer" ist wahrscheinlich extrem höher.

      Gruss Andi
      Die Räder werden schon noch geklaut, aber meist wenn sie dann im Keller, Garage, TIefgarage liegen. Heute frisch gestohlen, morgen schon in Polen. Die fahren da regelmäßig mit dem Transporter schon in die Tiefgarage und laden dann ungestört ein. Da hilft aber auch kein Felgenschloß und die Vers. zahlt meist auch nix.

      BMW Leasing sagt: Nach 150.000km sind unsere Autos kaputt.
      http://www.spiegel.de/.../...stung-von-150-000-km-voraus-a-855355.html

    • Ich wohne grenznah. Alle 2-3Jahre wird mal darüber berichtet, dass Diebe unterwegs waren/sind. Meist werden die sogar gefasst und geklaut wurden hier nur 0815-Felgen von 0815-Autos. Die Versicherung kommt garnicht drumrum zu zahlen, das ist einfach Quatsch.

      Gruss Andi (15Jahre als Makler tätig)

    • ANZEIGE