Adaptionswerte ZF 8HP

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Adaptionswerte ZF 8HP

      Moin :)

      Habe jetzt viel im Internet nachgelesen zwecks den adaptionwerten...

      Allerdings steht überall nur wie man diese löscht.

      Ich hätte die Frage ob jemand weiß wie man die Zahlen (Adaprionswerte) lesen muss.

      Sprich bei welchen zahlen noch alles im grünen Bereich ist und bei welchen zahlen das Getriebe schon stark verschlissen ist bzw. die einzelnen Kupplungen.

      Vielen Dank :)

      ""
    • Moin,
      Was sagt ihr zu diesen Werten? Ich habe ab und zu ein Rücken bei konstantester zwischen 60-70kmh. Fühlt sich an als wenn irgendwas kurz bremst. Nach dem löschen der Adaptionen war es schlimmer, nach ein paar km scheint es nun weg zu sein.

      Dateien
    • Wie oben beschrieben, bis 400mbar ist alles ok. Deine A Kupplung liegt aber schon bei 600. Das wäre nun ein Verdacht.

      Bei mir ging damals die A und C Kupplung kaputt (Vermutlich dann Folge von A), d.h. deine C Kupplung wäre dann als nächstes defekt und ab da geht garnix mehr.

      Ich habe gelesen, dass A und C meisten als erstes kaputt gehen.

      BMW Leasing sagt: Nach 150.000km sind unsere Autos kaputt.
      http://www.spiegel.de/.../...stung-von-150-000-km-voraus-a-855355.html

    • Hmm, nach Gesprächen mit verschiedenen ZF Service sagte man mir, dass man die adaptionswerte im gesamten sehen müsse.
      Ich verstehe auch nicht warum das Getriebe mit nur 130tkm ohne Anhängerbetrieb schon nahe an der Verschleissgremze sein kann.
      Was heißt denn - bzw + vor den Werten.
      Vielleicht kann und mal ein Fachmann aufklären.

    • CMB schrieb:

      Moin,
      Was sagt ihr zu diesen Werten? Ich habe ab und zu ein Rücken bei konstantester zwischen 60-70kmh. Fühlt sich an als wenn irgendwas kurz bremst. Nach dem löschen der Adaptionen war es schlimmer, nach ein paar km scheint es nun weg zu sein.

      kommt mir bekannt vor... Schon mal einen Drallklappentest gemacht?

      Ich bin nicht die Signatur. Wie komme ich hier wieder raus?

    • Mit der gleichen Software, die Dir die Getriebewerte liefert... ;)

      Bei mir war es Verkokung. Der Drallklappentest liefert einen guten Anhaltspunkt. Wenn die Klappen nicht oder verlangsamt zur Endstellung laufen, liegts vermutlich daran.

      Ich bin nicht die Signatur. Wie komme ich hier wieder raus?

    • Bei mir war es damals Kupplung e die für den getriebewechsel gesorgt hat.
      Rucken kann mehrere Ursachen haben.
      Kommt’s den sicher vom Getriebe?
      Das nach löschen der Adaption er erstmal schlechter schaltet, ist normal. Dafür gibt es die ja.

    • so, habe gerade nochmal die Adaptionswerte ausgelesen. Kupplung A ist schon wieder bei glatt 600. es scheint mir als wenn es der maximale regeldruck ist. Die anderen Kupplungen sind ähnlich den Werten vor 2 Tagen. Aber nicht wie bei A identisch. Ich denke da wird etwas defekt sein.
      Anbei auch ein Bild vom Drallklappentest. Bis auf 4% wird der Wert erreicht. Könnte das zu dem ruckeln führen?

      Dateien
    • ANZEIGE