ADAC Fahrsicherheitstraining - Fehlermeldung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ADAC Fahrsicherheitstraining - Fehlermeldung

      Moin,

      war gestern beim ADAC Training und bei der Schleuderplatte die das Heck ausbrechen lässt, gabs immer eine Meldung "Fahrstabilität eingeschränkt - Bitte Servicepartner kontaktieren."
      Hatte ich noch nie und auch bei keinem anderen der Trainingsprogramme war das der Fall. Hat jemand das Selbe beobachtet? Kommt das durch die plötzlich "unplausiblen" Radwerte?
      War jedenfalls nach jedem Motorneustart wieder weg die Meldung.

      Danke + Gruß

      ""
    • 48068B Schnittstelle ICM, Querbeschleunigung Phase 2, Signal ungültig

      4806B2 Schnittstelle ICM, Querbeschleunigung Phase 1, Signal ungültig

      D02C67 (Signal Status Stabilisierung DSC, 47.1.2 ungültig ) Sender DSC

      Die Beschreibungen in RG sind wenig hilfreich.


      Also die Schleuderplatte hab ich kein einziges Mal hinbekommen, Auto hat sich immer komplett gedreht. Gut, der ADAC Trainer mit seinen Aussagen war auch nicht sonderlich motivierend, aber Wayne :D

      Bei allen anderes Tests, also auch Kurvenfahrten und Gefahrenbremsungen usw. Kam kein Fehler, nur bei der Schleuderplatte.

    • Neu

      Ich denke mal dass das ICM überfordert war und nicht weiß was passiert ist. Zumal ein schleudern meist eine Lenkbewegung braucht um das auszulösen. Wenn das ICM den Lenkwkinkel geradeaus bekommt weil du geradeaus fährst und die Hinterachse verschoben wird, ist das ein Szenario welches nicht richtig einprogrammiert wurde. Ein Update könnte helfen.

      Damit die schleuderplatte erfolgreich absolviert werden kann bedarf es sehr sehr viel Übung.

      So eine schleuderplatte gibt es im echten Leben nicht.

      Es ist gut wenn man die beherrschen kann, aber für das reale Leben finde ich das im Kreis driften auf nasser Fahrbahn bei solchen Trainings Zielführender ist.

    • Neu

      georgi schrieb:

      Ich denke mal dass das ICM überfordert war und nicht weiß was passiert ist. Zumal ein schleudern meist eine Lenkbewegung braucht um das auszulösen. Wenn das ICM den Lenkwkinkel geradeaus bekommt weil du geradeaus fährst und die Hinterachse verschoben wird, ist das ein Szenario welches nicht richtig einprogrammiert wurde. Ein Update könnte helfen.

      Damit die schleuderplatte erfolgreich absolviert werden kann bedarf es sehr sehr viel Übung.

      So eine schleuderplatte gibt es im echten Leben nicht.

      Es ist gut wenn man die beherrschen kann, aber für das reale Leben finde ich das im Kreis driften auf nasser Fahrbahn bei solchen Trainings Zielführender ist.
      Ich bin auch schon die Schleuderplatte gefahren, allerdings nicht mit dem F11 sondern mit meinem damaligen Mustang, ohne ESP usw. und mir hat es später mal den Arsch gerettet, als es auf der trockenen Straße auf der Autobahnauffahrt genau in der Kurvenspitze ne Überfrierung gab. Die Situation war zeimlich genauso wie auf der Schleuderplatte, keine wirkliche Beschleunigung und Zack war der Arsch weg. Von daher würde ich nicht sagen, das es diese Situation so nicht gibt und es nichts bringt das zu üben.
    • Neu

      Etwas off Topic aber ich glaube außer etliche Fahrtrainings mit ein echte Auto sind Go Karts... Es wird schnell gelernt wie gegensteuern funktioniert... Nicht mit Gehirn sondern mit der Hintern. Instinkt mehr als Denken ist einfach schneller... Kein Wunder das fast alle Rennfahrer so angefangen hat.

      MFG,
      MunichMark
      2014 535XD
      Luxury Line
      Alpinweiss / Mocca
      AC Schnitzer FW 30-30
      Race Chip GTS Black - Eingetragen
      18" Michelin Pilot Supersport
      bzw. PA4 Winter

    • Neu

      blacky_hh schrieb:

      Moin,

      war gestern beim ADAC Training und bei der Schleuderplatte die das Heck ausbrechen lässt, gabs immer eine Meldung "Fahrstabilität eingeschränkt - Bitte Servicepartner kontaktieren."
      Hatte ich noch nie und auch bei keinem anderen der Trainingsprogramme war das der Fall. Hat jemand das Selbe beobachtet? Kommt das durch die plötzlich "unplausiblen" Radwerte?
      War jedenfalls nach jedem Motorneustart wieder weg die Meldung.

      Danke + Gruß
      Hat das ESP denn geregelt oder ist das Auto komplett ausgebrochen?
      Wäre ein Sicherheitsthema und ich will mir nicht vorstellen was passiert, wenn du das ESP wirklich mal brauchst.
    • Neu

      Hab mit meinem f11 xdrive auch schon ein Training hinter mir. Hatte auf der Schleuderplatte mit und ohne Esp kein Problem, da man ja voll drauf konzentriert ist und weiß was passiert. Nur die Richtung war zufällig. Im echten Szenario kommt immer noch die Schrecksekunde dazu, wenn man nicht gerade Rennfahrerreflexe hat.

    • Neu

      -marcus- schrieb:

      blacky_hh schrieb:

      Moin,

      war gestern beim ADAC Training und bei der Schleuderplatte die das Heck ausbrechen lässt, gabs immer eine Meldung "Fahrstabilität eingeschränkt - Bitte Servicepartner kontaktieren."
      Hatte ich noch nie und auch bei keinem anderen der Trainingsprogramme war das der Fall. Hat jemand das Selbe beobachtet? Kommt das durch die plötzlich "unplausiblen" Radwerte?
      War jedenfalls nach jedem Motorneustart wieder weg die Meldung.

      Danke + Gruß
      Hat das ESP denn geregelt oder ist das Auto komplett ausgebrochen?Wäre ein Sicherheitsthema und ich will mir nicht vorstellen was passiert, wenn du das ESP wirklich mal brauchst.


      Bei der Schleuderplatte glaub ich nicht. Kam ja direkt die Meldung und die Automatik hat auch auf N gestellt. Weiß nicht ob das normal ist?!
      Bei den anderen Trainings zuvor, also bsp. vereiste Kurvenfahrt mit überhöhter Gescheindigkeit, da hat es definitiv geregelt.



      Habe das vor ein paar Jahren schon mal mit unserem 1er gemacht, da gabs keine Probleme mit der Schleuderplatte. Daher war ich diesmal so verwirrt, das plötzlich so eine Kirmesbeleuchtung da ist.
    • Neu

      Dass die Automatik beim Schleudern, also wenn es dich dreht und du dann auch unbeabsichtigt rückwärts fährst, auf N schaltet und auch der Motor teilweise ausgeht, ist normal. Das kenne ich so noch von meinen Fahrtrainings für Prototypen, als ich noch bei BMW war.

      Bzgl. der CC Meldungen krame ich mal in meinem Hirn nach Relikten aus meiner DSC-Vergangenheit:

      Die CC-Meldung seitens DSC kommt in dem Fall daher, dass die Werte für Längs- und Querbeschleunigung und auch teilweise Lenkwinkel zueinander unplausibel sind (z.B. Fahrzeug hat einen Lenkeinschlag nach links und bricht dennoch nach links aus, unkontrolliertes Schleudern mit und auch ohne Lenkwinkel etc.).
      Auch wenn der Wagen z.B. geradeaus fährt und ausbricht (Eisplatte), regelt das System bis an seine Grenze, die physikalisch bestimmt ist: wenn im Schleuderfall die Haftreibung vollständig in Gleitreibung übergeht, also die maximale Seitenführungskraft des Reifens erreicht bzw. überschritten ist (Kammscher Kreis!), schafft DSC es nicht mehr, das Fahrzeug in der Spur zu halten. Das würde ohne das System im Übrigen sehr sehr schnell geschehen.
      In dem Fall ist die Systemgrenze des DSC überschritten und das System fällt in eine Rückfallebene, in der dann erstmal nur ABS verfügbar ist. Wenn das der Fall ist, sollte das gelbe "Schleuderauto" im Kombi auch an sein und eine CC-Meldung erscheinen.
      Sofern kein technischer Defekt vorliegt, wird die ABS-Rückfallebene mit dem nächsten Kl.15 oder PWF-Wechsel zurückgenommen, was bei dir auch der Fall war :) also mach dir keine Gedanken, dein Fahrzeug hat sich korrekt verhalten :)

    • ANZEIGE