Wie hoch ist eure Versicherung ?

  • … und da unterscheiden wir uns eben. Wenn ich Millionaer waere wuerde ich sicherlich nicht BMW fahren oder an meinem Auto selber basteln. Viel Geld in Verbrauchsreduktion zu stecken sollte sich auch irgendwann mal rechnen. Aber das ist bei deinem „Hobby“ eh eher irrelevant :thumbup:.

  • F10 - 535i

    TK 150 € / VK 500 €

    SF 34 - 12.000km p.a.

    613,80 € p.a.


    Steuer keine Ahnung; dafür 12 Liter Super Plus.

    Kann die Vorredner nur bestätigen, dass der günstige Unterhalt nicht Kaufgrund für so ein Auto ist. ^^

  • AltinB1306

    deine Limo verbraucht aber echt viel.

    Siehst ja eh in meinem Spritmonitor das ich mit meinem schweren F11 im Schnitt 7,4l auf 53tkm brauche.

    Pendle meistens zwischen 7 - 7,4l und das mit einem xDrive der immer mindestens 2050kg wiegt mit mir als Fahrer.

    Vollgetankt sogar knapp über 2100kg wenn ich drin Sitze.

    Für das Gewicht finde ich das völlig in Ordnung.

    Man muss die Masse ja schließlich auch immer in Bewegung setzen.

    Ich fahre auch keinen Eco Pro, bin zu 95% Comfort unterwegs und 5% in Sport.

    Fahre auch eine Leistung von 316Ps 686Nm.

    Hin und wieder sind auch Verbräuche von 6,6l drin, wenn ich mal ne lange Langstrecke fahre.

  • Hey Altin,


    wie sah denn dein Fahrprofil aus? Autobahn, Stadt?


    Überlege gerade ob ich auf einen G31 520d oder 530d umsteige da ich 75km fahren muss - eine Strecke. 90% Autobahn.

    Da tut sich eigentlich nicht viel zwischen 20d und 30d.

    Aktuell: F10 535i
    Ex: E36 316i (1992), 525i E39 LPG (2001), E39 525iA (2003), E46 320iA LPG (2000), E39 520iT LPG (2001 und 541.000km), E46 325Ci Cabrio (2002)

  • Ich fahre zu 70-80% Autobahn. Meist zu Zeiten wo wenig Stau herrscht, falls doch, ist es ganz selten stop and Go. Meist statt zb 80 nur 60, oder statt 130 nur 100.


    In die Stadt lohnt es sich fast nie tagsüber bei uns zu fahren - übern Gürtel hast durchwegs Stau und brauchst mindestens 20-30min länger und nahezu überall Kurzparkzone - da fahre ich öffentlich.


    Für gewöhnlich bin ich derjenige, der den R6 empfehlen würde, aber durch meinen jetzigen würde ich nurmehr zum 20d greifen.

    Mein alter vFl 520d war durch die Dämmung genau gleich „laut“ wie der Fl 30d mit originaler Dämmung (ab Werk an deutlich mehr Stellen gedämmt, wie zB B-/C-Säule, Einstiegsleisten vo/hi, Einlegeplatten Fußraum,etc). Das ist zwar enorm, aber wenn’s drauf ankäme, würde ich das nochmal machen.


    Wenn der 30d 0,5L überm 20d liegen würde, jo mei. Egal, hast dafür deutlich mehr Leistung (die ich sowieso nicht nutze) und die Laufruhe. Alles drüber wäre für mich schon nicht mehr interessant, erst recht nicht, wenn ich damit knapp 150km hin und her fahre(n) muss.

    Schau, dass du beim Gxx einen aus glaube 2018+ erwischst. Die haben da auf Registeraufladung bei allen Motorisierungen gewechselt.


    LG

  • Sind auch leichter geworden. F11 ist schon verboten schwer.

    nicht unbedingt. Marketingtechnisch heißt es ~100kg leichter - defacto gewogen sind es eventuell wenn überhaupt 50kg


    Und die machen den Braten auch nicht fett. 80kg Dämmaterial haben sich beim 20d um 0,0x Liter ausgewirkt. Der verbrauchte genau gleich viel wie vorher.

    Primär sind es die Piezo-Injektoren, Multicore-Motorsteuergerät und höhere Einspritzdrücke.