Schleifendes/schabendes Geräusch nur unter Last

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schleifendes/schabendes Geräusch nur unter Last

      F11, 520 d Handschalter, Bj. 10/2011, N47N Motor, 91000 km gelaufen macht schleifende/schabende Geräusche ab/bei ca. 1500 U/Min, nur unter Last. Wenn man vom Gas geht oder das Auto mit Gang drin den Berg runter rollen lässt, ist das Geräusch sofort weg. Wiederum hört man es besonders gut, wenn man einen Berg hoch fährt, wobei auch da das Geräusch sofort weg geht, sobald man kein Gas mehr gibt, weil man z. B. runter schaltet. Im Leerlauf lässt sich das Geräusch nicht provozieren. Es kommt sobald man aufs Gas geht und bei ca. 1500 U/Min ist.
      Ich weiß nicht, ob es relevant ist, aber vor ein paar Monaten wurden mir hinten die Achsmanchetten, die in der Mitte beim Fahrzeug sitzen, nicht die bei den Reifen, gewechselt.

      ""
    • Nein, die Steuerkette wurde von 2 Werkstätten, einmal BMW Service und einer freien Werkstatt ausgeschlossen. Wie das nun mal so war, konnten die das Geräusch bei der Probefahrt nicht hören. Gestern war ich aber mit 2 Bekannten unterwegs, welche das Geräusch dann auch direkt wahrgenommen haben.
      Lüftung hatte ich übrigens zum Test komplett aus geschaltet.

    • Was soll's denn sonst sein außer eine der Ketten?
      Die Steuerkette sitzt gefühlt 20cm hinterm Navibildschirm, wenn du also innen bei 1500 Krawall hast, verwette ich mein linkes Ei auf die Kette, nämlich auch weil Kombination früher N47 und Schaltgetriebe.

      Was wurde bei BMW gemacht? Körperschallmessung mit Sonde?

      /EDIT: Das einzige was es da noch an Lärm gibt, ist Teillastnageln, das ist auch sehr ausgeprägt und nicht immer gleich laut. Aber da schleift oder schabt nix ...

    • Die haben bei BMW die Motorhaube auf gemacht, 1500 U/Min, gehört usw aber man hört ja nix, die Kette schleift nicht. Ich habe das Getriebe in Verdacht bzw. war ich heute schon am überlegen, ob das Geräusch nicht von hinten kommt, wo die Achsmanchetten gemacht wurden. Kette würde man ja auch im Leerlauf hören, aber da hört man nix - habe mir bei YouTube dazu auch mal Videos angeguckt, und glaube deswegen denen von BMW, denn so Geräusche habe ich nicht.
      Das Geräusch hatte ich jetzt schon für einige Zeit ganz leise wahrgenommen, vor ein paar Tagen hat mein Auto beim anmachen kurz Klack Klack Klack gemacht, was aber danach nie wieder passiert ist.
      Das Geräusch tritt nur auf, sobald ich Gas gebe. Gehe ich vom Gas, ist es auch weg.

    • Ok, danke. Habe am Dienstag nochmal einen Termin in der Werkstatt. Hoffe die hören das dann auch. Mittlerweile mache ich mich selbst schon wahnsinnig damit und bin der Meinung, das Geräusch kommt von hinten und nicht vorne aus dem Motorraum
      Müsste die Steuerkette aber nicht auch im Leerlauf zu hören sein bzw wenn man dann auf 1500 U/Min geht? Weil das sagten alle, dass sie da nix hören aus dem Motorraum. Und zum vergleichen habe ich mir ja auf YouTube Videos wegen der Kette angeguckt, aber so ein Geräusch konnte ich wirklich nicht feststellen.

    • Naja... Was BMW sagt und was BMW macht.

      Bei meinem N47 haben Sie damals auch gesagt, dass die Steuerkette keine Probleme machen würde bei den Motoren. Bis ich auf eine Überprüfung bestanden habe. Dann war es doch die Kette.

      Aber auch mein N57 macht bei ~2200 Umdrehungen ein Geräusch und nur da. BMW sagt wäre HD-Pumpe. Geräusch hört sich aber genauso an wie Kettenvideos bei YT. Habe Garantie von daher solls mir erstmal egal sein, die werden das schon noch beheben :D


      Setz doch jemanden hinten ins Auto und lass ihn die Geräusche versuchen zu lokalisieren. Die Vermutung von @R6-Diesel mit dem Mittellager der Kardanwelle hört sich aber auch nicht verkehrt an. Würde erklären wieso keine Geräusche im Leerlauf bzw. ohne Last zu vernehmen sind.

    • Den Gedanken hatte ich auch schon, jemanden hinten rein zu setzen zum lokalisieren, denn als ich mit dem von der Werkstatt auf der Testfahrt auf der Beifahrerseite saß, konnte ich es selbst nicht mehr hören. Als ich dann aber alleine auf der Rückfahrt unterwegs war, war das Geräusch wieder da. Ich dachte ich werde nicht mehr - Vorführeffekt
      Ja, Garantie habe ich auch noch bis Ende November, weswegen mich das so wahnsinnig macht. Bei meinem Glück wird es erst danach lokalisiert.

    • Dann melde schriftlich einen Schaden und beschreibe den Fehler. Danach können sie suchen so lange sie wollen... ;)

      Ich bin nicht die Signatur. Wie komme ich hier wieder raus?

    • DaFoPe schrieb:

      Ich habe auch schon mit BMW telefoniert, die haben das aufgenommen. Problem hierbei ist, dass die Garantie über die GGG läuft und nicht über BMW direkt. Er ist zwar Scheckheft gepflegt, immer in der selben Werkstatt, aber nicht bei BMW.$S
      "Scheckheft" gepflegt ist das Papier nicht wert auf dem es steht und rechtlich hast mit dieser Aussage auch keinerlei Anspruch gegenüber irgendjemanden.

      Es steht wenn dann eh nur auf dem Preisschild und das ist auch kein Vertrag. Deswegen bekommst auch keine Garantie oder Kulanz.

      Wie auch immer, es könnte das Ausrücklager der Kupplung sein. Da müsste das Geräuch aber im Leerlauf nicht auftreten und bei getrettener Kupplung ein mahlendes Geräusch entwickeln. Das Ding zu wechseln wäre nicht teuer, aber ein Akt, weil das Getriebe raus muß. Bei der Gelegenheit macht man dann auch die Kupplung gleich mit.

      Steuerkette glaube ich nicht. Mittellager der Kardanwelle kann sein - muß aber auch nicht. Denn ist das hin gibt es eher schlagende Geräusche beim Beschleunigen oder Runterschalten. Es kann auch eine Antriebswelle defekt sein, Lager am Differential oder Radlager. Mechanisches Getriebe ging mir auch mal kaputt, da war es auch erst ein mahlendes Geräusch, aber auch die Gangschaltung fängt dann üblicher Weise das spinnen an. Eher sehr selten, dass ein mechanisches Getriebe kaputt geht beim 5er, die Automatikgetriebe hingegen sterben wie die Fliegen.

      BMW Leasing sagt: Nach 150.000km sind unsere Autos kaputt.
      http://www.spiegel.de/.../...stung-von-150-000-km-voraus-a-855355.html

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SamTE ()

    • Radlager kann ich ausschließen, hatte ich bei meinem E39 kaputt, das hört sich anders an.
      Steuerkette denke ich auch nicht, würde man ja auch im Leerlauf hören.
      Ich höre das Geräusch aber lediglich beim Gas geben, besonders gut, wenn ich Berg hoch fahre
      Ich finde wenn mein Auto kalt ist, lässt er sich schwerer schalten, aber ich bin vorher über 10 Jahre Automatik gefahren und habe immer noch kein Gefühl für die Schaltung
      Kann es denn kein Zusammenhang mit den gewechselten Achsmanchetten hinten mittig geben? Dort hat man oben Fett gesehen, auf der Seite von wo ich jetzt die Geräusche vermute.

    • Ja, durchaus. Achsmanschette die Fett verlieren laufen trocken. Wenn sie gewechselt wurden, gehört dann auch wieder entsprechend Fett rein. Sind aber die Wellen schon im Eimer, hilft das vermutlich auch nix mehr. Ich hätte ggf. die ganze Welle gewechselt. Auf Ebay Kleinanzeigen gibt es das Paar schon für 80€.

      PS: Getriebe schalten immer schwieriger oder hakelig wenn es kalt ist. Gibt sich meist nach ein paar Kilometern. Das sollte normal sein.

      BMW Leasing sagt: Nach 150.000km sind unsere Autos kaputt.
      http://www.spiegel.de/.../...stung-von-150-000-km-voraus-a-855355.html

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SamTE ()

    • Der Händler hat die auf Garantie gewechselt, da der Mechaniker einer großen Kette beim Meistercheck gesehen hat, dass die alte Manchette geklebt wurde und oben das Fett noch hing. Ich werde wohl am Dienstag hoffentlich eine Antwort bekommen, fahre bis dahin aber mit einem unguten Gefühl.

    • ANZEIGE