Billigluftbälge für die HA beim F11

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sowas wird normal auch im FS abgelegt oder ?

      ""
    • Moin´

      jetzt hat es mich auch erwischt. Komme heute raus und der Wagen hängt hinten links runter. Zuerst ging das Aufpumpen noch, nach ner 10 KM Fahrt extrem lautes zischen und nu is essig. Komplett fritte. Hab jetzt 158000KM runter, hat ja doch recht lange gehalten.

      Hab mir jetzt mal die Billigdinger für 62€ bestellt. Mal sehen ob die was taugen. Hab ja 2 Jahre Garantie und so lange fahre ich den eh nicht mehr.

      Kann man damit noch vorsichtig fahren, oder lieber zum Reparaturzeitpunkt mit dem Schlepper via ADAC?

    • kannst du vorsichtig mit Fahren. Da passiert nichts, außer das es ziemlich hart ist. Bin damit auch noch locker 20 km gefahren ohne Probleme. Ärgerlicherweise dann bei ProCar 1200 bezahlt für den Austausch, da es schnell gehen musste. Mir scheint fast, so eine Reparatur kann man selbst durchführen.

    • Die Reparatur führe ich selbstverständlich selber aus, ist kein Hexenwerk. Man sollte halt nur die Software dafür haben.

      Arbeit an sich ist nicht viel. Rad ab, Alte Feder raus, ist nur eingesteckt und neue rein. Luft wieder drauf und fertig. Wie Harakiri schon geschrieben hat, sollte das in ner halben Stunde erledigt sein. Was da 1200 Euro kostet kann ich mir nicht erschließen. Selbst bei BMW kostet der Luftbalg unter 400 Euro und für ne halbe Stunde Arbeit 800 Euro zu verlangen ist Wucher.

    • 2x 400 euro für den Luftbalg plus Diagnose 150 zzgl. 250 Lohn. Seiner Zeit hatte ich noch Euro Plus und Gewährleistung. Laut Werksvorgabe werden immer beide getauscht? Ergab für mich Sinn, weil der andere auch nicht mehr so taufrisch aussah. Kulanz wurde mir in Aussicht gestellt. Ursprünglicher Rechungsbetrag sogar 1400 € für den Tausch beider Luftfedern. Am Ende des Tages hätte man das natürlich mit etwas mehr Zeit für ca. 500 € darstellen können.

      und ja: Die haben mir 150 euro dafür berechnet, das Sie mir bestätigt haben, was man eh von außen sah: Hinten links Luftbalg geplatzt. Eiskalt! :cursing:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von GT Onki ()

    • GT Onki schrieb:

      2x 400 euro für den Luftbalg plus Diagnose 150 zzgl. 250 Lohn. Seiner Zeit hatte ich noch Euro Plus und Gewährleistung. Laut Werksvorgabe werden immer beide getauscht? Ergab für mich Sinn, weil der andere auch nicht mehr so taufrisch aussah. Kulanz wurde mir in Aussicht gestellt. Ursprünglicher Rechungsbetrag sogar 1400 € für den Tausch beider Luftfedern. Am Ende des Tages hätte man das natürlich mit etwas mehr Zeit für ca. 500 € darstellen können.

      und ja: Die haben mir 150 euro dafür berechnet, das Sie mir bestätigt haben, was man eh von außen sah: Hinten links Luftbalg geplatzt. Eiskalt! :cursing:
      Lustig finde ich dass laut Werksangabe immer beide getauscht werden, und BMW mir mit 115000km den hinten links per Rückrufaktion getauscht hat, da wussten sie auf einmal nichts mehr davon dass man beide zusammen tauschen muss :thumbsup:
    • saftschubse schrieb:

      Die Reparatur führe ich selbstverständlich selber aus, ist kein Hexenwerk. Man sollte halt nur die Software dafür haben.

      Arbeit an sich ist nicht viel. Rad ab, Alte Feder raus, ist nur eingesteckt und neue rein. Luft wieder drauf und fertig. Wie Harakiri schon geschrieben hat, sollte das in ner halben Stunde erledigt sein. Was da 1200 Euro kostet kann ich mir nicht erschließen. Selbst bei BMW kostet der Luftbalg unter 400 Euro und für ne halbe Stunde Arbeit 800 Euro zu verlangen ist Wucher.

      saftschubse schrieb:

      Man sollte halt nur die Software dafür haben.

      MUSS man die Software haben? Habe im anderem Forum gelesen das man die Soft nicht unbedingt braucht. Man sollte nur eine Sicherung ziehen, dann Balg wechseln, und sicherung wieder rein. Dann Luft drauf lassen bevor man das Auto runterlässt. Das wäre alles.

      Kann das einer noch bestätigen das es ohne Soft geht?

      Tomek

      F11 M530d

    • bvbkneipe schrieb:

      Schraubendreher reinstechen , dann geht die luft doch schnell raus. Kaputt ist er eh.


      Ich denke es geht eher darum den restlichen Kreis zu entlüften. Sprich die andere Seite sowie die Rohrleitungen und den Kompressor. Der zu tauschende Luftbalg ist eh undicht und da muss nichts abgelassen werden.
    • Es geht auch ohne Software. Auto hoch, Sicherung vom Kompressor ziehen, Luftbalg abstechen, falls noch Restluft drin ist und einfach wechseln. Danach Auto bis etwa Stehhöhe (ideal ist knapp unter normaler Stehhöhe) ablassen, Sicherung rein und Zündung an bzw. Motor starten.

      Die Software kann man sich in dem Fall echt sparen.

      Ich bin nicht die Signatur. Wie komme ich hier wieder raus?

    • Auto auf die Bühne, Schlüssel raus und warten bis es eingeschlafen ist. Dann kann man die Luftverbindung zum Kompressor trennen und so die Luft rauslassen.

    • ANZEIGE