Aceton in Tank

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ich noch nicht...
      Verbrennung soll dadurch besser werden, aber bei einem Verhältnis von 1:5000 kann es nur ein geringer Effekt sein ?(

      wobei... einige verlassen sich ja auch auf Globuli :thumbsup:

      Gruß Whiskey
      Live is short, drive BMW ///M !

    • Neu

      Mmm, mal neugierig wie lange diverse Plastikteile und Simmeringe Aceton mitmachen würden auf dem Weg zum Verbrennungsraum...

      Würd ich nicht machen.

      BMW Leasing sagt: Nach 150.000km sind unsere Autos kaputt.
      http://www.spiegel.de/.../...stung-von-150-000-km-voraus-a-855355.html

    • Neu

      Interessant.

      Der Artikel ist allerdings von 2005, da frage ich mich warum es sich nicht durchgesetzt hat?

      Sokrates: „Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser.
    • Neu

      Die Hersteller haben lieber anfällige Katalysatortechnik verbaut, unpopuläres Downsizing betrieben und sich mit AdBlue herumgeärgert. Einige haben illegale Abschalteinrichtungen eingebaut und sitzen deshalb jetzt auf Milliardenentschädigungszahlungen.

      Dabei hätten sie einfach nur Aceton einsetzen müssen. Da werden sich jetzt aber schon einige Ingenieure ärgern.

    • Neu

      Einwegfeuerzeug schrieb:

      Die Hersteller haben lieber anfällige Katalysatortechnik verbaut, unpopuläres Downsizing betrieben und sich mit AdBlue herumgeärgert. Einige haben illegale Abschalteinrichtungen eingebaut und sitzen deshalb jetzt auf Milliardenentschädigungszahlungen.

      Dabei hätten sie einfach nur Aceton einsetzen müssen. Da werden sich jetzt aber schon einige Ingenieure ärgern.
      BMW ist doch gut weggekommen. Die haben sich ja nur "geirrt" und irren ist ja menschlich.

      Der Endkunde/Umwelt oder nachbessern ist da wurscht.

      n-tv.de/wirtschaft/BMW-kommt-m…avon-article20873830.html

      BMW Leasing sagt: Nach 150.000km sind unsere Autos kaputt.
      http://www.spiegel.de/.../...stung-von-150-000-km-voraus-a-855355.html

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SamTE ()

    • Neu

      Aus meiner Sicht erkannt man daran das es nicht wissenschaftlich prüfbar bzw. wiederholbar ist, das es Quatsch ist....


      "Offenbar spielen der Motortyp, ev. auch das Benzin u.a. eine Rolle. Die im ersten Bericht angegebene Kurve, wonach ab 6 OZ/per 10 Gal. bzw. ab 0,179/37.85 = 5 Promille bereits ein negativer Effekt auftritt, gilt ev. nur für einen bestimmten Motorentyp. Fazit: jeder muss eigene Erfahrungen machen."

      So hat jeder die Chance es sich schön zu reden wenn er mag....

      Am Anfang steht 20-35% Ersparnis und am Ende des Textes steht kann auch 1% weniger Reichweite sein, also MEHR Verbrauch.

      Sokrates: „Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Cabrio_Fan ()

    • Neu

      Ist praktisch genauso wie bei WMI.

      Ich dachte ja auch da habe ich was gefunden was interessant ist, für die Umwelt und für mich.......hat sich auch seit Jahren nicht durchgesetzt.

      Wenn man WMI nämlich knackig nutzt ist die Russwolke so hoch bei Leistungsabruf das der hinterher fahrende sich über seine Lunge keine gesunden Gedanken mehr machen muss.

      Das erzählt Dir aber auch keiner mal eben so. Lange Recherche, Zusammenfügen der Informationen, Proof der Quellen führt dann mittelfristig zu der Erkenntnis.

      Und schon versteht man das es eine temporäre Sau ist die durch das Dorf geprügelt wird.

      Sokrates: „Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser.
    • ANZEIGE