Verrußter Auspuff + Verkokung (Benziner)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Verrußter Auspuff + Verkokung (Benziner)

      Grüßt euch Leute,

      kurze Frage in die Runde. Ist es normal das mein 535i sehr schnell und viel Ruß ansetzt?
      Nach eine paar Tagen ist die Blende schon wwieder stark mit Ruß bedeckt. Hab fast keinen Ölverbrauch.
      War bei meinem 316i damals nicht so.

      Anbei mal ein Bild

      [Blockierte Grafik: http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/img43364uz1rg0v6s.jpg]

      ""

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von FLitzaa ()

    • Hi,

      ist normal und der tollen Direkteinspritzer Technologie geschuldet. Das ist auch einer der Gründe, warum VW jetzt anfängt Partikelfilter auch bei Benzinern einzusetzen. Die Filtertechnik war bis Dato zu teuer und scheint jetzt bezahlbar zu werden.

      Ein Direkteinspritzer Benziner haut mehr Feinstaub raus als jeder gefilterte Diesel, bekommt aber immer die grüne Plakette. Ist hirnrissig, aber irgendwo muss man ja anfangen die Bürger zu schröpfen. Den Anfang haben halt die Diesel gemacht und die Benziner Fahrer sind die nächsten.

      MfG

      Jens

    • Sharki schrieb:

      werden wohl bald die Mitarbeiter beim Toilettengang einen Filter benutzen müssen



      Na, das find ich aber jetzt nicht so witzig. Was können die Mitarbeiter dafür, dass die Konzernspitze sich so nen Schwachsinn einfallen läßt? Peugeot hat diese Filterscheisse auch schon länger im Auge.
    • und wie schauts aus? wie wurde gereinigt?

      Hab an der Ausgangsseite vom LLK ein Ölschwitzen festgestellt. Eventuell hat ne Dichtung im Turbo den Geist aufgegeben. Erklärt vielleicht auch die Rußbildung aber passt nicht zum Ölverbrauch. Außerdem hab ich was von nem Kurbelwellenentlüftungsventil gelesen. Das soll Rückstände in den Ansaugtrackt leiten und verbennen.

      Werde demnächst mal reinschauen ob überhaupt was von einer Ölverschmutzung zu sehen ist.

    • Hallo,
      ja wurde gereinigt.
      An den Ventilschäften harte Ablagerungen bis zu ca. 8mm dick.
      Einlass Zylinder 1 war fast komplett dicht.
      Hat bischen gedauert, weil meine Hochdruckpumpe auch noch kaputt ging.(Welle vom Antrieb abgerissen)
      Aber nun läuft er wieder sauber. Hat bischen mehr Biss obenraus, von unten raus keine Aussetzer mehr.
      Da "Nageln" vom Direkteinspritzer ist leiser, hört sich wieder nach Sauger an.
      Ich probier mal ein Foto an zu hängen.
      eines von dem saubersten Ventilen.
      An den anderen war ca. bis zum 4fachen drauf

      Dateien
    • FLitzaa schrieb:

      und wie schauts aus? wie wurde gereinigt?

      Hab an der Ausgangsseite vom LLK ein Ölschwitzen festgestellt. Eventuell hat ne Dichtung im Turbo den Geist aufgegeben. Erklärt vielleicht auch die Rußbildung aber passt nicht zum Ölverbrauch. Außerdem hab ich was von nem Kurbelwellenentlüftungsventil gelesen. Das soll Rückstände in den Ansaugtrackt leiten und verbennen.

      Werde demnächst mal reinschauen ob überhaupt was von einer Ölverschmutzung zu sehen ist.
      Öl im Ansaugtrakt kommt entweder vom verschlissenen Motor (Blowby - ich hoffe jetzt mal nicht), oder von einer nicht richtig arbeitenden Kurbelgehäuseentlüftung. Ich kenne den Aufbau der BMW Benziner nicht, aber normalerweise geht die Kurbelgehäuseentlüftung in die Ansaugung, also zwischen Luftfilter und Verdichter. Nur da herrscht Unterdruck, wenn der Turbo arbeitet. Wenn da an der Ausgangsseite des LLK Öl zu sehen ist, muss das Ladeluftsystem richtig versifft sein...

      Teil 2 der Entlüftung geht in die ASB. Die ist bei Teillast aktiv, wenn in der ASB Unterdruck herrscht. Das Thema Entlüftung ist nicht ganz einfach bei Turbomotoren...

      Ich bin nicht die Signatur. Wie komme ich hier wieder raus?

    • Naja... beim Thema Kurbelgehäuseentlüftung bei Turbomotoren befindet sich BMW noch in der Lernphase... ;)

      Vielleicht kommt das Öl am LLK auch von außen irgendwo. Das Ladeluftsystem ist normalerweise so dicht, daß da kein Öl raus kann. Ansonsten würde Dir ja auch der Ladedruck weg gehen...

      Ich bin nicht die Signatur. Wie komme ich hier wieder raus?

    • BMW hat definitiv ein Problem mit der Kurbelwellengehäuseentlüftung bei Turbo-Benzinern.
      Abhilfe gibt es in Form einer "Öl-Falle" von Burger Motorsport.
      Burger Motorsport OilCatchCan, kurz BMS OCC.

      Der Okley hat im F30 Forum eine schöne Doku gemacht.
      Selbst bei seinem Neuwagen fängt man mit der OCC ein Öl/Wasser/Benzin gemisch auf,
      das ansonsten wie Harakiri gut erklärt hat in die Ansaugung vom Turbo, somit in die Ansaugung gelangt.
      Also nicht gleich ein verschlissener Motor, was aber natürlich auch möglich ist.

      f30-forum.de/board1-f30-f31-f3…motorsport-oil-catch-can/


      Die OCC von BMS wird zwischen Ventildeckel und Saugrohr gesetzt,
      für die meisten BMW Turbo-Benziner gibt es ein fertiges Kit.

      burgertuning.com/BMW_335_oil_catch_can.html


      Im Ventildeckel sitzt von Werk aus ein Ölabscheider/Ölfalle, die aber wohl nicht 100%tig arbeitet...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 528iaf11 ()

    • ANZEIGE