Viele Fehlermeldungen Motorsteuerung 530d - Zusammenhänge?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Viele Fehlermeldungen Motorsteuerung 530d - Zusammenhänge?

      Hallo F10-Freunde,

      ich heiße Attila und lese schon länger im Forum hier. Viele interessante Beiträge, die mir auch schon öfter weitergeholfen haben! Ich bin Maschinenbau-Ingenieur und würde sagen, dass ich mitteltiefes Wissen über moderne Motortechnik im Allgemein und BMW/F10-Technik im Speziellen besitze. F10/F11 - für mich das schönste und beste Auto der Welt (zumindest was ich mir leisten kann).

      Jetzt brauche ich aber eure Hilfe. Ich habe unfallbedingt von meinem havannabraunen F11 525d (10.2012/116tkm) auf einen F11 530dx (12.2016/113tkm) in einem wunderschönen Mediterranblau upgegraded. Vor dem Kauf war das neue Fzg. schon wegen leuchtender MKL in der Werkstatt und es wurde angeblich „ein Sensor“ getauscht. Kaum bin ich 200km gefahren, kam die MKL wieder.

      Ich habe zuhause sofort mit meinem Autophix-Diagnosegerät die Fehlermeldungen ausgelesen und folgende Fehler in der Motorsteuerung gefunden (von mir frei übersetzt):

      278A00: Drosselklappen-Fehler mechanisch oder elektrisch
      247500: Raildruck - zu niedrig
      26CF00: Kraftstoff-Vorförderung - Druck zu niedrig
      290900: Luftmassenmesser - Luftmasse zu hoch
      280F00: NOx-Sensor nach Kat - Wert zu lange ungültig
      280D00: NOx-Sensor vor Kat - Wert zu lange ungültig

      Dann ist mir schlecht geworden.

      Der Verkäufer (Händler) hat sich kooperativ gezeigt und die Beseitigung aller Fehler zugesichert. Jetzt nach einer Woche hat er sich gemeldet, dass eine undichte Ansaugbrücke gefunden wurde, die ausgetauscht wird. Er meinte, dass alle Fehler damit in Zusammenhang stünden.

      Ich bin da anderer Meinung. Der LMM-Fehler könnte mit der undichten ASB in Zusammenhang stehen. (Wert zu hoch, weil Ansaugluft nach dem Lader verloren geht.) Wie sieht es mit den NOx-Fehlern aus? Ich vermute es ist die bekannte Fehlerkette mit klemmendem AGR-Ventil und aufgeschmolzener ASB.

      Den DKL-Fehler halte ich für eine eigene Fehlerquelle. Was kann hier die Ursache sein, außer der DKL selbst? Hier hätte ich sogar die Befürchtung, dass die DPF-Regeneration ausgeblieben ist und der DPF dauerhaft zugesetzt sein könnte als Folgedefekt. (Ist der Zusammenhang richtig?)

      Schließlich finde ich den Raildruck-Fehler extrem unschön. Der niedrige Raildruck könnte von einem defekten Drucksensor kommen. Er könnte aber auch eine defekte HDP bedeuten. Das wäre ein Super-GAU, weil sich Metallabrieb im Kraftstoffsystem verteilen und eine horrende Rechnung für betroffene Komponenten zustande kommen kann. Warum auch noch der Vorförderdruck? Welche weiteren Ursachen können hier vorliegen?

      Meine Frage: Wie seht ihr das?

      Ich überlege von dem Kauf zurückzutreten, weil ich das Vertrauen in den Zustand des Fahrzeugs verloren habe und hohe Folgekosten vermeiden möchte. Das kann ich aber nur, wenn zweimal die Beseitigung des Mangels gescheitert ist oder ein erheblicher Mangel vorliegt. Ersteres will ich nicht abwarten bzw. ich sehe das Risiko, dass die Defekte nur so notdürftig behoben werden, dass der Verkäufer die sechs Monate Gewährleistung über die Runden kommt. Für letzteres hätte ich gerne eine belastbare Argumentationsbasis.

      Ich hoffe, das war nicht zu langatmig. Wer jetzt noch nicht eingeschlafen ist, kann mir gerne seinen (qualifizierten) Senf zu der o.g. Frage abgeben.

      Grüße aus Bayern
      Attila

      ""

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Propellernase ()

    • Wie ist der allgemeine Zustand der Verkokung ? Wenn der ASB gewechselt werden muss dann bitte der ganze system entkoken bis die Einlass Ventile, heißt Walnut Blasting auch mit AGR, usw...

      Beste Zeit jetzt richtig zu machen dann hast Rühe nächste 100K KM.

      Alles reset und dann manuelle DPF burn.

      Dann erst HDP System anschauen, wie gesagt Entkoken muss früher oder später in nächste Zeit sowieso gemacht werden.

      My 2 cents...

      MFG,
      MunichMark
      2014 535XD
      Luxury Line
      Alpinweiss / Mocca
      AC Schnitzer FW 30-30
      Race Chip GTS Black - Eingetragen
      18" Michelin Pilot Supersport
      bzw. PA4 Winter

    • Es würde vielleicht mehr Licht ins Duster kommen, wenn man die realen Werten bei laufendem Motor ausliest. IST/SOLL vergleich kann vielleicht Fehlermeldungen bestätigen oder als Folgefehler einstufen lassen.
      Waren noch weitere, in erster Hinsicht irrelevante Fehler gespeichert? Irgendwas mit der Batterie vielleicht?

      Eine geschmolzene ASB kann Folgeschaden vom Defekt des AGR-Kühlers sein, war das Fahrzeug schon beim Rückruf?

      Verkokung wurde schon angesprochen, Kraftstoffzufuhr könnte noch geprüft werden. Läuft die Pumpe vernünftig? Kraftstofffilter kann man prüfen (wenn du schon dabei bist, vielleicht direkt ersetzen, ist herrlich verbaut...).

      Wenn du es den Händler überlassen möchtest ist es einfach. Entweder er bekommt es hin oder nicht.

      Fragen über Fragen... Es könnte einen Zusammenhang bestehen, aber im ersten Hinblick sehe ich es wie du selber beschrieben hast. Kraftstoffdruck kann ich auch nicht direkt im Bezug zur ASB zuordnen, das war bei dem Wirbelkammerdiesel mal so...

      Nachrüstungen: ACC, Kollisionswarnung, HUD, SVW, SWW, RFK, Spiegelpaket, Lenkradheizung, 6WA, Automatische Heckklappe, Apps, verschiedene Codierungen...

    • Danke für eure Antworten. Die Verkokung in den Einlasskanälen mag tatsächlich auch fortgeschritten sein. Das werde ich ansprechen.

      Die Sache ist, dass es sich jetzt um eine "Nachbesserung" des Verkäufers handelt und in der Werkstatt seiner Wahl werden sie versuchen, das Problem zu möglichst geringen Kosten zu beheben und nicht unbedingt optimal nachhaltig für mich. Ich habe auch keinen direkten Austausch mit der Werkstatt. Solange der Verkäufer am Zug ist, werde ich da auch nicht Hand anlegen.

      Die Fehler würde ich zusammengefassen in:
      - LMM - Wert zu hoch
      - DKL - Fehler mechanisch oder elektirsch
      - NOx-Sensoren - Werte ungültig
      - Kraftstoffdrücke - zu niedrig

      Welche Fehler würden denn plausibel zu der löchrigen ASB passen bzw. welche könnten zusammenhängen? Wenn die Fehler nicht zusammenhängen, müsste der Verkäufer theoretisch vier Fehler beheben!?

      Da das Auto kurz vor dem Kauf in der Werkstatt war, gehe ich stark davon aus, dass die Fehler gelöscht wurden und es sich hier um aktuelle Fehler handelt. Ansonsten gab es keine Fehler in anderen Modulen! (Bis auf den nicht relevanten FZD: Deactivation IRS and tilt sensor by customer function. Da habe ich vermutlich zweimal nacheinander den BMW-Knopf auf dem Schlüssel gedrückt.)


      Grüße
      Attila

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Propellernase ()

    • Da muss ich dem @Schinder_Hans beipflichten, die Fehler müssen nicht zwingend akut anliegen, sondern könnten auch schon länger drin stehen.
      Fühlt sich der Wagen denn beim Fahren normal an? Also irgendwas, das negativ auffallen würde wie Leistungsverlust, Geräusche etc.?
      Der Hinweis mit den NoX Sensoren ist nicht schlecht, liefern die zu lange falsche Signale, geht die MIL an (verschlechtertes Abgasverhalten). Das Auto fährt dabei jedoch normal.

    • Wie geschrieben, gehe ich davon aus, dass der FS bei dem Werkstattaufenthalt vor dem Kauf gelöscht wurde und die Fehler "frisch" sind. Sicher sagen kann ich das natürlich nicht. Ich habe den FS nicht gelöscht, weil ich ihn dem Verkäufer für die Fehlerbehebung lassen wollte. Von Lauf her ist mir nichts negatives aufgefallen, aber ich bin gerade mal 300km gefahren. Deutlich mehr Leistung als der 525d. Ich bilde mir ein, die Leckage der ASB beim Beschleinigen bei langsamer Fahrt gehört zu haben. Aber auch dafür habe ich keinen Vergleichswert.

      Es wird wohl nicht viel anderes übrig bleiben, als nach der ASB-Reparatur zu beobachten und nachschauen, was sich ggf. wieder meldet.

      Ich finde es nur sehr unschön, weil zum einen das sich länger hinziehen kann, wenn der Wagen immer wieder vom Verkäufer "nachgebessert" werden muss. Und zum anderen möchte ich Folgekosten nach den 6 Mon. GWL vermeiden, die ich selber tragen muss. Ehrlich gesagt, dafür kaufe ich mir kein dreijähriges Auto für das Geld. Mein vier Jahre älter F11 525d war da völlig fehlerfrei.

    • Hm... verständlich. Nach der Reparatur kann wieder alles ok sein, muss aber natürlich nicht. Wenn du kein gutes Gefühl mehr bei dem Wagen hast, gib ihn evtl. besser wieder zurück. Anderseits kann der Verkäufer auch nachbessern und wenn es dann passt, egal. Schwierige Entscheidung. FS-Einträge und MIL passen jedenfalls zusammen.

    • Der Verkäufer hat das Recht zweimal nachzubessern. Erst dann oder bei einem erheblichen Mangel kann ich vom Vertrag zurücktreten. Wenn ich jetzt schon sagen könnte, dass es nicht nur ein, sondern mehrere Fehler sind, würde ich das als einen erheblichen Mangel sehen.

      Noch was: Das linke, vordere Radlager scheint leichte Geräusche zu machen. Kann das sein bei der Laufleistung von 113tkm?


      PS: Pingu ist so cool - nöt nöt... Meine Kinder habens geliebt.

    • Ein Radlager bei 113k km kann schon mal hin sein... wär jetzt nicht ungewöhnlich.

      Ansonsten lass den Händler einfach nachbessern, ist dein gutes Recht ;) und wenns dann passt, umso besser, wenn nicht, weg mit dem Auto.

      PS: Pingu ist der beste :love: ich feier es immernoch wie nochwas

    • Vorallem Rheingold verwenden, nicht irgendwelche andere Diagnose Tools, denn die können immer Fehler anzeigen wo keine sind, oder nix anzeigen wo welche sind. In Rheingold kannst auch gut abarbeiten und den Fehler runtertracken. Das geht mit anderen Tools kaum. Meist ist es ja nur ein Fehler und alles andere schleift sich durch.

      Dann kommt es darauf an was mit dem Auto vorher schonmal passiert ist. War die Batterie mal tot und wurde gewechselt? Das kann auch einen Menge Fehler beim Neueinbau einer frischen Batterie führen. Fehlercodes danach löschen und gut ist wenn sie nicht wieder kommen.

      AGR....gut möglich, dass ein Sensor irgendwo kaputt ist...auch gut möglich. Dass aber auch eine Leitung oder Steckverbindung schadhaft ist, auch möglich. Ich hatte einige korridierte Stecker am Auto, obwohl alle Stecker Spritzwasserdicht ausgelegt sind. Es wird halt viel gespart.

      Dann kommt es darauf an was das Fahrzeug schon Fahrleistung (km) hat. Im Prinzip kann man sagen, dass ich mit allen BMW erst ab 80-100.000km die meisten Probleme hatte. Da brauchst nen guten Geldbeutel für kommenden Reparaturen wenn man nicht viel selber machen kann. Ist leider so. Der 530er Motor selbst ist das Beste was es an der 5er Serie gibt. Das kann also nur ein Aggregat oder anderes Anbauteil sein.

      Yep, der Händler sollte nachbessern. Bringt er die Fehler nach 2x nicht weg, auf den Hof fahren, Nummernschilder runter, Papiere und Schlüssel auf den Tresen legen. Rückgabe bestätigen lassen. Da brauchst dann auch nicht viel argumentieren, das ist dein gutes Recht und auch das weis der Händler.

      Die bereits gefahrenen Kilometer kann er dir aber in Rechnung stellen und auch mögliche Beschädigungen am Fahrzeug die bei Übergabe nicht da waren.

      BMW Leasing sagt: Nach 150.000km sind unsere Autos kaputt.
      http://www.spiegel.de/.../...stung-von-150-000-km-voraus-a-855355.html

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von SamTE ()

    • Propellernase schrieb:

      278A00: Drosselklappen-Fehler mechanisch oder elektrisch
      247500: Raildruck - zu niedrig
      26CF00: Kraftstoff-Vorförderung - Druck zu niedrig
      290900: Luftmassenmesser - Luftmasse zu hoch
      280F00: NOx-Sensor nach Kat - Wert zu lange ungültig
      280D00: NOx-Sensor vor Kat - Wert zu lange ungültig
      Hallo Attila,

      per Ferndiagnose ohne das Fahrzeug zu kennen würde ich für mich folgendermaßen an die Sache herangehen.
      Ich spreche hier von der diagnoseseitigen Herangehensweise.
      Dem Händler kannst du die Bude natürlich gerne auf den Hof schmeisen. ;)

      Alles was ich schreibe "könnte" ursächlich sein.
      • Fehlermeldungen zuerst in sporadisch (kommt irgendwann oder gar nicht nach löschen) und vorhanden (Störung) sortieren -> Bitte mit Rheing....

      • 278A00: Drosselklappen-Fehler mechanisch oder elektrisch -> Verkokung Ansaugbrücke verklemmt die mechanik
        • 290900: Luftmassenmesser - Luftmasse zu hoch -> Kann Folgefehler -> Das Motormanagement "spielt" mit Luftmasse und Kraftstoffeinspritzung um die Istwerte Abgaszusammensetzung/Leistung/rundlauf an die Sollwerte anzugleichen (Adaption), hier könten die Grenzen der Luftmassenadaption erreicht worden sein
        • 290900: Luftmassenmesser - Luftmasse zu hoch -> Kann durch Abweichung hervorgerufen werden. Die berrechnete AGR Luftmasse passt nicht zur tatsächlichen (max 50%) -> Fehlfunktion/Undichtigkeit AGR -> Schlauch KEG undicht.
      • 26CF00: Kraftstoff-Vorförderung - Druck zu niedrig -> Nach wechsel des Kraftstoffilters wurde per "Startknopf" das Niederdrucksystem entlüftet
        • 247500: Raildruck - zu niedrig - Folgefehler -> Folge zu niedriger Vorförderrate. Fehlt der Kraftstoff im Niederuckbereich, fehlt er auch im Hochdruckbereich

      • 280F00: NOx-Sensor vor und nach Kat - Wert zu lange - ungültig: Autsch -> Könnten tatsächlich defekt sein -> sehr teuer
        • Ursache 1: Erfasst die : Er dient der Regelung der eindosierten Harnstoffmenge in Systemen zur selektiver katalytischer Reduktion (SCR) zur NOx-Reduzierung sowie zur Überwachung (On-Board-Diagnose) der SCR-Komponenten ->Vielleicht tacuht der Fehler in Verbindung mit einem Leeren Adbluetank auf (Spekulation)
        • Ursache 2: Elektrischer Fehler
        • Ursache 3: "Vergiftung" der Messkomponenten durch Kraftstoff mit hohem Schwefelanteil (Billiger Diesel aus der nicht EU Zone) -> Dann jedoch wäre der SCR Kat ebenso vom Austausch betroffen (Spekulation)
        • Fehler löschen und schauen ob er wieder kommt nach 80 - 100km Fahrt ;)



      Als Händler würden mir nun folgende Kostenfaktoren im Kopf rumgeistern
      - 278A00: Drosselklappen-Fehler -> Neue Ansaugbrücke oder Reinigung (inkl. der Reinigung der Einlassventile)
      - 290900: Luftmassenmesser -> Wird sich zeigen nach Lösung der Verkokungsthematik
      - 26CF00: Kraftstoff-Vorförderung -> nichts da vermutlich zusammenhängend mit Dieselfilterwechsel
      - 280F00: NOx-Sensor -> Beide neu aufgrund Fehlfunktion

      Vielleicht bringt dich das etwas weiter
      Beste Grüße
      Smutje

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Smutje530D ()

    • Hi Smutje,

      herzlichen Dank für die ausführliche Antwort! Damit kann ich einiges anfangen. Dass die Kraftstoffdruck-Fehler in Zusammenhang mit Kraftstofffilterwechsel auftreten können, habe ich auch schon gelesen. Werde ich nachfragen, ob da was gemacht wurde.

      Bekommt die DKL auch den AGR-Schmodder ab? Dann wäre sie natürlich auch von der Verkokerei betroffen und der Fehler durch Klemmen plausibel.

      Dann bleiben ja fast nur die NOx-Fehler. Wenn der Kat kaputt wäre (und sonst alles rund läuft), würde zumindest der Vor-Kat-Sensor korrekte Werte liefern. Also beide Sensoren defekt, oder doch Folgefehler.

      Die ASB wird bereits getauscht. Dann schauen wir mal danach, was wiederkommt.

      Ja, RG muss ich mir noch zulegen. Hab da mal was in der eBucht gekauft, was aber dann nicht dem F10/F11 laufen wollte. Dann war das Autophix die einfachste Lösung. Wo bekomme ich ein funktionierendes RG her und was kostet es?

      Grüße
      Attila

    • Ich vermute du hast RG verfügbar, da kannst du nachgucken wieviele km gefahren sind seit dem letzten mal FS löschen. Das schliesst schon mal Sachen aus.
      Das Auto reparieren mit angeklemmter Batterie kann auch gerne mal zu FS Einträge führen (Stecker ab, sensor raus usw).

      Ich kann bestätigen, dass die Drosselklappe bei Verkokung schön sauber bleibt, hatte sie gestern noch in der Hand. Ab dem Mischrohr fängt die Sch#### an.

      Nachrüstungen: ACC, Kollisionswarnung, HUD, SVW, SWW, RFK, Spiegelpaket, Lenkradheizung, 6WA, Automatische Heckklappe, Apps, verschiedene Codierungen...

    • ANZEIGE